Topliste

Schade: Diese 6 Kino-Franchises werden wohl nie fortgesetzt

Fortsetzung folgt … nicht.
Schade, Ryan: "Green Lantern" bekam von Warner bisher nur einen Film spendiert.
Schade, Ryan: "Green Lantern" bekam von Warner bisher nur einen Film spendiert. (©YouTube/WarnerBrosEnt 2018)

Manchmal scheint es, als sei jeder Film im Kino eine Fortsetzung oder ein Prequel. Neben den großen erfolgreichen Filmreihen gibt es aber auch solche Werke, die gerne der erste Teil einer Trilogie oder mehr wären, es aber nicht wirklich geschafft haben. 

Hier kommen sechs Filme, von denen die Studios gerne ein paar mehr Fortsetzungen gesehen hätten – die Zuschauer aber nicht.

Spoiler-Warnung
Um über mögliche Sequels spekulieren zu können, gehen wir teilweise auf die Enden der besprochenen Filme ein. Du liest also auf eigene Gefahr weiter.

1. "John Carter" (2012)

"John Carter vom Mars" ist einer der Ur-Helden der Science-Fiction. Ersonnen hat ihn vor über 100 Jahren der berühmte Autor und "Tarzan"-Schöpfer Edgar Rice Burroughs. Insgesamt elf Bücher gibt es über John Carters Abenteuer auf dem Mars.

2012, zum hundertjährigen Geburtstag des Helden, nahm sich Disney ein Herz – und eine Menge Geld in die Hand. Der Plan: "John Carter" sollte zu einem modernen Franchise werden, das es mit Marvel, "Star Wars" und Co. aufnehmen kann. Allerdings wurde daraus nichts. Der erste Film mit Taylor Kitsch in der Hauptrolle floppte, ziemlich extrem sogar, und alle weiteren Pläne liegen bis dato auf Eis.

  • Was wäre im Sequel passiert? John Carter war ursprünglich als Trilogie ausgelegt und die Pläne für den zweiten und dritten Teil waren entsprechend fortgeschritten. Sowohl Regisseur Andrew Stanton als auch Hauptdarsteller Taylor Kitsch zeigten sich enttäuscht mit dem Abbruch der Reihe. Für den zweiten Teil gab es schon ein Skript, dass laut Kitsch "überwältigend" gewesen sei. Bis heute halten sich aber Gerüchte, dass es irgendwann doch noch eine zweite Chance für John Carter geben wird.
  • Warum wurde nichts draus? Streitigkeiten hinter den Kulissen und Mismanagement führten dazu, dass die Kosten des Films ins Uferlose liefen. Am Ende zahlte Disney 250 Millionen US-Dollar für John Carter, von denen gerade mal 75 Millionen an den Kinokassen zurückkamen. Keine guten Voraussetzungen für Verhandlungen über eine Fortsetzung.

2. Der goldene Kompass (2007)

Eine erfolgreiche Romantrilogie, bei der zwei junge Helden durch Paralleluniversen reisen und dort auf Hexen und gepanzerte Eisbären treffen? Klingt nach einem guten Stoff für eine Filmreihe, oder?

Leider ist die Verfilmung der "His Dark Materials"-Fantasybücher von Philip Pullman nicht über einen ersten Teil hinausgekommen. Der aufwendige Abenteuerfilm mit u. a. Nicole Kidman und Daniel Craig wird wohl ewig ein Einzelkind bleiben, seine Produzenten haben die geplanten Fortsetzungen gecancelt.

  • Was wäre im Sequel passiert? Das Gute ist, dass jeder, der wissen will, wie es mit der Heldin Lyra und dem rätselhaften Staub weitergeht, einfach zu den Büchern greifen kann. In "Das Magische Messer" und "Das Bernstein-Teleskop" wird die Geschichte zu Ende erzählt.
  • Warum wurde nichts draus? Die Kritik fand den "Goldenen Kompass" nicht allzu ansprechend und die Einspielergebnisse erfüllten nicht die Vorstellungen der Produzenten.

3. "Masters of the Universe" (1987)

Jedes Kind der 1980er Jahre kennt noch die guten alten "He-Man"-Actionfiguren. Zusammen mit einer Cartoonserie waren sie einst ein riesiger Erfolg für den Spielzeughersteller Mattel. Klar, dass irgendwann ein Spielfilm folgen musste.

Mit Dolph Lundgren wurde ein adäquates blondes Muskelpaket als He-Man gecastet. Alle anderen Entscheidungen des kultigen Trash-Studios Golan-Globus dürfen jedoch als zweifelhaft angesehen werden. Aufgrund zahlreicher finanzieller Einschränkungen wurde der als Fantasy-Epos angedachte Film immer weiter heruntergedampft.

Dennoch deutete ein in heißer Suppe badender Bösewicht Skeletor (gespielt von Theaterstar Frank Langella) während des Abspanns eine Fortsetzung an – die aber nie kommen sollte.

