"Sabrina – Total Verhext!": Was machen die Schauspieler heute?

47305429
Melissa Joan Hart, Caroline Rhea und Beth Broderick waren jahrelang die Gesichter von Sabrina, Hilda und Zelda. (©picture alliance / United Archives 2018)

"I put a spell on you": Von 1996 bis 2003 feierte die Sitcom "Sabrina – Total Verhext!" Megaerfolge im TV und machte die Darsteller zu Stars. Aktuell präsentiert Netflix mit "Chilling Adventures of Sabrina" eine düstere Neuauflage der Kultserie – ein guter Grund, sich einmal anzusehen, was aus dem Original-Cast der 1990er-Jahre eigentlich geworden ist.

1. Melissa Joan Hart als Sabrina Spellman

Damals: In "Sabrina – Total Verhext!" spielte Melissa Joan Hart Sabrina Spellman, die bei ihren beiden leicht schrulligen Hexen-Tanten lebt und an ihrem 16. Geburtstag erfährt, dass sie eine Halbhexe ist. Von da an muss der Teenager nicht nur mit der Welt der Magie zurechtkommen (die voller Regeln steckt), sondern auch mit romantischen Verwicklungen und anderen Turbulenzen in ihrem Privatleben jonglieren.

Heute: Nach sieben Staffeln mussten sich die "Sabrina – Total Verhext!"-Schauspieler von ihren Fans verabschieden. Melissa Joan Hart agierte danach vor allem als Produzentin oder Synchronsprecherin innerhalb der TV-Landschaft. Es folgten kleine Rollen wie in "Law & Order" (2007) oder "Detective Laura Diamond" (2014). Von 2010 bis 2015 war sie als Hauptdarstellerin und Produzentin der Sitcom "Melissa & Joey" als Lokalpolitikerin Mel Bruke zu sehen. Seit 2003 ist sie mit dem Musiker Mark Wilkerson verheiratet und hat drei Söhne.

2. Beth Alison Broderick als Zelda Spellman

Damals: Als ältere von Sabrinas Tanten ist Zelda (Beth Alison Broderick) in der Show immer die Stimme der Vernunft – dabei fällt es ihr gelegentlich schon mal schwer mit dem Chaos zurechtzukommen, das Sabrina regelmäßig anrichtet. Praktischerweise hat sie für fast alle Probleme die Lösung parat, schließlich hat sie im Laufe ihres langen Hexenlebens so einige Doktor- und Professorentitel gesammelt.

Heute: Seit dem Ende von "Sabrina – Total Verhext!" tauchte Beth Alison Broderick hauptsächlich in kleinen Serienrollen oder in Kurz- und TV-Filmen auf. Darunter "CSI: Miami" (2004), "The Inner Circle" (2005), "Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen" (2009), "Die Rache der Brautjungfern" (2010). Ein Wiedersehen mit ihrer Seriennichte feierte sie 2014 in zwei Folgen von "Melissa & Joey".


3. Caroline Rhea als Hilda Spellman

Damals: Während Zelda oft die strenge Tante herauskehrt, ist Tante Hilda (Caroline Rhea) die lockere der beiden Erziehungsberechtigten. Das bewahrt Sabrina aber nicht vor magischen Verwicklungen, die sich auch schon mal durch Hildas Naivität ergeben. Unvergessen sind ihre zahlreichen (gescheiterten) Beziehungen, bis sie (Achtung, Spoiler!) in Staffel 6. endlich ihren Seelenverwandten findet.

Heute: Für Stand-up-Comedian Caroline Rhea ging es auch nach "Sabrina – Total Verhext!" ziemlich busy weiter. 2004 bis 2005 moderierte sie das US-Format "The Biggest Loser", von 2005 bis 2006 hatte sie eine wiederkehrende Rolle in "Hotel Zack & Cody". Es folgten Auftritte in "Baby Daddy" (2013) und "2 Broke Girls" (2015). Auch in Fernsehfilmen wie "Christmas Planner - Was für eine Bescherung" (2012) wurde sie besetzt.

4. Nate Richert als Harvey Kinkle

Damals: Erst waren sie Freunde, dann ein Liebespaar (Staffel 2 bis 4) – doch als der recht naive und leichtgläubige Harvey erfährt, dass Sabrina eine Hexe ist, war erstmals alles aus. Und die Zuschauer betrauerte das Ende einer der berühmtesten TV-Beziehungen der 90er-Jahre. Doch zum Glück tauchte der sympathische Kerl in der 6. Staffel wieder auf und das Liebeskarussell drehte sich fröhlich weiter.

Heute: Und was macht der "Sabrina – Total Verhext!"-Darsteller heute? 2006 zog er einen Schlussstrich unter seine TV-Karriere. Seit 2010 ist er wieder zurück im Rampenlicht, allerdings als Musiker mit dem Komponisten C. Duck Anderson in einer Band.

5. Nick Bakay als Stimme von Salem Saberhagen

Damals: Zahlreiche Zuschauer der Hexen-Sitcom wünschten sich in den 90er-Jahren ein sprechendes Haustier. Dabei war der schwarze Kater Salem nicht immer ein angenehmer Zeitgenosse: Faul, verwöhnt und leicht sarkastisch, ist der ehemalige Hexenmeister vor allem hinter dem Geld her. Dabei hat er eigentlich einen ganz großen Traum – endlich wieder ein Mensch werden. In brenzligen Situationen erweist er sich für die Spellmans jedoch als guter Freund.

Heute: Nick Bakay blieb dem Filmbusiness treu: Von 200 bis 2005 wirkte er als Produzent und/oder Drehbuchautor in "King of Queens", 2009 in "Der Kaufhaus Cop", 2011 in "Der Zoowärter" und 2015 in "Der Kaufhaus Cop 2" mit.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben