Unverwüstlich: 8 Helden aus Film und TV, die einfach alles überleben

Auch James Bond ist einfach unverwüstlich.
Auch James Bond ist einfach unverwüstlich. (©picture alliance/AP Photo 2018)
Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Klar, Film und Fernsehen müssen sich nicht unbedingt durch ausgesprochenen Realismus auszeichnen. Aber teilweise fällt schon auf, was manche Charaktere so alles überleben. Da werden Figuren erdolcht, in die Luft gejagt oder in die haarsträubendsten Unfälle verwickelt – nur um am Ende fröhlich wieder auf der Matte zu stehen. Acht besonders hartnäckige Vertreter haben wir hier für Dich zusammengestellt.

Achtung, Spoiler!
Um über die Robustheit der Film- und Seriencharaktere sprechen zu können, sind Spoiler unumgänglich. Du liest also auf eigenes Risiko weiter.

1. + 2. Sam und Dean Winchester in "Supernatural"

Monster, Dämonen und Co. auszuschalten und regelmäßig die Welt vor dem Untergang zu bewahren ist ein hartes Geschäft. Deshalb verwundert es eigentlich kaum, dass die Aktionen von Sam und Dean (Jared Padalecki und Jensen Ackles) in "Supernatural" meist nicht ohne Blessuren über die Bühne gehen.

Und nicht nur das: In den bisherigen 13 Staffeln wurden die Winchester-Brüder auch schon ziemlich oft auf die fiesesten Arten getötet – nur um am Ende doch wiedererweckt zu werden. Allein Dean sprang in den bisherigen Folgen schon über 100 Mal (vorübergehend) über die Klinge.

3. Bonnie Bennett in "Vampire Diaries"

Zugegeben: Der gesamte Cast von "Vampire Diaries" sorgte bei den Zuschauern für mehr oder weniger große Verwirrung mit all den tödlichen oder beinahe tödlichen Auseinandersetzungen und Wiederauferstehungen. Doch besonders bunt trieb es Bonnie Bennett (Katerina Graham). Die Hexe wurde während der gesamten Laufzeit der Serie öfter getötet, als sich zählen lässt – und kam (beinah) genauso oft zurück.

4. Deputy/Sheriff Dewey Riley in "Scream" Teil 1 - 4

Schaut man sich die einzelnen "Scream"-Filme an, zählt Deputy/Sheriff Dewey Riley (David Arquette) sicherlich zu den eher harmlosen und vergleichsweise sympathischen Charakteren. Vielleicht ist das auch der Grund, warum die Figur diverse – auch schwerste – Verletzungen überlebt.

Während er in "Scream" und "Scream 2" mehrfach von Ghostface mit dem Messer getroffen wird, schlägt ihm Jill in "Scream 4" gleich sechsmal mit einer Bettpfanne auf den Schädel ein. Ach ja, in "Scream 3" bekommt Dewey einen Hammer an selbigen und stürzt eine lange Treppe hinunter – all das ohne wirklich tödliche Verletzung.

5. Der Erzähler in "Fight Club"

Dem Titel entsprechend geht es in "Fight Club" generell nicht gerade zimperlich zur Sache. Auch der namenlose Erzähler (Edward Norton) muss einiges einstecken. Mehrmals wird er auch von seinem Kumpel Tyler Durden aufs Schwerste verprügelt – nur um am Ende festzustellen, dass er alles selbst verbockt hat!

Seine Lösung für das kleine Problem mit der gespaltenen Persönlichkeit? Er jagt sich eine Kugel in den Kopf. Und läuft danach fröhlich mit einem Loch in der Backe durch die Gegend. Echt jetzt?!

6. Ragnar Lothbrok in "Vikings"

Sieht man sich den Lebenswandel – und die Verletzungsstatistik – von Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel) an, ist es eigentlich fast nachvollziehbar, dass sich der "Vikings"-Charakter für einen Abkömmling von Göttervater Odin hält. Diverse Male wird der kampferprobte Wikinger schwer verletzt und springt dem Tod dann doch auf geradezu wundersame Weise wieder von der Schippe. In Episode 15 von Staffel 4 verlässt ihn sein Glück dann aber leider doch ...

7. Indiana Jones – in allen Filmen

So ein Abenteuerarchäologe muss schon was abkönnen. Das beweist Indiana Jones (Harrison Ford) in jedem einzelnen seiner Filme. Ob er nun an einem Nazi-U-Boot hängend gefühlte Ewigkeiten unter Wasser verbringt (natürlich ohne Sauerstoffmaske), mit nichts als einem Plastikrettungsboot aus einem Flugzeug springt oder mitsamt eines Panzers über eine Klippe stürzt – Indy überlebt einfach alles.

8. James Bond – in allen Filmen

Für James Bond gehört es mehr oder minder zur Berufsbeschreibung, sein Leben regelmäßig für Königin und Vaterland aufs Spiel zu setzen. Dabei findet sich der Superspion auch gerne mal in einem auf Selbstzerstörung programmierten Helikopter oder einem mit einer Bombe präparierten Flugzeug wieder. Laser und hungrige Krokodile sind übrigens auch kein wirkliches Problem für den Agenten Ihrer Majestät – klaro!

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben