Topliste

"The Walking Dead"-Suchspiel: 8 Easter Eggs bis Staffel 8

Wie viele der Easter Eggs sind dir in den vergangenen sieben "The Walking Dead"-Staffeln aufgefallen?
Wie viele der Easter Eggs sind dir in den vergangenen sieben "The Walking Dead"-Staffeln aufgefallen? (©Alan Clarke/AMC 2017)

Am 23. Oktober 2017 startet in Deutschland endlich Staffel 8 von "The Walking Dead". Bis dahin gilt es also, sich die Zeit sinnvoll zu vertreiben. Was bietet sich da besser an, als Dein Fanwissen ein wenig aufzufrischen? Gut möglich, dass Du diese coolen acht Easter Eggs in den Staffeln 1 bis 7 noch nicht entdeckt hast.

1. Glenns Auto

Eingefleischte "The Walking Dead"-Fans wissen natürlich, dass über eine Verbindung der Zombieserie zu "Breaking Bad" schon lange spekuliert wird. So lautet eine Theorie, dass beide AMC-Serien im gleichen Universum spielen und die Ereignisse von "Breaking Bad" die Apokalypse möglicherweise erst in Gang gesetzt haben. In diesen Kontext passt hervorragend Glenns Autowahl in Staffel 1: Genau den feuerroten Dodge Challenger, mit dem er Zombies von Rick und Co. weglotst, kauft Walter White in "Breaking Bad" für seinen Sohn Walt Jr.

2. Daryls Drogenvorrat

 Daryls blaues Meth: Nur ein Zufall? fullscreen
Daryls blaues Meth: Nur ein Zufall? (©Screenshot/AMC 2017)

An dieser Stelle wollen wir noch etwas konkreter hinsichtlich der Verbindung beider Serien werden. Laut der populären Theorie war es Heisenbergs legendäres blaues Crystal Meth, das den Zombievirus auslöste. Und Daryl scheint die vom Drogenbaron höchstpersönlich gekochte Substanz nicht unbekannt zu sein, wie sich in Folge 2 von "The Walking Dead" offenbart. Als er T-Dog mit Antibiotika versorgt, fällt auch dieses kleine Tütchen ins Auge.

3. Jesse Pinkman und Merle

Dass Daryl in seiner Zeit als Redneck vor der Apokalypse möglicherweise sogar auf Jesse Pinkman himself getroffen ist, deutet der Fan-Favorite in Staffel 4 an. Hier erklärt er, dass sein Bruder Merle Drogen gewöhnlich von einem dünnen, weißen Dealer mit der Vorliebe für das Wort "bitch" kaufte. Wenn das kein Zufall ist!

4. Die Morley-Zigarette

Nicht nur auf "Breaking Bad" gibt es zahlreiche Hinweise in "The Walking Dead", zu den bisher bekannten Easter Eggs zählte auch eine deutliche Referenz an "Akte X". Als Carol und Daryl in den Ruinen von Atlanta nach Beth suchen, stoßen sie auf eine Stange Zigaretten der fiktiven Marke Morley. Natürlich lässt es sich Daryl nicht nehmen, kurzerhand eine anzuzünden. "Akte X"-Fans werden sich erinnern: In der Mystery-Serie ist es der geheimnisvolle Raucher, besser bekannt als The Smoking Man, der ebenfalls Morley bevorzugt.

5. Andrew Lincolns Akzent

Nach einem Streunerbiss in Staffel 5 hat Tyreese heftige Halluzinationen und hört unter anderem im Radio eine Stimme, die vor einer gewalttätigen Bande warnt, welche schon unzählige, grauenhafte Morde begangen haben soll. Wer "The Walking Dead" im Original schaut, wird festgestellt haben, dass die Stimme mit britischem Akzent bekannt klingt. Dabei handelt es sich um Rick-Darsteller Andrew Lincoln, der für diese Szene seinen normalerweise in der Serie unterdrückten Originalakzent herausholen durfte.

6. Robert Kirkmans Comics

Robert Kirkman ist nicht nur der Zeichner von "The Walking Dead", sondern auch vieler anderer bekannter Comicserien, darunter beispielsweise "Outcast". In der Serie rund um Rick und Co. sind diverse Hinweise auf die anderen Werke untergebracht, nicht zuletzt auf dem T-Shirt des jungen Carl Grimes. Dieser trägt zu Beginn der Serie das Logo des "Science Dog" auf der Brust, ebenfalls ein Kirkman-Comic. Enid hingegen ist im Besitz einer "Invincible"-Ausgabe, während der junge Sam Anderson gerne mit Actionfiguren dieser Superhelden spielt.

7. Beth findet Lucille

 Lucille war schon lange vor Negan in "The Walking Dead" zu sehen. fullscreen
Lucille war schon lange vor Negan in "The Walking Dead" zu sehen. (©Gene Page/AMC 2016)

Comicfans haben sich schon lange vor Negans erstem Erscheinen auf den Oberbösewicht gefreut, gilt er doch als absolutes Highlight der Comics. Auch in der TV-Serie gab es bereits Hinweise auf Negan, und einen findet Beth in Staffel 4. Nach dem Fall des Gefängnisses stößt sie in den Wäldern von Georgia auf einen Haufen Leichen, inmitten derer ein mit Stacheldraht umwickelter Baseballschläger liegt: Lucille, Negans favorisierte Waffe.

8. Beths Tod

Die enge Verbindung zwischen Daryl und Beth, die sich nach dem Sturm auf das Gefängnis getrennt vom Rest der Gruppe alleine durchschlagen müssen, war ein Highlight in Staffel 4. Umso furchtbarer, dass die junge Beth Greene erst entführt wird und schließlich vor den Augen von Daryl erschossen wird, als er sie endlich wiedergefunden hat. Die Szene, als er die tote Beth auf seinen Händen aus dem Krankenhaus trägt, zählt wohl zu den traurigsten von "The Walking Dead". Dabei gibt es einen deutlichen Hinweis auf diese Szene, denn in ihrer gemeinsamen Zeit trug Daryl Beth schon einmal spielerisch auf den Händen.

Neueste Artikel zum Thema 'The Walking Dead'

close
Bitte Suchbegriff eingeben