Topliste

Von wegen hübsch & niedlich: 8 Horrorfilme mit gruseligen Puppen

Gruselig: In "The Boy" bekommt es der "The Walking Dead"-Star Lauren Cohan mit einer mörderischen Horrorpuppe zu tun.
Gruselig: In "The Boy" bekommt es der "The Walking Dead"-Star Lauren Cohan mit einer mörderischen Horrorpuppe zu tun. (©David Bukach/Capelight 2017)

Eigentlich sollten sie nur ruhig dasitzen und hübsch aussehen – das tun Puppen in Horrorfilmen aber leider in den seltensten Fällen. In den Gruselstreifen nehmen die vermeintlich harmlosen Spielzeuge oft eine absolute Psycho-Rolle ein. Die folgenden acht Filme sind das beste Beispiel dafür, dass aus Kinderkram ganz schnell Stoff für Albträume werden kann.

1. "Chucky – Die Mörderpuppe" (1988)

Ein Horrorfilm mit Puppe? Viele Fans kommen da sicher als Erstes auf diesen Klassiker aus den 1980ern. Mit seinem letzten Atemzug transferiert ein Serienkiller seinen Geist mithilfe eines Voodoo-Rituals in eine Puppe. Ausgerechnet diese Puppe bekommt der kleine Andy zum Geburtstag. Den Serienmörder hält sein neues Miniaturformat allerdings nicht davon ab, weiterhin zu terrorisieren und zu morden – im Gegenteil.

Inzwischen ist die Story zu einem sechsteiligen Franchise geworden – mit einem entsprechend hohen Kill Count für Chucky. Teil 7 steht bereits in den Startlöchern.

Was Du nach diesem Film definitiv nicht mehr tun wirst:
Deinem Kind eine Puppe zum Geburtstag schenken

2. "The Conjuring (Die Heimsuchung)" (2013)

Die Puppe Annabelle, die im paranormalen Thriller "The Conjuring" vorkommt, mag zwar nicht die Hauptrolle spielen – doch sie ist definitiv eines der gruseligsten Elemente, die der Streifen zu bieten hat. Die Schaukelstuhlszene mit Annabelle vergisst niemand so schnell.

Für die besessene Horrorpuppe (in ihr steckt übrigens der Geist eines Satankult-Mitglieds) war ihr Cameo-Auftritt ein echtes Karrieresprungbrett: Annabelle bekam nur ein Jahr nach "The Conjuring" ihren ersten eigenen Film (siehe Punkt 3).

Was Du nach diesem Film definitiv nicht mehr tun wirst:
Dich mit einer Puppe in einen Schaukelstuhl setzen

3. "Annabelle" (2014)

"Annabelle" erzählt die Vorgeschichte von "The Conjuring" – und die ist nicht zuletzt deshalb so gruselig, weil sie auf wahren Begebenheiten beruht. Die echte Puppe Annabelle sitzt in einem Gruselmuseum in Monroe im US-Bundesstaat Connecticut.

Und die hat es in sich. Wo sie auftaucht, sterben Menschen oder werden zu Mördern. Und loswerden kann man sie offenbar auch nicht: Obwohl Annabelle vor einem Umzug weggeworfen wird, taucht sie im neuen Haus plötzlich wieder auf. Und sie gibt keine Ruhe, bis sie bekommt, was sie will – eine unschuldige Seele.

Das Horrorpuppen-Prequel "Annabelle 2" ist soeben in den Kinos angelaufen.

Was Du nach diesem Film definitiv nicht mehr tun wirst:
Dir überhaupt … jemals … in irgendeiner Form … eine Puppe ins Haus holen

4. "The Boy" (2016)

Die junge Greta (gespielt von "The Walking Dead"-Star Lauren Cohan) soll sich um den achtjährigen Brahms kümmern – und zwar sehr gewissenhaft, inklusive Zeitplan und Regelkatalog. Doch Brahms ist kein echter Junge, sondern eine lebensgroße Puppe. Grund genug für Greta, das Ganze nicht sonderlich ernst zu nehmen.

Böser Fehler. Sobald sie Brahms links liegen lässt, passieren seltsame Dinge im Haus. Außerdem scheint sich die Puppe zu bewegen, sobald Greta wegsieht. Schritte und Lachen hört sie plötzlich auch im Haus – obwohl sie mit der Puppe allein ist. Was am Ende dahintersteckt, ist wahrlich grausam.