  • Was wäre im Sequel passiert? "Masters of the Univesre" brachte außer einer Handvoll Hauptcharaktere keinerlei Figuren aus der Originalserie. Keine Spur von Hordak oder den Schlangenmenschen, noch nicht mal Orko oder Beast Man waren zu sehen. So gesehen gab es eine Vielzahl an Möglichkeiten für einen zweiten Teil.
  • Warum wurde nichts draus? "Masters of the Universe" kostete laut Digital Spy am Ende zwar nur schmale 22 Millionen US-Dollar. Der Sci-Fi-Film spielte aber nur 17 Millionen ein – und trug zusammen mit einigen anderen Flops dazu bei, dass das Studio Golan-Globus schließlich dichtmachte. Heute gilt "Masters of the Universe" als Kultfilm – Gerüchte um ein Reboot verdichten sich.

4. "Green Lantern" (2011)

Die grüne Laterne gehört neben Superman, Batman und Wonder Woman zur Topriege der DC-Superhelden. Die Verfilmung von 2011 mit Ryan Reynolds in der Hauptrolle konnte aber leider nicht überzeugen. Kritiker bemängelten Ideenlosigkeit und eine lieblose Umsetzung.

  • Was wäre im Sequel passiert? Am Ende von "Green Lantern" taucht der vermeintlich besiegte Bösewicht Sinestro nochmal auf und zieht einen gelben Ring über. Gelb ist die größte Schwäche von Green Lantern. In einer Fortsetzung hätten wir also aller Wahrscheinlichkeit nach Sinestro in einer stärkeren Form wiedergetroffen.
  • Warum wurde nichts draus? Da nicht nur Comicfans und Filmkritiker enttäuscht waren, sondern auch das breite Kinopublikum den Film mied, sah man bei Warner bis heute wohl keinen Grund für eine Fortsetzung.

5. "Planet der Affen" (2001)

Der erste Film über die Herrschaft der Affen von 1963 war ein Hit in den Kinosälen. Vier direkte Fortsetzungen folgten, 1973 war nach "Die Schlacht um den Planet der Affen" allerdings erst einmal Schluss.

2001 wurde ein neuer Versuch gestartet: Kultfilmer Tim Burton ("Batman") sollte es sein, der den Primaten wieder Leben einhauchen würde. Die Masken sahen wesentlich besser aus als noch in den 1960ern, aber trotzdem sollte es bei dem einen Film bleiben, bis 2011 mit "Planet der Affen: Prevolution" ein gelungener Neustart gewagt wurde.

  • Was wäre im Sequel passiert? Das Ende von Burtons Affenfilm sollte wohl eine ähnliche Schockreaktion hervorrufen wie das Finale des Originals. Protagonist Davidson (Marc Wahlberg) gerät mit seinem Raumschiff in einen elektromagnetischen Sturm und findet sich in einer Welt wieder, in der offensichtlich alle amerikanischen Präsidenten Affen waren. Eine Fortsetzung von dieser Zeitlinie aus hätte sicherlich etwas für sich gehabt.
  • Warum wurde nichts draus? Der Film war zwar ein finanzieller Erfolg, aber Tim Burton machte deutlich, dass er nicht an einem Sequel interessiert war. Für ihn war die Arbeit an "Planet der Affen" eher ein Job als eine Leidenschaft, weswegen der Film auch nicht den typisch düsteren Tim-Burton-Look hat.

6. "Independence Day: Wiederkehr" (2016)

Als "Independence Day" 1996 in die Kinos kam, waren die Zuschauer begeistert. Noch nie hatte man eine so spektakulär inszenierte Alieninvasion zu sehen bekommen. Dazu kam ein Will Smith in Höchstform und einer der innovativsten Blockbuster des Jahrzehnts war geboren.

Lange Zeit stand dieser Film allein – bis Regisseur Roland Emmerich 2016 beschloss, die Geschichte fortzusetzen. Der Film sollte eigentlich der Start für eine neue Reihe werden, aber bisher hat sich nichts mehr in der Richtung getan.

  • Was wäre im Sequel passiert? Man kann, ohne sich groß aus dem Fenster zu lehnen, spekulieren, dass die Aliens ein weiteres Mal die Menschheit bedroht hätten und das wahrscheinlich mit einem noch größeren Schiff …
  • Warum wurde nichts draus? Will Smith hatte sich gegen "Independence Day: Wiederkehr" entschieden und für "Suicide Squad". Ob dies die richtige Entscheidung war, sei dahingestellt. Fakt ist, dass er dem Film gutgetan hätte. Die neuen Charaktere hatten keine starke Präsenz und dementsprechend interessierte es auch nur wenig, wie deren Geschichte weitergeht. Durchmischte Kritiken und mäßige Zuschauerzahlen trugen ebenfalls nicht viel dazu bei, dass der Plan einer großen Franchise weiterverfolgt wurde.
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben