Topliste

Wunderbar böse: 7 garstige Serienbösewichte der 2000er

Ob bitterböse, gerissen oder wahnsinnig: Der richtige Bösewicht bereichert jede Serie.
Ob bitterböse, gerissen oder wahnsinnig: Der richtige Bösewicht bereichert jede Serie. (©Gene Page/AMC 2016)

Was wäre eine Serie ohne einen guten Bösewicht? Denn grundsätzlich gilt: Je fieser der Schurke, umso besser der Held! Ein böser Gegenspieler lässt uns mitfiebern, gibt Rätsel auf, sorgt für jede Menge Spannung und zeigt vielleicht sogar hin und wieder seine menschliche Seite.

Ob Doppelagent, Geizkragen, Gangsterboss, Offizier oder König: Böse kann jeder sein! Aber keine Schurken sind so wunderbar garstig wie diese sieben Serienbösewichte aus den 2000ern.

1. Benjamin Linus aus "Lost"

 Benjamin Linus schwankt ständig zwischen Wahnsinn und Vernunft. fullscreen
Benjamin Linus schwankt ständig zwischen Wahnsinn und Vernunft. (©Facebook / LOST 2016)

Ben betritt die Serienbühne von "Lost" zunächst als vermeintlich Überlebender des Flugzeugabsturzes – und zwar unter einem anderen Namen. Dass er hart im Nehmen ist, beweist er spätestens, als er selbst unter schlimmster Folter nicht von seiner erfundenen Geschichte abweicht. Dadurch kommt die ganze Wahrheit über ihn erst sehr viel später ans Licht. Dann offenbart sich seine fiese Seite als cleverer Bösewicht. Er mag zwar Ruhe und Vernunft ausstrahlen, führt aber mit einer guten Portion Wahnsinn jeden in die Irre, der versucht herauszufinden, ob er gerade die Wahrheit sagt oder lügt.

2. Montgomery Burns aus "Die Simpsons"

 Mr. Burns macht Homer regelmäßig das Leben schwer. fullscreen
Mr. Burns macht Homer regelmäßig das Leben schwer. (© 2016)

In der fiktiven US-Stadt Springfield lebt in der Serie "Die Simpsons" neben Homers Familie auch Charles Montgomery Burns, ein geiziger, kaltherziger Großindustrieller, der das Atomkraftwerk verwaltet, in dem Homer arbeitet. Burns ist ständig auf der Suche nach neuen Wegen, die Umwelt zu zerstören, um damit seinen eigenen Wohlstand weiter auszubauen. Was viele nicht wissen: Bösewicht Mr. Burns basiert auf einem realen Menschen aus Fleisch und Blut. Niemand Geringeres als der ehemalige Vorsitzende des FOX-Netzwerks, Barry Diller, wird durch Mr. Burns parodiert. Ganz schön mutig, denn Diller war einst dafür verantwortlich, dass "Die Simpsons" überhaupt auf FOX ausgestrahlt wurde.

3. Joffrey Baratheon aus "Game of Thrones"

 Regiert mit grausamer Hand: der junge König Joffrey Baratheon. fullscreen
Regiert mit grausamer Hand: der junge König Joffrey Baratheon. (©YouTube/GameofThrones 2016)

Selten wurde der Tod eines Seriencharakters von so vielen so sehr herbeigesehnt wie im Fall von Joffrey Baratheon. Der junge König schafft es in "Game of Thrones", wirklich alle gegen sich aufzubringen. Man wünscht ihm nicht nur den Tod, man will ihn leiden sehen. Joffrey Baratheon führt uns vor Augen, was passieren kann, wenn ein grundböser, betrügerischer Teenager unermessliche Macht erhält. Denn sobald Joffrey den Thron in Königsmund besteigt, regiert er sein Königreich mit einer zerstörerischen Motivation. Er präsentiert sich nicht nur gegenüber seinem Volk als grausamer Herrscher, sondern behandelt auch seine Frau und Familie mit Brutalität und Tücke. Am Ende stirbt er den Tod, den er verdient – allerdings nicht, ohne vorher noch eine Menge Schaden anzurichten.

4. Gus Fring aus "Breaking Bad"

 Gus Fring ist ein Fast Food verkaufender Drogenboss. fullscreen
Gus Fring ist ein Fast Food verkaufender Drogenboss. (©Ben Leuner 2016)

Gus ist der Besitzer eines Fast-Food-Restaurants und bekleidet in der Serie "Breaking Bad" gleichzeitig das Amt des Gemeindevorstehers – allerdings eher, um darüber hinwegzutäuschen, dass er seine Brötchen als Drogendealer und rücksichtsloser Gangsterboss verdient. Vordergründig wirkt er ruhig, aber hinter der Fassade verbirgt sich die Gewissenlosigkeit und die eiskalte Berechnung des millionenschweren Hehlers. Als Bösewicht lief Gus in der Serie zu Hochtouren auf, als er auf Walter White traf und seinen Handlanger Gale auf den späteren Drogenboss ansetzt.

5. Negan aus "The Walking Dead"

 Negan ist der Bösewicht aus der siebten Staffel von "The Walking Dead" fullscreen
Negan ist der Bösewicht aus der siebten Staffel von "The Walking Dead" (©Gene Page/AMC 2016)

Der Zuschauer lernt Negan am Ende der sechsten Staffel von "The Walking Dead" kennen. Er ist der Anführer der brutalen Saviors und verbrennt schon mal seinen eigenen Männern das Gesicht, wenn ihm etwas nicht passt. Um in der apokalyptischen Welt der Serie zu überleben, erpresst der Bösewicht andere Überlebende und verbreitet dabei Angst und Schrecken. Negan präsentiert sich nicht nur als brutaler Psychopath, sondern als vielschichtiger Charakter, der auch seine guten Seiten hat. Diese sind zwar rar gesät, machen ihn aber umso interessanter.

6. John Smith aus "The Man in the High Castle"

 Selbst in Nazi-Deutschland auffällig böse: John Smith. fullscreen
Selbst in Nazi-Deutschland auffällig böse: John Smith. (©Facebook / The Man in the High Castle 2016)

Die History-Adaption "The Man in the High Castle" zeigt den Ausgang des Zweiten Weltkriegs mal anders: Nazi-Deutschland hat den Krieg gewonnen, wodurch an potenziellen Bösewichten also grundsätzlich kein Mangel herrscht. Besonders ekelhaft kommt Obergruppenführer John Smith daher, der zuerst "nur" einen SS-Schurken darstellt – im Folgenden werden aber auch positive Seiten seines Charakters beleuchtet. Aber böse bleibt böse, das beweist nicht nur seine pechschwarze Uniform.

7. Kilgrave aus "Jessica Jones"

 Kilgrave ist der ultimative psychopathische Stalker. fullscreen
Kilgrave ist der ultimative psychopathische Stalker. (©MYLES ARONOWITZ/NETFLIX 2016)

Ein Monster vom Allerfeinsten präsentiert sich in "Jessica Jones" mit dem Charakter Kilgrave. Er kann seine Opfer durch Suggestionskräfte zu allem zwingen, was er sich in den Kopf gesetzt hat. Die meisten seiner Taten sind sinnlos, pervers und grausam. Die Beweissammlung gegen ihn gestaltet sich deshalb äußerst schwierig, denn wie lässt sich Gedankenkontrolle beweisen? Kilgrave ist zwar arrogant und perfide, hat es aber nicht wie andere Marvel-Schurken direkt auf das ganze Universum abgesehen. Er fokussiert sich lieber auf die Heldin der Serie: Jessica Jones.

Neueste Artikel zum Thema 'The Walking Dead'

close
Bitte Suchbegriff eingeben