Topliste

Superhelden im Anflug: 12 Marvel-Serien und ihre Handlung

Nicht nur an den Kinokassen liegt Marvel zurzeit weit vorne, auch in Sachen Serien hat der Comic-Riese große Pläne.
Nicht nur an den Kinokassen liegt Marvel zurzeit weit vorne, auch in Sachen Serien hat der Comic-Riese große Pläne. (©Disney 2016)

Comic-Gigant Marvel treibt zurzeit nicht nur sein Cinematic Universe immens voran, auch in Sachen Serien mischt der US-Konzern ordentlich mit. 2017 sollen wieder jede Menge neue Shows an den Start gehen. Welche Serien bislang und in Zukunft einen Blick wert sind und wovon sie handeln, liest Du hier.

1. "Blade – Die Jagd geht weiter"

Nur eine einzige Staffel lang durfte Halbvampir Blade 2006 im TV Jagd auf Blutsauger machen. Die Marvel-Serie knüpft an die gleichnamige Kinoreihe mit Wesley Snipes an, spielt jedoch in Detroit, wo der Daywalker Blade (hier gespielt von Sticky Fingaz) sich an die Fersen des Vampir-Anführers Marcus Van Sciver (Neil Jackson) hängt, um diesem das blutige Handwerk zu legen.

2. "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D."

Nach seinem scheinbaren Filmtod in "Marvel's The Avengers" bekommt die beliebte Figur des S.H.I.E.L.D.-Agenten Phil Coulson (Clark Gregg) 2013 im Serien-Spin-off eine zweite Chance. Als Leiter einer neuen Spezialeinheit nimmt Coulson den Kampf gegen übernatürliche Gegner auf.

3. "Marvel's Agent Carter"

Nach dem Verlust ihrer großen Liebe, Steve Rogers alias Marvel-Held Captain America, bekommt Peggy Carter (Hayley Atwell) 1946 einen langweiligen Schreibtischjob aufgedrückt. Ihre Nebentätigkeit ist da wesentlich aufregender – und gefährlicher: Für Howard Stark geht die schöne Agentin in zwei Staffeln auf Geheimmission.

4. "Marvel's Daredevil"

Matt Murdock (Charlie Cox) ist zwar blind, doch seine verbliebenen Sinne sind umso schärfer und helfen dem Daredevil jede Nacht dabei, die Unterwelt von New York aufzumischen. Vor allem der Mord an seinem Vater treibt den furchtlosen Helden an, seine Feinde ein für alle Mal zu stoppen – und dazu soll er noch ausreichend Gelegenheit bekommen, denn eine dritte Staffel der Serie wurde bereits von Netflix für 2018 bestätigt.

5. "Marvel's Jessica Jones"

Die einstige Superheldin Jessica Jones (Krysten Ritter) hängt ihr Helden-Outfit an den Nagel, um eine Detektei zu eröffnen. Gänzlich kann sie sich der Welt der Guten und Bösen jedoch nicht entziehen und gerät in der Netflix-Show ab November 2015 immer wieder zwischen die Fronten. Dabei trifft sie auch auf den geheimnisvollen Hünen Luke Cage (Mike Colter), der später mit seinem eigenen Spin-off durchstartet.

6. "Marvel's Luke Cage"

Nach "Daredevil" und "Jessica Jones" war "Luke Cage" 2016 die dritte der Comic-Serien, die Marvel gemeinsam mit dem Streamingdienst Netflix herausbrachte. Ebenso wie seine Vorgänger beschließt auch Ex-Häftling Cage (Mike Colter), sich den Schurken New Yorks entgegenzustellen. Sein entscheidender Vorteil: die übermenschliche Stärke sowie die praktisch kugelsichere Haut.

7. "Legion"

Im Gegensatz zu anderen Marvel-Serien dreht sich "Legion" eher um einen finsteren Antihelden. David Haller (Dan Stevens) wird aufgrund der Stimmen in seinem Kopf ein Leben lang von einer psychiatrischen Einrichtung in die nächste verwiesen. Die Begegnung mit der hübschen Syd (Rachel Keller) lässt ihn jedoch schnell erkennen, dass die Stimmen realer sind als bislang vermutet – David ist ein Mutant. Die Comic-Vorlage zu der Anfang 2017 an den Start gegangenen Serie spielt im Universum der X-Men.

8. "The Gifted"

Apropos X-Men: Die beliebten Leinwandmutanten sollen einen weiteren Serien-Ableger bekommen. Dieser soll "The Gifted" heißen. Wann er allerdings erscheint, ist bislang nicht bekannt. Der US-Sender FOX plant laut eigenen Angaben jedoch mit einem Start im Herbst. Auch zur Handlung sickerten bisher wenig Details durch. Nur so viel: Im Fokus soll eine Familie stehen, die untertauchen muss, als klar wird, dass die Kinder übernatürliche Fähigkeiten entwickeln. Als Teil des Casts wurden bereits Stephen Moyer ("True Blood"), Blair Redford ("Switched at Birth") und Jamie Chung ("Gotham") bestätigt.

9. "Marvel's Iron Fist"

Ab dem 17. März 2017 schlägt die "Eiserne Faust" auf Netflix zu. Nachdem er 15 Jahre lang für tot gehalten wurde, taucht Titelheld Danny Rand wieder auf, um in seiner Heimatstadt New York mit seinen Kung-Fu-Kampfkünsten aufzuräumen. Mit eiserner Hand geht er auf Verbrecherjagd. In die Hauptrolle schlüpft "Game of Thrones"-Darsteller Finn Jones.

10. "Marvel's The Defenders"

Die Miniserie "The Defenders" soll ab Mitte 2017 die Helden aus gleich vier Marvel-Serien vereinen: Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage und Iron Fist. Den einstigen Einzelkämpfern bleibt keine Wahl: Sie müssen sich zusammenschließen, um den Big Apple vor einer großen Bedrohung zu schützen.

11. "Marvel's Inhumans"

Mit den Inhumans tritt im September 2017 eine gänzlich neue Heldentruppe der Marvel-Studios auf den Plan. Sie bilden eine genetisch veränderte Parallelgesellschaft zur Menschheit. Ihre Mitglieder entwickeln üblicherweise mit dem Erreichen der Volljährigkeit übernatürliche Kräfte – oder werden zu Monstern. Angeführt werden sie von der Königsfamilie rund um den Herrscher Black Bolt (Anson Mount), der mit seiner Stimme ganze Städte vernichten kann. Ebenfalls mit von der Partie: Bolts Frau Medusa, seine Cousins Gorgon und Triton, Medusas Schwester Crystal und ihr tierischer Begleiter Lockjaw sowie Bolts heimtückischer Bruder Maximus.

12. "Marvel's The Punisher"

Zu guter Letzt reiht sich noch ein düsterer Antiheld in die Riege der Marvel-Serien ein. Der Punisher geht ab Ende 2017 beim Streamingdienst Netflix auf brutalen Rachefeldzug gegen alle Verbrecher, die dem System entwischen konnten. Bereits in der zweiten Staffel von "Daredevil" feierte der Kriegsveteran sein Debüt als selbsternannter Rächer – nun macht sich das Alter Ego von Jon Bernthal allein auf den Weg, um für seine ganz eigene Art der Gerechtigkeit zu sorgen.

Neueste Artikel zum Thema 'Marvel'

close
Bitte Suchbegriff eingeben