Topliste

Vor "Game of Thrones"-Start: 5 Fakten aus dem neuen Promo-Trailer

Am 17. Juli starten endlich die neuen "Game of Thrones"-Folgen von Staffel 7.
Am 17. Juli starten endlich die neuen "Game of Thrones"-Folgen von Staffel 7. (©Helen Sloan/Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc. Sky 2017)

Im neuesten Promo-Trailer zur kommenden "Game of Thrones"-Staffel ist nichts, wie es scheint. Was zunächst wie ein simpler Clip mit Jon Snow, Cersei Lannister und Daenerys Targaryen aussieht, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als sehr viel mehr!

Am 17. Juli ist es endlich so weit: Nur ein Tag nach US-Release startet auch in Deutschland Staffel 7 von "Game of Thrones" auf dem Pay-TV-Sender Sky. Nach einem aufwendigen Ankündigungsevent und erstem Videomaterial gibt es nun einen neuen Promo-Trailer, der gar nicht so unscheinbar ist, wie er vielleicht zunächst wirkt.

1. Was hat es mit dem Song auf sich?

Als Song für den Promo-Trailer wurde "Sit Down" von James gewählt, der allein schon vom Titel her perfekt zum Videomaterial passt. So heißt es im Refrain "Oh sit down / sit down next to me / sit down, down, down, down, down / in sympathy". Im Original-Video von James spielen zudem auch zu Beginn drei unterschiedliche Stühle eine Rolle, von der einer sogar einem Thron sehr ähnlich ist.

Wie praktisch, dass sich während des Promo-Materials Cersei Lannister, Jon Snow und Daenerys Targaryen jeweils auf ihren Thron setzen – nur an der Sympathie untereinander dürfte es vorerst noch ein wenig hapern.

2. Der Bezug zwischen Bild und Text

Und wer hätte es gedacht: Aber offenbar haben sich die kreativen Köpfe hinter dem "Game of Thrones"-Promo-Trailer etwas bei der Kombination von Lyrics und Videomaterial gedacht. Während musikalisch die Textpassagen "Those who feel the breath of sadness / sit down next to me" zum Besten gegeben werden, sehen wir Jon Snow und Daenerys Targaryen mit ernsten Blicken durch die Gänge wandern. Von einer gewissen Traurigkeit und Betrübtheit (sadness) können beide wahrlich ein Lied singen, haben sie doch zahlreiche Menschen verloren, die ihnen nahe standen. Zudem besteht noch immer die Hoffnung, dass die beiden in Staffel 7 eine Allianz eingehen, um sich am Ende sogar den Eisernen Thron zu teilen. Der Halbsatz "Setz' dich neben mich" ist also gar nicht so unwahrscheinlich.

Anders sieht das bei Cersei Lannister aus. Die sitzt aktuell auf dem Eisernen Thron und scheint keinerlei Ambitionen zu haben, diesen so schnell wieder zu verlassen. Wie passend, dass während sie im Bild ist, die Textpassage "Those who find they're touched by madness / sit down next to me" zu hören ist. Eine Frau, die all ihre Kinder verloren hat und der sogar der Selbstmord von Tommen nicht allzu nahe zu gehen scheint, hat ihr Ziel vor Augen – ohne Rücksicht auf Verluste.

 Um als Königin den Eisernen Thron zu beherrschen, geht Cersei Lannister über Leichen. fullscreen
Um als Königin den Eisernen Thron zu beherrschen, geht Cersei Lannister über Leichen. (©YouTube/GameofThrones 2017)

3. Daenerys ist angekommen

Es gibt aber noch mehr zu sehen im Promo-Trailer zu Staffel 7. Während es sich Jon Snow in Winterfell und Cersei Lannister in Königsmund gemütlich machen – also dort, wo wir sie am Ende von Staffel 6 zurückgelassen haben – platziert sich Daenerys auf einem steinernen Thron. Das erscheint aus dem Grund überraschend, dass sie sich am Ende der vergangenen "Game of Thrones"-Staffel auf hoher See befand. Gemeinsam mit einer gigantischen Flotte und ihren drei Drachen machte sie sich auf den Weg nach Westeros.

Ersten Theorien zufolge soll sich Daenerys Targaryen auf Drachenstein befinden, dem verlassenen Familiensitz auf Westeros, wo sie ihre weiteren Pläne schmiedet. Gute Voraussetzungen also für die bevorstehende große Schlacht.

 Befindet sich Daenerys Targaryen hier tatsächlich in Drachenstein? fullscreen
Befindet sich Daenerys Targaryen hier tatsächlich in Drachenstein? (©YouTube/GameofThrones 2017)

4. Jon Snow mit Sorgenfalten

Auffällig ist auch, wie unterschiedlich Jon Snow, Daenerys Targaryen und Cersei Lannister sich ihren Weg zum Thron bahnen. Die Mutter der Drachen zeigt sich stolz und zuversichtlich, die amtierende Königin von Westeros zielstrebig und entschlossen. Dass Jon Snow eine Kämpfernatur ist, haben wir bereits in den vergangenen "Game of Thrones"-Staffeln gesehen, doch seine Mimik spricht eine andere Sprache. Unbehagen macht sich in seinem Gesicht breit. Nicht nur, weil er lieber im Hintergrund agiert, sondern auch angesichts der Gefahren, die von den Weißen Wanderern drohen. Mit denen hatte er ja bereits zuvor Bekanntschaft gemacht, wodurch ihm bewusst ist, was da auf ihn zukommt.

 Für Jon Snow wird es in Staffel 7 sicher nicht leicht. fullscreen
Für Jon Snow wird es in Staffel 7 sicher nicht leicht. (©YouTube/GameofThrones 2017)

5. Der Winter ist angekommen

Die drei Hauptcharaktere müssen sich in Staffel 7 warm anziehen – so viel ist nach dem Promo-Trailer klar geworden. Der Atem von Cersei Lannister zeigt, wie frostig es geworden ist. Der Winter steht nicht mehr nur bevor, er ist bereits angekommen. Interessant ist dabei auch, dass von der Königin auf dem Eisernen Thron in das Auge des Nachtkönigs geschnitten wird. Ein Fingerzeig auf eine mögliche Allianz zwischen den Lannisters und den Weißen Wanderern? Oder ist es vielleicht sogar ein Hinweis darauf, dass Cersei Lannister als Erste sterben und das Ende von "Game of Thrones" nicht mehr erleben wird?

 Werden die Lannisters und die White Walker eine Allianz eingehen? fullscreen
Werden die Lannisters und die White Walker eine Allianz eingehen? (©YouTube/GameofThrones 2017)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben