Topliste

"The Walking Dead": Das sind die 10 größten Bösewichte der Serie

Wer ist der größte Bösewicht von "The Walking Dead"? Die Fans haben entschieden.
Wer ist der größte Bösewicht von "The Walking Dead"? Die Fans haben entschieden. (©Gene Page/AMC 2017)

"The Walking Dead" wartet nicht nur mit jeder Menge Beißern auf, die den Überlebenden der Zombieapokalypse das Leben schwer machen. Auch zahlreiche Bösewichte gaben sich in den bisherigen Staffeln die Klinke in die Hand. Hier kommen die Top 10 der größten Bösewichte laut Fan-Ranking.

Wer ist der größte Bösewicht in der bisherigen Geschichte von "The Walking Dead"? Online-Magazin TV Line hat sich diese Frage ebenfalls gestellt und anhand eines Fan-Rankings die größten Antagonisten der bisherigen Staffeln zusammengestellt.

Achtung, Spoiler! Um Dir die folgende Liste präsentieren zu können, kommen wir leider um den einen oder anderen Spoiler nicht herum. Weiterlesen also auf eigene Gefahr!

Platz 10: Martin aus Terminus

 Der harmlose Schein trügt: Durch seine psychopathische Ader wird Martin zu einer echten Gefahr für die Gruppe um Rick Grimes. fullscreen
Der harmlose Schein trügt: Durch seine psychopathische Ader wird Martin zu einer echten Gefahr für die Gruppe um Rick Grimes. (©Gene Page/AMC 2017)

In Staffel 5 von "The Walking Dead" gehörte Martin zu den menschenfressenden Einwohnern von Terminus. Er bedroht Tyreese und Judith in der Waldhütte und hat auch kein Problem damit,  das Bein eines Überlebenden aus Ricks Gruppe aufzuessen – mit dem unglücklichen "Spender" als Zuschauer.

Kommt vor in: Staffel 5

Darum gehört er auf die Liste: Wer sogar Baby Judith aufessen will, ist definitiv ein Bösewicht.

Platz 9: Nicholas aus Alexandria

 Mit seinem Verhalten empfahl sich Nicholas nicht gerade als Fan-Liebling und schafft es sogar auf Platz 9 der größten Bösewichte aus "The Walking Dead". fullscreen
Mit seinem Verhalten empfahl sich Nicholas nicht gerade als Fan-Liebling und schafft es sogar auf Platz 9 der größten Bösewichte aus "The Walking Dead". (©Gene Page/AMC 2017)

Nicholas aus Alexandria kann eigentlich nicht per se als Bösewicht gelten. Doch seine feige und selbstsüchtige Art sorgt immer wieder dafür, dass andere wegen ihm sterben müssen. Um seine Mitschuld zu vertuschen, lügt er das Blaue vom Himmel und schreckt auch nicht davor zurück, Glenn umbringen zu wollen, damit der ihn nicht verrät.

Kommt vor in: Staffel 5 und Staffel 6

Darum gehört er auf die Liste: Obwohl Glenn ihm eine zweite (und dritte) Chance gibt, versucht Nicholas, ihn hinterrücks zu ermorden – was ihm mit seinem eigenen Selbstmord unbeabsichtigt sogar fast noch gelingt.

Platz 8: Shane Walsh aus Atlanta

 Good guy gone bad, heißt es wohl im Falle von Shane Walsh. fullscreen
Good guy gone bad, heißt es wohl im Falle von Shane Walsh. (©Gene Page/AMC 2017)

Nach dem Ausbruch der Zombieapokalypse übernimmt Shane Walsh die Verantwortung für Lori und Carl Grimes und führt die Überlebenden aus Atlanta an. Doch nach der Rückkehr von Rick entwickelt er sich zu einem immer kaltblütigeren Antagonisten, der auch vor Mord nicht zurückschreckt. Das brachte ihm übrigens auch in einem anderen Bösewicht-Ranking den Spitzenplatz ein.

Kommt vor in: Staffel 1 und Staffel 2

Darum gehört er auf die Liste: Aus Eifersucht will er seinen ehemals besten Freund Rick hinterrücks ermorden.

Platz 7: Dwight aus dem Sanctuary

 Ob Dwight an seinem Bösewicht-Status noch etwas ändern kann, wird wohl erst Staffel 8 von "The Walking Dead" zeigen. fullscreen
Ob Dwight an seinem Bösewicht-Status noch etwas ändern kann, wird wohl erst Staffel 8 von "The Walking Dead" zeigen. (©Gene Page/AMC 2017)

Dwight gehört in Staffel 6 und Staffel 7 von "The Walking Dead" ganz klar zu den Fieslingen. Nach einigen "Startschwierigkeiten" akzeptiert er sein Dasein als Handlanger von Negan und führt dessen Befehle durch, die auch vor Quälereien nicht zurückschrecken. Eine seiner Lieblingstätigkeiten besteht in Staffel 7 darin, Daryl Hundefutter-Sandwiches zu servieren. Doch hinter seinen Taten steckt eigentlich ein bemitleidenswertes Schicksal ...

Kommt vor in: Staffel 6 und Staffel 7

Darum gehört er auf die Liste: Er tötet Denise und verweist später süffisant darauf, eigentlich auf Daryl gezielt zu haben. Reue sieht definitiv anders aus.

Platz 6: Owen von den Wolves

 Kaum ein anderer Bösewicht aus "The Walking Dead" war bisher so kaltblütig, wie der Anführer der Wolves. fullscreen
Kaum ein anderer Bösewicht aus "The Walking Dead" war bisher so kaltblütig, wie der Anführer der Wolves. (©Gene Page/AMC 2017)

Owen ist in Staffel 5 und Staffel 6 der Anführer der Wolves, einer besonders brutalen und rücksichtslosen Gruppe Überlebender. Sie morden und plündern sich durch die Handlung von "The Walking Dead" und behaupten, ihre Opfer zu "befreien". Owen tut sich dabei als besonders gefährlicher Bösewicht hervor, der selbst im Angesicht des Todes noch immer damit droht, alle anderen umbringen zu wollen.

