Topliste

Zum 77. Geburtstag: 10 coole Fakten über Chuck Norris

Auch mit 77 lässt Chuck Norris das Training natürlich nicht schleifen.
Auch mit 77 lässt Chuck Norris das Training natürlich nicht schleifen. (©Instagram/chucknorris 2017)

Chuck Norris wird 77 – und alle Welt gratuliert ihm. Auch TURN ON feiert den Geburtstag der Legende natürlich gebührend. Wir verraten Dir zehn coole Fakten über Chuck Norris, die Du bisher sicher noch nicht kanntest.

Selbst die Münchener Polizei ließ es sich übrigens nicht nehmen, anlässlich des Ehrentages des "Walker – Texas Ranger"-Stars einen spaßigen Gruß auf Twitter zu veröffentlichen.

1. Er hat vier Jahre in der US Air Force gedient

Weder der Kampfsport noch die Schauspielerei waren für Chuck Norris die erste Berufswahl. Vielmehr trat er nach dem Highschool-Abschluss zunächst in die US Air Force ein. 1960 kam Norris auf diese Weise als Angehöriger der Militärpolizei nach Korea – und entdeckte den koreanischen Kampfstil Tang Soo Do für sich. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte. Auf seine Zeit bei der Air Force nimmt der Star aber auch heute noch gerne Bezug, wie in diesem spaßigen Video.

2. Chuck Norris hat seit 1968 keinen Kampf verloren

1963 startete Chuck Norris als professioneller Kampfsportler durch – und das mehr als erfolgreich. Als er seine Karriere 1974 beendete, konnte er auf eine unglaubliche Statistik von 168-10-2 zurückblicken, also 168 Siege, 10 Niederlagen und 2 Unentschieden. Wobei er nach 1968 keinen einzigen Kampf mehr verloren hat!

3. Großmeister-Titel und 8. Dan des schwarzen Gürtels im Taekwondo

Und das ist noch lange nicht das Beeindruckendste an Chuck Norris' Karriere als Kampfsportler. Vielmehr war er der erste Westler, dem jemals der achte Dan des schwarzen Gürtels und der Titel eines Großmeisters im Taekwondo verliehen wurde. Außerdem besitzt er einen schwarzen Gürtel in Judo, Brazilian Ju-Jitsu und Tang Soo Do. Leg' Dich also besser nicht mit ihm an!

4. Chuck Norris hat seine eigene Kampfkunstart erfunden

Weil aber keine dieser Kampfsportarten Chuck Norris wirklich endgültig von sich überzeugen konnte, erfand er 1990 mal eben seine eigene. Chun Kuk Do, koreanisch für "der universelle Weg" vereint Elemente verschiedener Kampfstile in sich und ist von der "United Fighting Arts Federation" anerkannt.

5. "Rollkommando" und "Die Todeskralle schlägt wieder zu"

Die Meisten kennen Chuck Norris als Roundhouse-kickenden Texas Ranger, aber wusstest Du, dass er sogar zwei Filme mit Kampfsportlegende Bruce Lee gedreht hat? Schon 1967 lernten sich die beiden auf einem Turnier kennen und ein Jahr später arbeiteten sie dann zum ersten Mal gemeinsam an einem Projekt. In "Rollkomando" stand Norris erstmals in einer Minirolle vor der Kamera, Bruce Lee war als Kampfchoreograf am Set. Zum tatsächlichen "Filmshowdown" zwischen den befreundeten Kampfsportlern kam es 1972, als Lee den Amerikaner für "Die Todeskralle schlägt wieder zu" mit ins Team holte.

6. Er hat Steve McQueen Karate beigebracht

Gegen Ende seiner Karriere als Profikampfsportler nahm Chuck Norris immer öfter prominente Schüler an, darunter auch Steve McQueen, dem er Karate beibrachte. Im Gegenzug ermutigte der Star seinen Lehrer, sich ebenfalls hauptberuflich auf die Schauspielerei zu verlegen.

7. Chuck Norris hat Werbung für "World of Warcraft" gemacht

"Chuck Norris geht nicht auf die Jagd, denn das Wort 'Jagd' impliziert die Möglichkeit des Versagens" – trotzdem ist der Star in einem Werbespot zu "World of Warcraft" als Jäger mit von der Partie. 2011 übernahm er in Nachfolge von Mr. T, Ozzy Osbourne und William Shatner den Controller in dem beliebten Online-Rollenspiel.

8. "Action Jeans for the Martial Artist"

Die wohl bekanntesten Markenzeichen von Chuck Norris sind seine High- und Roundhouse-Kicks. Damit es damit klappt, muss aber auch die Garderobe mitspielen. Und weil nur Chuck Norris selbst am besten weiß, was Chuck Norris braucht, brachte er einfach seine eigene Jeans-Serie auf den Markt. Seine "Action Jeans" sollen sich durch den extra Stretchanteil und einige andere Specials besonders für Kampfsportler und spektakuläre Filmstunts eignen und trotzdem optisch nicht von regulären Westernjeans zu unterscheiden sein.

9. Chuck Norris ist halb Ire, halb Cherokee

Den irischen Zweig im Familienstammbaum deuten schon die leuchtend roten Haare des Schauspielers an, aber wusstest Du eigentlich, dass Chuck Norris auch zur Hälfte Cherokee ist? Sowohl sein Vater Ray als auch seine Mutter Wilma sind jeweils halb irischer, halb indianischer Abstammung.

10. "Nonstop Chuck Norris"

Auch Chuck Norris geht mit der Zeit und hat das große Potenzial erkannt, das sich in Handy-Games verbirgt. Deshalb ließ er sich auch nur zu gerne von der deutschen Firma Flaregames dazu überreden, ein eigenes Spiel für iOS und Android auf den Markt zu bringen. "Nonstop Chuck Norris" soll ab April 2017 verfügbar sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben