Ratgeber

Schluchz: Diese 8 Filme lassen garantiert kein Auge trocken

Von Kinderfilm bis Drama: Diese Filme rühren zu Tränen.
Von Kinderfilm bis Drama: Diese Filme rühren zu Tränen. (©Facebook/12YearsASlave 2016)

Die Filme, die einem meist in Erinnerung bleiben, sind diejenigen, die einen tief berührt haben und selbst Männern das eine oder andere Tränchen abverlangen. Wer keine Angst vor den großen Gefühlen hat, sollte sich diese Filmperlen zu Gemüte führen – doch besser in geringer Dosis!

1. "Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft"

Das echte Leben schreibt die besten Geschichten. Das gilt auch für "Hachiko": Die besondere Freundschaft zwischen Professor Parker Wilson und seinem japanischen Akita-Hund Hachiko währt über den Tod hinaus. Auch noch zehn Jahre nachdem sein Herrchen, das von Richard Gere verkörpert wird, gestorben ist, wartet der treue Hund täglich am Bahnsteig auf seine Rückkehr. Diesen Film mit trockenem Auge zu überstehen, ist schier unmöglich.

2. "Die Farbe Lila"

Auch wenn Whoopie Goldberg inzwischen für ihr komödiantisches Talent bekannt ist, schrieb sie doch mit der Verkörperung der Celie in dieser Romanverfilmung Geschichte. Vom Vater wiederholt vergewaltigt und auch von ihrem Ehemann nur ausgenutzt und gequält, muss die junge Farbige die wahre Hölle auf Erden erleben. Nur die Liebe zu ihrer Schwester Nettie gibt Celie Halt und lässt sie die Tortur durchsthen.

3. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Dieser Film drückt wahrhaft auf die Tränendrüse. In einer Selbsthilfegruppe verlieben sich zwei krebskranke Teenager trotz aller Widrigkeiten unsterblich ineinander. Dass das leider nicht gut ausgeht, weiß jeder, der schon bei der Romanvorlage von John Green ein Dauerabo auf Taschentücher hatte. Shailene Woodley und Ansel Elgort verkörpern die junge Liebe herzerweichend.

4. "Oben"

Dass auch Kinderfilme einen zum Weinen bringen, beweist der Animationshit "Oben" aus dem Hause Pixar. Ein Rentner bekommt dabei sein Haus mithilfe von Heliumballons auf wundersame Weise zum Fliegen. So möchte er zu den Paradiesfällen in Südamerika gelangen – eigentlich ein Traum seiner verstorbenen Frau. Die Collage des gemeinsamen Lebens des ungleichen, kinderlosen Paares rührt wahrlich zu Tränen.

5. "The Green Mile"

Ein Todestrakt ist der Schauplatz dieser berührenden Geschichte mit Tom Hanks, der als Leiter der Wärter etwas Menschlichkeit in die letzten Tage der Todgeweihten bringt. Besonders das Schicksal des Gefangenen John Coffey lässt niemanden kalt. Seine besondere Begabung Mensch und Tier von Krankheiten zu befreien scheint wahrhaft gottgegeben, bewahrt ihn jedoch leider nicht vor seinem grausamen Schicksal.

6. "P.S. Ich liebe Dich"

Alles scheint so perfekt zwischen dem Ehepaar Holly und Gerry in diesem Liebesdrama aus dem Jahr 2007, bis das Schicksal in aller Härte zuschlägt und die junge Frau mit einem Schlag zur jungen Witwe macht. Wer jetzt noch nicht weinen muss, tut das spätestens, wenn der erste Brief des kürzlich Verstorbenen eintrudelt. Die Aufgaben, die ihr Liebster ihr auferlegt, helfen Hilary Swanks Charakter mit dem Verlust fertig zu werden.

7. "Zeit des Erwachens"

Robin Williams in der Rolle des Dr. Malcolm Sayer schafft Unglaubliches: Er erweckt in "Zeit des Erwachens" seine Patienten um Robert De Niro mithilfe eines bestimmten Mittels aus dem Wachkoma. Doch die Wirkung ist leider nur von kurzer Dauer. Zu erleben wie der Hauptcharakter Leonard, der frisch verliebt ist, wieder langsam ins Koma fällt, ist wahrhaft herzzerreißend. Filmlegende De Niro leistet ganze Arbeit.

8. "12 Years a Slave"

Die tragische Geschichte um den Geigenspieler Solomon Northup, der Mitte des 19. Jahrhunderts in die Sklaverei verkauft wurde, gewann 2014 zurecht den Oscar für den besten Film. Über zwölf Jahre muss er die Grausamkeiten und Launen verschiedener Herren ertragen, bis er schließlich seine Familie wieder in die Arme schließen kann. Hier sind non-stop Taschentücher im Einsatz.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben