Übersicht

"Underworld": In dieser Reihenfolge schaust Du die Filme richtig

Die richtige "Underworld"-Reihenfolge hast Du mit unserer Liste fest im Visier.
Die richtige "Underworld"-Reihenfolge hast Du mit unserer Liste fest im Visier. (©Sony Pictures 2018)

In "Underworld" dreht sich alles um den jahrhundertelangen Krieg zwischen Vampiren und Lykanern (aka Werwölfen). Seit Kate Beckinsale 2003 erstmals in das enge Lackleder-Outfit von Vampir-"Todeshändlerin" Selene schlüpfte, erfreut sich das Franchise großer Beliebtheit bei den Fans. Doch in welcher Reihenfolge solltest Du die Filme ansehen, um inhaltlich alles richtig zu machen?

Fünf Filme gehören inzwischen zum "Underworld"-Franchise und nicht jeder davon ist ein reguläres Sequel. Deshalb haben wir die "Underworld"-Filme in der inhaltlich chronologischen Reihenfolge hier für Dich zusammengestellt.

Achtung, Spoiler!
Um Dir die folgende Reihenfolge der "Underworld"-Filme vorstellen zu können, kommen wir um den einen oder anderen Spoiler leider nicht herum. Du liest also auf eigene Gefahr weiter.

1. "Underworld – Aufstand der Lykaner" (2009)

Obwohl "Underworld – Aufstand der Lycaner" rein vom Kinostart her bereits der dritte Teil der Reihe ist, steht er in der inhaltlich chronologischen Reihenfolge der "Underworld"-Filme an erster Stelle. Das Prequel erzählt die Hintergrundgeschichte des ersten Lykaners Lucian (Michael Sheen) und beleuchtet dessen Verbindung zu Vampir Viktor (Bill Nighy). Der hält Lucian wie ein Tier und erschafft mit seiner Hilfe weitere Lykaner, die den Vampiren wie Sklaven dienen müssen. Doch dann bricht die Revolution aus ...

2. "Underworld" (2003)

Weiter geht es in der "Underworld"-Reihenfolge mit dem zeitlich gesehen gleichnamigen ersten Film des Franchise. Seit Generationen tobt inzwischen der geheime Krieg zwischen Vampiren und Lykanern – und Vampirin Selene (Kate Beckinsale) steckt als "Todeshändlerin" mitten drin. Die Ziehtochter von Vampir-Fürst Viktor (Bill Nighy) hat geschworen, alle Lykaner zu vernichten. Doch als sie auf den Menschen Michael Corvin (Scott Speedman) trifft, nehmen die Geschehnisse eine vollkommen unerwartete Wendung.

3. "Underworld: Evolution" (2006)

Wenn Du die "Underworld"-Filme weiterhin in der inhaltlich richtigen Reihenfolge ansehen möchtest, solltest Du mit "Evolution" weitermachen. Der insgesamt zweite Teil der Filmreihe führt Vampirin Selene (Kate Beckinsale) und den inzwischen zum Vampir-Lykaner-Hybriden verwandelten Michael Corvin (Scott Speedman) auf die Fährte des ersten Unsterblichen: Alexander Corvinus (Derek Jacobi).

Ihnen dicht auf den Fersen ist Marcus (Tony Curran), Vampir-Fürst und Urvater aller Vampire. Er will seinen Zwillingsbruder William (Brian Steele), den Stammvater der Werwölfe, aus dessen jahrhundertelangen Gefangenschaft befreien, um mit ihm gemeinsam eine neue Ära einzuläuten. Und geht dafür über Leichen.

4. "Underworld: Awakening" (2012)

Teil 3 der "Underworld"-Filme steht aus chronologischer Sicht inhaltlich bereits an vierter Stelle der Filmreihe und hält für Vampirin Selene (Kate Beckinsale) zunächst kein besonders rosiges Schicksal parat: Nach den Geschehnissen in "Underworld: Evolution" haben die Menschen von der Existenz der Vampire und Lykaner erfahren und eine groß angelegte Säuberungsaktion in die Wege geleitet.

Selene und Michael (Scott Speedman) verbrachten die letzten zwölf Jahre deswegen eingefroren in der Gefangenschaft der Organisation "Antigen". Doch Selene wird befreit und muss bald mit Überraschung feststellen, dass es ihre eigene, während ihrer Ohnmacht geborene Tochter Eve (India Eisley) war, die ihr zur Flucht verholfen hat. Von Menschen und Lykanern gejagt und bei ihrem eigenen verbliebenen Volk unwillkommen muss Selene nun ums Überleben kämpfen – und noch mehr.

5. "Underworld: Blood Wars" (2016)

Im bis dato letzten Teil der "Underworld"-Filmreihe gelangt der Kampf zwischen Vampiren und Lykanern an seinen Höhepunkt – und Selene (Kate Beckinsale) durch eine Verschwörung der Vampirin Semira (Lara Pulver) an den Rand des Todes. Die wollte mithilfe von Selenes Blut zur mächtigsten Vampirin aller Zeiten werden – doch sie hat ihre Rechnung ohne die toughe Kämpferin gemacht. Auch Oberlykaner Marius hat mit den folgenden Entwicklungen wohl nicht gerechnet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen