"Venom": 7 Charaktere und Stars, die für Cameos gehandelt werden

Außer Spider-Man
Wen lassen wir noch mitmachen? Rund um "Venom" ranken sich so einige Cameo-Gerüchte ...
Wen lassen wir noch mitmachen? Rund um "Venom" ranken sich so einige Cameo-Gerüchte ... (©Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH 2018)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Noch immer ist nicht klar, ob Tom Hollands Spider-Man in irgendeiner Form im kommenden "Venom"-Film auftauchen wird. Die Verantwortlichen von Sony und Marvel gaben diesbezüglich bislang äußerst widersprüchliche Statements ab. Aber selbst wenn der Spinnenmann nicht auftaucht, gäbe es genug andere Marvel-Charaktere, die durchaus auf Tom Hardys Symbionten treffen könnten ...

1. Carnage

Lange galt der Serienkiller Cletus Kasady aka Carnage als wahrscheinlicher Antagonist im kommenden "Venom"-Film. Spätestens seit dem zweiten Trailer zur Comicverfilmung wissen wir jedoch, dass Eddie Brock und sein titelgebender Alien-Parasit zunächst auf den Symbionten Riot treffen werden, der sich mit Dr. Carlton Drake (Riz Ahmed) verbindet.

Dennoch besteht auch weiterhin die Chance, dass wir Carnage zumindest kurz zu sehen bekommen. Schließlich sprach das Sony-Produktionsteam zuletzt von mehreren weiteren Symbionten, die es auf die Erde geschafft haben – und Carnage ist einer beliebtesten Superschurken im Spider-Man-Universum. Früher oder später wird Sony den Psychopathen deshalb mit hoher Wahrscheinlichkeit in sein Spiderverse einbringen. Vielleicht ja sogar als künftigen Gegner für Venom?

2. Silver Sable und Black Cat

"Venom" soll nur der erste von vielen Filmen aus Sonys geplantem Spiderverse sein. Unter anderem ist bereits ein "Silver and Black"-Spin-off rund um die Antiheldinnen Silver Sable und Black Cat geplant. Und was wäre besser als ein Cameo-Auftritt in "Venom", um die beiden Kämpfernaturen einem breiteren Publikum vorzustellen? Der Haken: Bislang hat Sony noch keine Darstellerinnen für das Duo bestätigt. Die Gerüchte um ein Überraschungsdebüt reißen dennoch nicht ab.

Stiehlt dieses Duo Venom die Show?

3. Mysterio

Ja, uns ist klar, dass Bösewicht Mysterio bereits als Antagonist für "Spider-Man: Far From Home" gehandelt wird. Und ja, wir wissen auch, dass Marvel Studios "Venom" nicht als Teil des Marvel Cinematic Universe (MCU) ansieht und deshalb eine Überschneidung mit dem anerkannten MCU-Sequel beinahe unmöglich wäre – aber eben nur beinahe.

Schließlich soll Sony auch einen eigenen Leinwand-Ableger für den hypnotischen Bösewicht planen. Und auch von einem "Sinister Six"-Film samt Mysterio war bereits die Rede. Ein Cameo-Auftritt in "Venom" könnte somit den Weg für gleich mehrere Sony-Comicverfilmungen ebnen.

4. Flash Thompson

Erinnerst Du Dich noch an Eugene "Flash" Thompson, den verwöhnten Mitschüler, der Peter Parker in "Spider-Man: Homecoming" das Leben schwer macht? Tja, ebendieser herablassende Kerl wird im weiteren Verlauf der Marvel-Geschichte zu Agent Venom, einem weiteren Träger des Venom-Symbionten – und einer der "Guten". Ironischerweise wird sein größtes Vorbild ausgerechnet Spider-Man.

Da Sony plant, sein Spiderverse ähnlich lange fortzuführen wie Marvel Studio sein MCU, wäre eine jüngere Venom-Inkarnation doch ein echtes Ass im Ärmel, oder? Ein Cameo könnte diese Entwicklung durchaus clever einleiten ...

Wird er der Venom der Zukunft?

5. Morbius, der Lebende Vampir

Nicht allzu wahrscheinlich (aber bei Comic-Universen weiß man ja nie) ist derweil das Gerücht, dass auch der zum Blutsauger mutierte Wissenschaftler Dr. Michael Morbius einen kleinen Auftritt in "Venom" haben soll. Das Gerücht beruht einzig auf der Tatsache, dass ein "Morbius"-Spin-off längst bestätigt ist – und mit "Blade Runner 2049"-Star Jared Leto gibt es sogar schon einen Hauptdarsteller.

Ein Cameo in dem Film rund um die bekanntere Figur Venom käme diesem kommenden Ableger sicherlich zu Gute. Und wer weiß, vielleicht taucht ja in "Venom" doch unerwartet der eine oder andere verrückte Wissenschaftler in der Forschungseinrichtung namens Life Foundation auf?

6. Kraven, der Jäger

Apropos eigenes Spin-off: Auch ein Film rund um Kraven, den Jäger, soll bei Sony schon länger in der Mache sein. Den hatte Regisseur Ryan Coogler sogar als Antagonisten für "Black Panther" in Erwägung gezogen, doch Rechtehalter Sony machte ihm einen Strich durch die Rechnung, wie der Filmemacher im Gespräch mit Yahoo! Movies einräumte.

Umso eiliger dürfte es Sony nun haben, den Schurken selbst auf die Leinwand zu bringen. Vielleicht ja schon mit "Venom"?

7. Andrew Garfield

Kein Witz: Seit bekannt wurde, dass Tom Hollands Spidey nicht in "Venom" auftauchen soll, hält sich hartnäckig das Gerücht, dass der einstige Spider-Man-Darsteller Andrew Garfield ("The Amazing Spider‑Man") einen Cameo absolvieren könnte.

Für diese Cameo-Theorie spricht die Tatsache, dass Andrew Garfield noch immer bei Sony unter Vertrag steht. Der Schauspieler ist laut CBR dazu verpflichtet, bis 2020 in jedem Film, der Teil des Spidey-Universums ist, zu erscheinen, sollte das Studio dies verlangen. Vermutlich würde der Schauspieler nicht als Marvel-Spinne zu sehen sein – die verkörpert mittlerweile schließlich Holland –, dennoch wäre ein Cameo ein echtes Highlight für alle Fans.

Andrew Garfield in The Amazing Spider-Man
Andrew Garfield könnte ein kleines aber feines Comeback im Spiderverse feiern.

Kinostart
Wer "Venom" tatsächlich einen Besuch abstattet, erfahren wir spätestens am 3. Oktober 2018, wenn das Solo-Debüt des außerirdischen Symbionten in den deutschen Kinos anläuft.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben