Topliste

"The Walking Dead": 8 kuriose Fakten über Negan und Lucille

Ein eingespieltes Team bei "The Walking Dead": Negan und seine stete Begleitung Lucille.
Ein eingespieltes Team bei "The Walking Dead": Negan und seine stete Begleitung Lucille. (©Frank Ockenfels 3/AMC 2017)

"Eeny, meeny, miney, moe": Bei diesen Worten sträuben sich bei "The Walking Dead"-Fans die Nackenhaare zu Berge. Wenn sie zu hören sind, ist Negan mit seiner kratzbürstigen Lucille nämlich nicht weit – und wo die beiden auftauchen, gibt es meist ein Blutbad. Die folgenden acht Fakten über das schlagfertige Duo hast Du aber mit Sicherheit noch nicht gewusst, oder?

1. Glenn sollte nicht durch Negan sterben

Es kommt für den einen oder anderen "The Walking Dead"-Fan vielleicht überraschend, aber ursprünglich hatte Comic-Autor Robert Kirkman gar nicht vor, dass Glenn durch Negan stirbt. Viel mehr bestand der Plan darin, dass sich Rick zwischen Glenn und Carl entscheiden muss – und natürlich seinen Sohn bevorzugt. Das wäre bereits in der 75. Comicausgabe gewesen, doch Kirkman entschied sich in letzter Sekunde dagegen und ließ Glenn bis Ausgabe 100 am Leben. Um ihn dann durch Negans Hand beziehungsweise Lucille brutal sterben zu lassen.

 Beinahe wäre das Schicksal von Glenn ein anderes gewesen. fullscreen
Beinahe wäre das Schicksal von Glenn ein anderes gewesen. (©Gene Page/AMC 2017)

2. Daher hat Lucille ihren Namen

In dem separaten Handlungsstrang der Comics, "Here's Negan", erfahren wir einige Hintergrundinformationen über den Superschurken. Unter anderem, dass er vor der Zombieapokalypse eine Frau namens Lucille hatte, die jedoch schwer an Krebs erkrankt war und daran starb. Etwas, das er offenbar nie wirklich verarbeitet hat und ihn zu dem machte, wie er sich in den Comics und der Serie zuletzt präsentierte. Somit eigentlich auch kein Wunder, dass er seine stete Begleitung in Form eines Baseballschlägers nach seiner Frau benannt hat.

 Immer griffbereit: Baseballschläger Lucille. fullscreen
Immer griffbereit: Baseballschläger Lucille. (©Gene Page/AMC 2016)

3. Negan wurde für die Serie zensiert

Dass Negan kein Blatt vor den Mund nimmt, davon konnten wir uns schon in mehreren Folgen von "The Walking Dead" überzeugen. Wer allerdings dachte, dass schon viel Gefluche zu hören ist, der sollte sich besser nicht die Comics durchlesen. Darin pöbelt Negan nämlich noch um einiges mehr, weshalb Robert Kirkman die Frequenz der F-Wörter um einiges für das TV-Publikum reduzieren musste. Trotzdem fällt das Wort auf der DVD von Staffel 6 immer noch beachtliche 23 Mal.

 Gemessen an den vergleichsweise wenigen Szenen mit Negan ist die Menge an F-Wörtern doch enorm. fullscreen
Gemessen an den vergleichsweise wenigen Szenen mit Negan ist die Menge an F-Wörtern doch enorm. (©Gene Page/AMC 2016)

4. Lucille hat einen Cameo in "Supernatural"

Ja, wen haben wir denn da? Anfang 2017 tauchte plötzlich Lucille in einer "Supernatural"-Folge auf. Dean betritt mit dem Baseballschläger in der Hand den Raum und sagte: "Dad hat ihn geliebt." In dieser kurzen Szene steckt jedoch eine ganze Menge Doppeldeutigkeit: Ihr Vater John wurde in der aller ersten "Supernatural"-Staffel nämlich von niemand Geringerem als Jeffrey Dean Morgan gespielt – der nun in "The Walking Dead" mit Lucille auf Menschenjagd geht. Und so schließt sich wieder der Kreis ...