Kommt vor in: Staffel 5 und Staffel 6

Darum gehört er auf die Liste: Owens Einstellung zum Tod (dem anderer UND seines eigenen) ist einfach nur erschreckend.

Platz 5: Gareth aus Terminus

 Noch ein Menschenfresser: Gareth spielte sich in Staffel 4 und Staffel 5 als einer der Anführer von Terminus in die Ungunst der Zuschauer. fullscreen
Noch ein Menschenfresser: Gareth spielte sich in Staffel 4 und Staffel 5 als einer der Anführer von Terminus in die Ungunst der Zuschauer. (©Frank Ockenfels 3/AMC 2017)

Gareth ist in Staffel 4 und Staffel 5 der Anführer der kannibalistischen Einwohner von Terminus. Er zeichnet sich durch extreme Kaltblütigkeit aus und macht sich einen Spaß daraus, andere zu quälen. Während er eines seiner Opfer aufisst, philosophiert er sogar darüber, wieso Frauen eine bessere Mahlzeit abgeben, als Männer.

Kommt vor in: Staffel 4 und Staffel 5

Darum gehört er auf die Liste: Kein anderer Bösewicht in der Geschichte von "The Walking Dead" hat so viel Spaß daran, seine Opfer aufzuessen – nicht einmal Martin.

Platz 4: Merle aus Atlanta

 Mit seiner Schwerthand ist Merle zugegebener Maßen einer der coolsten Bösewichte von "The Walking Dead" – sympathischer wird der große Bruder von Daryl deswegen aber nicht. fullscreen
Mit seiner Schwerthand ist Merle zugegebener Maßen einer der coolsten Bösewichte von "The Walking Dead" – sympathischer wird der große Bruder von Daryl deswegen aber nicht. (©Gene Page/AMC 2017)

Merle zeichnet sich unter anderem durch Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Gewalttätigkeit und ein großes Mundwerk aus. In Woodbury wird der große Bruder von Daryl schnell zur rechten Hand des Governors und schreckt auch nicht davor zurück, Glenn halb totzuschlagen, um Informationen aus ihm herauszuholen. Am Ende durchlebt er zwar in gewisser Weise einen Sinneswandel – um seinen Bösewicht-Status loszuwerden, reicht das aber nicht aus.

Kommt vor in: Staffel 1 bis Staffel 3

Darum gehört er auf die Liste: Merle ist der erste Bösewicht, den "The Walking Dead" in Staffel 1 einführt.

Platz 3: Joe von den Claimers

 Auch wenn es hier nicht so aussieht: Joe ist einer der kurzlebigsten Bösewichte von "The Walking Dead". fullscreen
Auch wenn es hier nicht so aussieht: Joe ist einer der kurzlebigsten Bösewichte von "The Walking Dead". (©Gene Page/AMC 2017)

Der Anführer der Claimers hat eine ganz einfache Philosophie: Wer nicht zu seiner Gruppe gehört, oder sich nicht an SEINE Regeln hält, wird gequält und umgebracht. Seine mitleidslose und sadistische Art machen den früheren Mechaniker zu einem der gefährlichsten, wenn auch kurzlebigsten Bösewichte von "The Walking Dead".

Kommt vor in: Staffel 4

Darum gehört er auf die Liste: Joe hat großen Spaß daran, andere nicht nur zu töten, sondern vorher auch noch langsam zu quälen.

Platz 2: Der Governor aus Woodbury

 Mit der kaltblütigen Enthauptung von Fanliebling Hershel spielte sich der Governor endgültig in die Ungunst der Zuschauer. fullscreen
Mit der kaltblütigen Enthauptung von Fanliebling Hershel spielte sich der Governor endgültig in die Ungunst der Zuschauer. (©Gene Page/AMC 2017)

Der Governor aka Philip Blake ist der Anführer von Woodbury und absolut skrupellos, wenn es darum geht, potenzielle "Bedrohungen" für seine Community abzuwehren. Auch vor Mord schreckt er dabei (natürlich) nicht zurück. Sein Charme, dem auch kurzzeitig Andrea verfällt, macht ihn besonders gefährlich, denn dahinter versteckt sich eine überaus psychopathische Ader.

Kommt vor in: Staffel 3 bis Staffel 5

Darum gehört er auf die Liste: Wer sich die Köpfe von Beißern und Menschen als Deko ins Aquarium legt, hat sich Platz 2 auf unserer Liste mehr als verdient.

Platz 1: Negan aus dem Sanctuary

 Negan wird den Zuschauern von "The Walking Dead" wohl noch eine Weile als Ober-Bösewicht erhalten bleiben. fullscreen
Negan wird den Zuschauern von "The Walking Dead" wohl noch eine Weile als Ober-Bösewicht erhalten bleiben. (©Gene Page/AMC 2017)

Charme und Charisma gehören zu den markantesten Eigenschaften von Ober-Bösewicht Negan. Nicht zu vergessen natürlich seine manipulative und brutale Art. Der Anführer der Saviors genießt es, die Macht über das Leben anderer zu haben, und präsentiert sich als Tyrann in Reinkultur.

Kommt vor in: Staffel 7+

Darum gehört er auf die Liste: Er hat Glenn und Abraham mit seinem geliebten "Vampir-Baseballschläger" Lucille getötet.

Neueste Artikel zum Thema 'The Walking Dead'

close
Bitte Suchbegriff eingeben