Was Du nach diesem Film definitiv nicht mehr tun wirst:
Einen Nebenjob als Kindermädchen annehmen

5. "Dead Silence - Ein Wort. Und du bist tot." (2007)

Die Bauchrednerpuppe Billy taucht in diesem Kultfilm plötzlich bei Lisa und Jamie Ashen auf – in einem Paket ohne Absender. Gruselig? Aber hallo! Vor allem, als Jamie seine Frau plötzlich tot auffindet … mit herausgeschnittener Zunge. Billys Spuren führen Jamie in sein Heimatdorf, wo einst die Bauchrednerin Mary Shaw auftrat, die Besitzerin von Billy. Shaw war hingerichtet worden, weil sie angeblich einen kleinen Jungen hatte verschwinden lassen, der sie bei einem ihrer Auftritte blamiert hatte.

Und das hat Shaw den Dorfbewohnern offenbar nie verziehen. Wie tief die Dorfgemeinde – und sogar Jamies eigene Eltern – in dieser Sache mit drinstecken, ahnt Jamie noch nicht. Bis immer mehr Menschen sterben. Und alle werden mit herausgerissener Zunge aufgefunden …

Was Du nach diesem Film definitiv nicht mehr tun wirst:
Bauchrednern oder Bauchrednerpuppen über den Weg trauen

6. "May: Die Schneiderin des Todes" (2002)

Die junge May hat ein Problem: Sie findet einfach keine Freunde. Einzig ihre Puppe Suzie, die ihre Mutter einst für sie anfertigte, steht immer zu ihr. Ihre Mutter war es auch, die zu May sagte: "Wenn du keine Freunde findest, dann mach dir welche!"

May nimmt das in ihrer größer werdenden Verzweiflung wörtlich. Ihr gefallen die Hände eines jungen Mannes, mit dem sie eine Affäre hat … und der Hals ihrer Kollegin Polly … und das Tattoo eines jungen Punks … May begibt sich auf eine blutige Mission – um endlich einen Freund zu finden … oder besser gesagt: zu erschaffen.

Was Du nach diesem Film definitiv nicht mehr tun wirst:
Ohne Zweifel ein Kompliment für Deine schönen Hände annehmen

7. "Saw"-Filmreihe (2004 - )

Sie mag nur selten zu sehen sein – doch die Puppe aus den "Saw"-Filmen ist trotzdem – oder gerade deswegen – unglaublich creepy. Wenn Billy auf seinem Dreirad vorbeigefahren kommt, heißt das für die, die ihn sehen, nichts Gutes. Denn sein Meister Jigsaw spricht durch Billy: Er verrät den Gefangenen des Serienmörders, was für abscheuliche Fallen, Rätsel und Aufgaben auf sie warten.

Was folgt, ist ein "Spiel": Wer überleben will, muss alles dafür tun – absolut alles. Und das bedeutet in der Regel, sich seinen schlimmsten Ängsten zu stellen … und manchmal sogar über Leichen zu gehen. Denn Jigsaw ist der Ansicht: Nur, wer alles dafür tut, zu überleben, hat es auch verdient.

Was Du nach diesem Film definitiv nicht mehr tun wirst:
Dein Leben nicht wertschätzen … und Dreirad fahren

8. "Poltergeist" (1982/2015)

Ja, auch der Klassiker "Poltergeist" gehört auf eine Liste der gruseligsten Horrorfilme mit Puppen – auch, wenn das Kinderspielzeug in diesem Film vielleicht nicht im Mittelpunkt steht. Doch die Clownspuppe, die den jungen Robbie (oder Griffin im Remake von 2015) terrorisiert, gehört definitiv zu den gruseligsten Dämonen, die "Poltergeist" zu bieten hat. Und davon gibt es in dem Horrorklassiker jede Menge.

Die meisten von ihnen wollen die fünfköpfige Familie nur ablenken, während andere versuchen, von der jüngsten Tochter Carol Anne (Maddie) Besitz zu ergreifen. Und damit entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod – zwischen Lebenden und Toten.

Was Du nach diesem Film definitiv nicht mehr tun wirst:
Eine Clownspuppe in Dein Schlafzimmer (oder sonst irgendwohin) setzen

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben