Zum Fürchten und Totlachen: 13 Zombiefilme für Fans sabbernder Untoter

"Regel 6: Reise in der Gruppe" – Check!
"Regel 6: Reise in der Gruppe" – Check! (©Sony Pictures Home Entertainment 2017)
Christin Ehlers Würde ein "König der Löwen"-Remake mit Benedict Cumberbatch notfalls aus eigener Tasche zahlen.

Schon weit vor dem "The Walking Dead"-Hype waren Menschen von Zombies fasziniert. Der Urvater der Zombiefilme ist eindeutig George A. Romero, der mit "Die Nacht der lebenden Toten" Ende der 1960er-Jahre dem Horrorgenre zu neuem Aufschwung verhalf. Seither sind zahlreiche Filme mit den Untoten entstanden – und die besten 13 davon haben wir in der folgenden Liste zusammengestellt. 

1. "Die Nacht der lebenden Toten" (1968)

Mit "Night of the Living Dead", wie der Film im Original heißt, hat sich George A. Romero ein Denkmal gesetzt und das Zombiefilm-Genre salonfähig gemacht. Mit der Story – ein paar Menschen verbarrikadieren sich vor Zombies in einem Haus – hat Romero das Rad sicherlich nicht neu erfunden, die "Spezialeffekte" waren angesichts des geringen Budgets und der damaligen Zeit allerdings beeindruckend.

  • Regisseur: George A. Romero

2. "Zombie" (1978)

George A. Romero, Klappe die Zweite: Der nächste Teil der Reihe wurde inmitten der Blütezeit des Zombiefilms veröffentlicht, die bis in die Mitte der 1980er-Jahre anhielt. Doch "Zombie" spaltet die Gemüter: Auf der einen Seite wird er von vielen Fans als Kultfilm gefeiert, auf der anderen Seite wird er für die heftigen Gewaltszenen verachtet.

  • Regisseur: George A. Romero

3. "Re-Animator" (1985)

Basierend auf der Kurzgeschichte "Herbert West –Der Wiedererwecker" von H.P. Lovecraft kam 1985 die Spielfilmfassung dazu auf die große Kinoleinwand. "Der Debütfilm von Stuart Gordon schlägt dermaßen über die Stränge, dass es schon wieder lustig ist", urteilte die Cinema. Bis 2013 war der Film, dessen Handlung in gewisser Weise an die von "Frankenstein" erinnert, in Deutschland sogar auf dem Index.

  • Regisseur: Stuart Gordon

4. "Braindead" (1992)

Eine Liste mit Zombiefilmen ohne "Braindead"? Undenkbar! Peter Jackson hat damit Anfang der 1990er-Jahre einen echten Kultfilm geschaffen. Der Horrorfilm mit Splatter-Elementen dreht sich um eine eifersüchtige Mutter, die von einem Rattenaffen (sic!) gebissen wird und anschließend zum blutrünstigen Zombie mutiert.

  • Regisseur: Peter Jackson

5. "28 Days Later ..." (2002)

Jim (Cillian Murphy) staunt nicht schlecht, als er aus dem Koma aufwacht und feststellen muss, dass London verlassen scheint und sich seine Mitmenschen zu sabbernden Zombies verwandelt haben. Nun heißt es, ums Überleben zu kämpfen – was jedoch gar nicht so leicht ist, wenn die Infizierten einem dicht auf den Fersen sind.

  • Regisseur: Danny Boyle

6. "Resident Evil"-Reihe (2002 - 2016)

Die sechsteilige Filmreihe basiert – wie der Titel erahnen lässt – auf der gleichnamigen Videospielreihe. Milla Jovovich muss als Alice verhindern, dass das T-Virus sich weiter ausbreitet. Warum? Es verwandelt Menschen in mörderische Zombies.

  • Regisseur: Paul W.S. Anderson, Alexander Witt, Russell Mulcahy

7. "Shaun of the Dead" (2004)

Ein lustiger Zombiefilm wäre mehr nach Deinem Geschmack? Dann sollte Deine Wahl auf die urkomische Komödie mit Simon Pegg fallen. Mit "Shaun of the Dead" erschafft Pegg eine humorvolle Parodie auf Romeros "Zombie"-Film und verbeugt sich zugleich vor dem Genre des klassischen Zombiefilms.

  • Regisseur: Edgar Wright

8. "[REC]" (2007)

Horror = Made in USA? Von wegen! Dass auch die Spanier wissen, wie gute Zombiefilme gedreht werden, zeigt "[REC]". Er bedient sich dem Konzept der Mockumentary, indem der Film durch die wackelige Handkameraführung suggeriert, es handle sich um eine dokumentarische Reportage. Garantiert nichts für Zartbesaitete!

  • Regisseur: Jaume Balagueró, Paco Plaza

9. "Zombieland" (2009)

Es gibt ein paar goldene Regeln, wenn es darum geht, in einer Zombieapokalypse zu überleben. Wie diese lauten, betet Columbus (Jesse Eisenberg) in "Zombieland" immer wieder herunter. Gemeinsam mit Tallahassee (Woody Harrelson) und zwei Schwestern (Emma Stone und Abigail Breslin) macht er sich auf den Weg, um seine Eltern zu finden. Doch er bereut es schneller als ihm lieb ist, dass er sich je auf den Weg gemacht hat ...

  • Regisseur: Ruben Fleischer

10. "The Cabin in the Woods" (2012)

Der Story-Klassiker im Horror-Genre: Eine Gruppe Jugendlicher verbringt ein paar Tage in einer Hütte, die allerdings vom Bösen heimgesucht wurde und sich nun an den Urlaubern rächt. Was nach einer 08/15-Handlung klingt, wird in dieser Horrorcomedy ad absurdum getrieben und herrlich parodiert.

  • Regisseur: Drew Goddard

11. "Warm Bodies" (2013)

Ein Zombie mit Gefühlen? Ja, so etwas gibt's, und zwar in "Warm Bodies". Die Story wird aus der Sicht des Untoten R erzählt, der sich Hals über Kopf in die lebendige Julie verliebt. Aber keine Angst: Romantischen Kitsch suchst Du hier vergeblich. Dafür findest Du eine Menge Selbstironie und Witz.

  • Regisseur: Jonathan Levine

12. "World War Z" (2013)

Eine Zombie-Epidemie aufzuhalten, ist gar nicht so einfach. Das muss auch Garry Lane (Brad Pitt) am eigenen Leib erfahren, als er genau diese Aufgabe bewältigen muss. Gelingt es ihm nicht, ist die gesamte Menschheit dem Untergang geweiht. Aber hey, kein Druck oder so!

  • Regisseur: Marc Forster

13. "Train to Busan" (2016)

Tatsächlich sind seit 2013 nur wenige neue Zombiefilme entstanden – "Train to Busan" ist einer davon. Darin bricht in Südkorea ein Zombievirus aus, der sich in Windeseile auf engstem Raum ausbreitet: nämlich während der Zugfahrt von Seoul nach Busan!

  • Regisseur: Sang-ho Yeon
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben