Übersicht

Warum?! Diese 7 Serien wurden aus abstrusen Gründen abgesetzt

Dass "Hannibal" abgesetzt wurde, lag nicht direkt an zu niedrigen Einschaltquoten.
Dass "Hannibal" abgesetzt wurde, lag nicht direkt an zu niedrigen Einschaltquoten. (©Robert Trachtenberg/NBC/Studiocanal 2017)

Stimmen die Einschaltquoten nicht, wird eine Serie abgesetzt. So offensichtlich ist der Grund für ein TV-Aus allerdings nicht immer. Besonders fies ist es, wenn Zuschauer dann noch mit offenen Fragen oder gemeinen Cliffhangern zurückgelassen werden. Welche Serien schon aus schrägen Gründen das Zeitliche segnen mussten, erfährst du hier.

1. "The Get Down" (2016-2017)

Das Musical-Drama "The Get Down" von niemand Geringerem als Baz Luhrmann ging für Netflix an den Start und spielt im New York der 1970er-Jahre. Im Zentrum steht der Freundeskreis von Ezekiel "Zeke" Figuero, gespielt von Justice Smith. Die Jugendlichen wachsen gemeinsam in der heruntergekommenen Bronx auf. Gewalt und Kriminalität gehören zum Alltag. Sie wünschen nichts Sehnlicheres, als mit Hip-Hop durchzustarten und dadurch ein besseres Leben zu haben.

Die ersten sechs Folgen von "The Get Down" wurden im August 2016 veröffentlicht. Schon im April 2017 folgten fünf weitere Episoden. Mit 120 Millionen US-Dollar war die Serie die bis zum damaligen Zeitpunkt teuerste Netflix-Eigenproduktion. Nach der ersten Staffel wurde "The Get Down" jedoch abgesetzt. Die immensen Produktionskosten waren allerdings nicht der Grund. Wie Regisseur Baz Luhrmann in einem Facebook-Post mitteilte, hätte er schlichtweg keine Zeit für eine Fortsetzung gehabt und wollte sich lieber auf Filme konzentrieren. Ah ja …

2. "Batman" (1966-1968)

"Ouch!", "Boing!", "Crush!" und "Splat!" – wer kennt nicht die Geräuschblasen während der Schlägereien in der 1960er-Jahre-Serie "Batman" mit Adam West? Keine Frage, die Show hat mittlerweile Kultstatus erreicht.

Damals mussten Fans nach drei Staffeln aufgrund sinkender Einschaltquoten von ihren Helden Abschied nehmen. Der Sender schob "Batman" einen Riegel vor. Besonders skurril ist aber die Tatsache, dass NBC das Format eigentlich noch retten wollte. Die Kulisse wurde allerdings unterdessen zu Kleinholz verarbeitet. Die Kosten für eine neue Batcave wollte der Sender dann doch nicht tragen.

3. "Utopia" (2013-2014)

In der britischen Thriller-Serie "Utopia" von Macher Dennis Kelly dreht sich alles um eine Graphic Novel namens "The Utopia Experiment". Eine Handvoll Fans versucht dem Geheimnis hinter dem Machwerk, das angeblich katastrophale Ereignisse voraussagen kann, auf die Spur zu kommen.

Nach zwei Staffeln und zwölf Folgen war jedoch Schluss mit "Utopia", und das, obwohl die Show viel positive Kritik für ihre visuell atemberaubende Umsetzung erfuhr. Grund waren niedrige Einschaltquoten, die in erster Linie auf eines zurückzuführen waren: der extreme Gewaltgrad in der Serie.

4. "Hannibal" (2013-2015)

Nach dem unglaublichen Erfolg von "Das Schweigen der Lämmer" in den 1990er-Jahren gab Mads Mikkelsen dem berühmt berüchtigten Kannibalen Dr. Hannibal Lecter für eine 2013 erschienene Serie ein neues Gesicht. In dieser hilft Lecter dem FBI-Agenten Will Graham bei den Ermittlungen gegen einen Serienmörder. Graham ahnt allerdings nichts davon, dass sein Kollege selbst ein Serienmörder ist.

Bereits zwei Jahre nach dem Serienstart verschwand "Hannibal" wieder von der Mattscheibe. Grund hierfür sei auch ein Teil der Fans, wie Produzentin Martha De Laurentiis erklärte. Die sah die Schuld in erster Linie in der Online-Piraterie. In einem Statement heißt es laut dem Portal Indie Wire: "Wenn fast ein Drittel der Zuschauer von Piraten-Streaming-Seiten kommt – trotz der Tatsache, dass der legale Download für jede Folge nur einen Tag später verfügbar war – muss man kein Mathematikgenie sein."

5. "Firefly – Der Aufbruch der Serenity" (2002-2003)

Wenn es um Serien geht, die aus abstrusen Gründen gecancelt wurden, dann darf eine sicherlich nicht fehlen: die Science-Fiction-Show "Firefly – Der Aufbruch der Serenity". Noch heute verstehen hart gesottene Fans die Welt nicht mehr.

"Firefly– Der Aufbruch der Serenity" brachte es auf gerade einmal eine Staffel. Dabei galt das Format, welches den Weltraum und den Wilden Westen verband, als besonders innovativ. Thema der Show war nämlich die Expansion der Menschheit ins All. Mittendrin: Das Raumschiff Serenity, dessen Besatzung versuchte, mit Transportaufträgen und Gaunereien zu überleben.

Kein Zweifel, bei seiner kleinen, aber intensiven Fanbase kam die Serie super an. Nichtsdestotrotz stimmten die Einschaltquoten nicht und es kam, was kommen musste: "Firefly– Der Aufbruch der Serenity" wurde abgesetzt. Der Grund dürfte nicht zuletzt beim Sender Fox liegen, der die einzelnen Episoden nicht in der vorhergesehenen Reihenfolge ausgestrahlt hat und dabei bei den vielen anderen Zuschauern vor allem eines verursacht hat: Verwirrung.

6. "Die Dinos" (1991-1994)

"Nicht die Mama! Nicht die Mama!" und "Bin daaaa! Wer noch?" – Bei Fans der liebenswerten Familie Sinclair dürfte es bei diesen Sätzen sofort Klick machen. Die Rede ist natürlich von der Serie "Die Dinos".

Die lustige Show mutet auf den ersten Blick wie eine Kinderserie an, war jedoch viel mehr als das: "Die Dinos" waren ein zynisches Format, das gerne Kritik an der Gesellschaft übte. Sowohl vor Großkonzernen als auch vor der TV-Landschaft machten die Serienverantwortlichen keinen Halt – auch nicht vor dem eigenen Studio Walt Disney und dem Sender ABC. Die fanden das natürlich eher weniger lustig und entschieden sich dazu, die Serie einzustellen.

7. "Veronica Mars" (2004-2007)

In "Veronica Mars", einem Mix aus Teenie- und Thriller-Serie, war Kristen Bell sowohl als High-School-Schülerin als auch als Privatdetektivin zu sehen. Das Ende kam nach der dritten Staffel und ließ Fans mit vielen offenen Fragen zurück.

Der Grund für das TV-Aus: "Veronica Mars" musste auf dem Sender CW der Reality-Show der Pussycat Dolls "The Search for the next Doll" weichen. In der Zwangssendepause wurde das Schicksal des Formats letztlich besiegelt: Kristen Bell und Co. kamen einfach nicht mehr auf die TV-Bildschirme zurück.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen