menu

Vom Kingsman zum Rocketman: 7 Filme mit Taron Egerton

Eddie the Eagle Taron Egerton Hugh Jackman
Taron Egerton (links im Bild) ist ein Überflieger – nicht nur als "Eddie the Eagle".

Taron Egerton legt einen kometenhaften Aufstieg hin: 2014 feiert er seinen Durchbruch als Schauspieler, 2020 erhält er bereits einen Golden Globe für die Hauptrolle im Elton-John-Biopic "Rocketman". Welche Filme mit dem gebürtigen Waliser auf Deine Watchlist gehören und welcher Flop Dir Lebenszeit stiehlt, verrät unsere Liste.

"Kingsman: The Secret Service"

Hinter dem Namen "Kingsman" verbirgt sich eine Geheimorganisation von Gentleman-Spionen. Der junge Unruhestifter Eggsy scheint auf den ersten Blick alles andere als ein geeigneter Neuzugang zu sein, dennoch wird er von Top-Agent Harry Hart für das knallharte Ausbildungsprogramm rekrutiert. Die Kingsman-Spione haben Verstärkung bitter nötig, denn ein reicher Unternehmer schmiedet einen teuflischen Plan.

In der Comicverfilmung von Regisseur Matthew Vaughn gibt Taron Egerton sein Hollywood-Debüt. Mit Erfolg! Für seine Darbietung als Kingsman-Anwärter Eggsy wird er mit dem renommierten britischen Filmpreis Empire Award als bester Newcomer ausgezeichnet.

  • Erscheinungsjahr: 2014
  • Genre: Comicverfilmung, Action, Komödie

"Legend"

In dem britischen Gangsterfilm von "Payback"-Regisseur Brian Helgeland spielt Taron Egerton als Mad Teddy Smith nur eine kleine Rolle, einen Blick ist das Biopic dennoch wert. Im Fokus stehen die kriminellen Zwillinge Reggie und Ronnie Kray (beide grandios verkörpert von Tom Hardy), die in den 1960er-Jahren die Londoner Unterwelt beherrschen. Der kalkulierte Reggie und der gewalttätige Ronnie geraten jedoch zunehmend aneinander und rücken ins Visier von Scotland Yard.

  • Erscheinungsjahr: 2015
  • Genre: Crime, Drama, Biopic

"Eddie the Eagle: Alles ist möglich"

"Dabei sein ist alles", ganz im Sinne der olympischen Idee hat der unsportliche Brillenträger Michael Edwards nur ein Ziel: einmal Olympionike zu sein. Kurzerhand fährt der britische Möchtegern-Athlet nach Garmisch-Partenkirchen, um sich als Skispringer für die Winterspiele in Calgary 1988 zu qualifizieren. Ahnung von der Sportart hat er nicht, Talent ebenso wenig. Aber was macht das schon?

Dexter Fletchers Sportkomödie beruht vage auf der wahren Geschichte des Underdog-Skispringers Michael Edwards alias "Eddie the Eagle". Der verkündete zwar, dass nur "etwa fünf Prozent" des Filmgeschehens der Realität entsprächen, räumte aber im Interview mit BBC News ein, dass Taron Egertons Darstellung seiner Person ihm "unheimlich ähnlich" sei. Der Schauspieler habe seine Eigenheiten "genau richtig" auf die Leinwand gebannt.

  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Genre: Sportdrama, Biopic

"Sing"

Im Animationsfilm "Sing" beweist Taron Egerton erstmals, dass er sich nicht nur sehen, sondern auch hören lassen kann. Der Waliser leiht dem Gorilla Johnny seine Stimme, einem der Favoriten in einem tierischen Gesangswettbewerb. Die Songauswahl im Film erscheint rückblickend geradezu prophetisch: Mit viel Gefühl singt Taron Egerton "I'm Still Standing" von Elton John. Damals ahnt er noch nicht, dass er die Pop-Legende drei Jahre später in einem Biopic verkörpern wird.

  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Genre: Animationsfilm, Musical

"Kingsman: The Golden Circle"

Das erste persönliche Treffen zwischen Taron Egerton und Elton John findet am Set des "Kingsman"-Sequels "The Golden Circle" statt – der Musiker hat in dem Agentenfilm einen Cameo-Auftritt. Der Popstar gerät zwischen die Fronten, als Taron Egertons Eggsy Jagd auf eine wahnsinnige Drogenbaronin macht.

Übrigens: Zum "The Golden Circle"-Cast zählen gleich fünf Oscar-Gewinner. Taron Egertons Co-Stars Julianne Moore, Halle Berry, Jeff Bridges, Colin Firth und auch Sir Elton John nennen allesamt einen Goldjungen ihr Eigen.

  • Erscheinungsjahr: 2017
  • Genre: Comicverfilmung, Action, Komödie

"Robin Hood"

2018 versucht sich Taron Egerton als Robin Hood, dem legendären Rächer der Armen. Unglücklicherweise geht der Schuss nach hinten los: Die Kritiker bemängeln das einfallslose Drehbuch der Neuverfilmung und die weitestgehend sinnfreie Aneinanderreihung von Actionsequenzen.

Auch Taron Egerton zeigt sich im Nachhinein enttäuscht über die finale Filmfassung. Im Interview mit dem Magazin Variety verkündet der Schauspieler: Der Actionkracher sei "absolut nicht der Film, für den ich einst unterschrieben habe." Der Actioner habe während der Produktion "seine Vision verloren".

  • Erscheinungsjahr: 2018
  • Genre: Abenteuer, Action

"Rocketman"

2019 ist Taron Egerton mit "Rocketman" im Hollywood-Olymp angekommen: Für seine Performance als Elton John erhält er einen Golden Globe. In dem Biopic verkörpert er den Musiker und singt dessen Songs sogar selbst. Sein persönlicher Lieblingstitel des Sängers? "Ich liebe 'Benny and the Jets', 'Your Song' und 'Someone Saved My Life Tonight'", verrät Egerton im Gespräch mit ET.

Übrigens: Laut Elton John ist "Rocketman" eher als Fantasy-Musical denn als klassische Filmbiografie zu verstehen. Der Film vermischt die Höhen und Tiefen im Leben von Reginald Dwight (so Elton Johns bürgerlicher Name) mit traumartigen, kunstvollen Sequenzen.

  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Genre: Musical, Biopic, Drama
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Rocketman

close
Bitte Suchbegriff eingeben