 Na, diesen Baseballschläger haben doch wir bereits woanders gesehen? fullscreen
Na, diesen Baseballschläger haben doch wir bereits woanders gesehen? (©YouTube/Wayward Winchester 2017)

5. Negan sollte erst anders heißen

Beinahe hätte Negan ganz anders geheißen – und zwar Nagus! Klingt komisch, ist aber so. Allerdings musste Robert Kirkman feststellen, dass es schon einen Charakter in der TV-Serie "Deep Space Nine" gibt, der genauso heißt. Es passiere öfter, dass Kirkman Dinge in den Kopf kommen und sich erst später herausstellt, woher die Idee stammt. "Ich dachte dann 'Ah, daher habe ich das! Okay, äääh, vielleicht ist er dann Negan.' Und so kam es dann", erklärte er auf einer Comic-Con.

 Nagus statt Negan? Kaum vorstellbar. fullscreen
Nagus statt Negan? Kaum vorstellbar. (©Gene Page/AMC 2017)

6. Negan ist nicht der erste Besitzer von Lucille

Wer mehr über das frühere Leben von Negan erfahren möchte, sollte wirklich das Comic-Spin-off "Here's Negan" lesen. Darin wird unter anderem erklärt, wie Negan und Lucille zueinandergefunden haben. Er hat den Baseballschläger nämlich nicht einfach in einer Kellerecke gefunden, sondern einem anderen Apokalypsen-Überlebenden namens Paul abgenommen. Nachdem der dann allerdings einer Horde Untoter zum Opfer fiel, nutzte Negan die Gunst der Stunde und machte sich die Waffe zu eigen – damals allerdings noch ohne Stacheldraht-Verkleidung.

 Negan und Lucille sind unzertrennlich. fullscreen
Negan und Lucille sind unzertrennlich. (©Gene Page/AMC 2016)

7. Kleines Upgrade für den Schläger

Ganz genau, ursprünglich bestand Lucille nämlich aus nichts weiter als reinstem Holz. Erst später hat sich Negan überlegt, dass es doch clever wäre, den Waffen der Saviors ein kleines Upgrade zu verpassen. Seine Wahl fiel auf robusten Stacheldraht, der sich nicht nur leicht befestigen lässt, sondern auch äußerst effektiv sein kann – sofern er richtig eingesetzt wird. Negans Plan war es, Lucille mit den schlurfenden Untoten kuscheln zu lassen, sodass sich ihr infiziertes Blut auf den Draht überträgt. Die erste Berührung mit einem anderen Überlebenden würde ihn über kurz oder lang auch zum Untoten werden lassen ...

 Der Stacheldraht um Lucille war Negans perfide Idee. fullscreen
Der Stacheldraht um Lucille war Negans perfide Idee. (©Gene Page/AMC 2016)

8. Negan hat fünfthöchste Killrate

Es gibt sie tatsächlich: eine Kill-Liste. Auf Walking Dead Wikia haben sich Fans die Mühe gemacht und alle Tode gezählt. Gezählt wurde die Tötung einer lebenden Person mit Namen, weshalb sich die Punkte aus den folgenden Handlungen ergeben: eine lebende Person töten, einen Untoten mit Namen töten, einen Charakter töten, bevor er zum Untoten wird. Somit kommt Negan nach Staffel 7 auf 29 Morde – was ihm den fünften Platz auf der Liste sichert. Vor ihm sind noch Daryl (35 Tötungen), Carol (38), Rick (41) und der Governor (46).

 In Negan steckt ein blutrünstiger Mörder – und er scheint stolz darauf zu sein. fullscreen
In Negan steckt ein blutrünstiger Mörder – und er scheint stolz darauf zu sein. (©Gene Page/AMC 2017)
Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'The Walking Dead'

close
Bitte Suchbegriff eingeben