Topliste

Zum "Star Wars"-Day: 6 Wünsche für "Star Wars: Die letzten Jedi"

Auch von diesem Duo wollen wir in "Star Wars 8" mehr sehen: BB-8 und Poe Dameron.
Auch von diesem Duo wollen wir in "Star Wars 8" mehr sehen: BB-8 und Poe Dameron. (©Lucasfilm Ltd./Walt Disney Studios Motion Pictures 2017)

Der 4. Mai ist offizieller "Star Wars"-Tag – und somit ein Feiertag für alle eingefleischten Fans der Weltraumsaga. Ob da wohl der eine oder andere Anhänger die Kerzen auf der Todesstern-Torte auspustet und sich etwas wünscht? Wir hätten da zumindest auch so einige Hoffnungen für "Die letzten Jedi".

"May the Force be with you", auf Deutsch: "Möge die Macht mit Dir sein", lautet der Satz, der sich wohl jedem wahren "Star Wars"-Fan längst ins Gehirn eingebrannt hat. Und weil das nun mal klingt wie "May the Fourth", also der vierte Mai, ist dieses Datum zum weltweiten Feiertag für alle Anhänger der Kinoreihe geworden. Der perfekte Anlass, um ein paar Wünsche für Teil 8, "Star Wars: Die letzten Jedi" zu äußern.

1. Die Antwort auf die Frage: "Wer ist Rey?"

 Im Trailer zu "Die letzten Jedi" sieht man, wie Rey mit Luke trainiert – ist sie etwa die Tochter der "Star Wars"-Legende? fullscreen
Im Trailer zu "Die letzten Jedi" sieht man, wie Rey mit Luke trainiert – ist sie etwa die Tochter der "Star Wars"-Legende? (©Lucasfilm Ltd./Walt Disney Studios Motion Pictures 2017)

Wir müssen es endlich wissen! Seit "Das Erwachen der Macht" 2015 in den Kinos landete, rätseln die Fans, wer die Eltern der toughen neuen Heldin Rey (Daisy Ridley) sein könnten. Eine Theorie lautet, sie sei ein weiterer Sprössling von General Leia und Han Solo (Carrie Fisher und Harrison Ford) – und damit auch die Schwester des vom Weg abgekommenen Kylo Ren (Adam Driver). Für diese Spekulation spricht der Umstand, dass Leia Rey offenbar erkennt, als Letztere der einstigen Prinzessin scheinbar erstmals begegnet. Doch warum sollten Leia und Han Rey nicht sagen, dass sie ihre Tochter ist? Eine plausible Erklärung konnte bislang niemand liefern.

Deshalb kursieren noch weitere Ideen in diversen Foren: Ist Rey etwa die Tochter von Luke Skywalker (Mark Hamill)? Dies würde die Reaktion der Kämpferin auf Anakins/Lukes Lichtschwert erklären, als Rey die Waffe im Tempel von Maz Kanata berührt. Oder ist sie die Enkelin von Jedi-Meister Obi Wan Kenobi (Ewan McGregor / Alec Guinness)? Auf diese Fragen dürfte es auch an diesem Welt-"Star Wars"-Tag noch keine Antwort geben, aber wir hoffen auf eine baldige Aufklärung im neuen Film.

2. Auftritt der Grauen Jedi

Bereits im ersten Trailer zu "Star Wars: Episode VIII" lässt der gealterte Luke eine tragische Aussage verlauten: "Die Zeit der Jedi ist zu Ende", hält er resigniert fest. Dies lässt Fans darauf hoffen, dass Regisseur Rian Johnson im kommenden achten Film des Franchises eine Storyline aufgreift, die in den Leinwandadaptionen bislang brachlag: die der Grauen Jedi.

Nachdem es in der weit, weit entfernten Galaxis bisher nur Gut gegen Böse, Jedi gegen Sith gab, könnte mit den Grauen Jedi eine neue Gruppe hinzukommen, für die es nicht nur Schwarz und Weiß gibt. Hat womöglich gar Luke eingesehen, dass die Wahl zwischen der Hellen und Dunklen Seite nicht der einzige Weg zur Einheit mit der Macht ist? Dies wäre sicherlich ein spannender Plot, den wir uns wünschen würden.

3. Erklärung bitte: Warum versteckt sich Luke im Exil?

 Luke lebt von allen anderen abgeschottet auf dem Planeten Ahch-To. Eine Erklärung für diesen Schritt wäre sicherlich für alle Fans wünschenswert. fullscreen
Luke lebt von allen anderen abgeschottet auf dem Planeten Ahch-To. Eine Erklärung für diesen Schritt wäre sicherlich für alle Fans wünschenswert. (©Lucasfilm Ltd./Walt Disney Studios Motion Pictures 2017)

Die Frage nach Lukes Motiven ist eine, die wohl vielen "Star Wars"-Fans unter den Nägeln brennt und auf die wir uns anlässlich des internationalen "Star Wars"-Tags eine Antwort wünschen. Warum kehrte Luke nie aus seinem Exil zurück und meldete sich nicht mehr bei seinen ehemaligen Gefährten?

Wie Han Solo zuletzt verriet, war Luke aufgebrochen, um den ersten Jedi-Tempel zu finden – und war daraufhin völlig von der Bildfläche verschwunden. Hat er etwa resigniert, nachdem seine einstigen Schüler rund um Ben Solo alias Kylo Ren sich gegen ihn wandten? Oder verbirgt er eine mächtige Waffe, die der Ersten Ordnung nicht in die Hände fallen darf? Was auch immer der Grund für Lukes Abtauchen ist, mit der Ankunft von Rey dürfte sein Einsiedlerdasein beendet sein.

4. Mehr von Captain Phasma

In "Das Erwachen der Macht" war der weibliche Captain der Sturmtruppen bislang kaum zu sehen. Im Film wird sie jedoch von ihrem ehemaligen Kadetten Finn sowie Han Solo und Chewbacca in einen Müllschacht geworfen. Dieses Erlebnis dürfte sie in "Star Wars 8" dazu verleiten, dem Deserteur nachzujagen – ein Katz-und-Maus-Spiel, von dem wir gerne mehr sehen würden.

5. Enthüllung: Was hecken Kylo Ren und Snoke aus?

 Wir wünschen uns eine Antwort auf die Frage: Was führen Kylo Ren und Superschurke Snoke im Schilde? fullscreen
Wir wünschen uns eine Antwort auf die Frage: Was führen Kylo Ren und Superschurke Snoke im Schilde? (©Lucasfilm Ltd./Walt Disney Studios Motion Pictures 2017)

Wo wir gerade bei den Bösewichten der neuen "Star Wars"-Trilogie sind: Wir würden nur zu gerne wissen, welche Pläne der Superschurke Snoke, der Oberste Anführer der Ersten Ordnung, und sein Schüler Kylo Ren ausbrüten. Woher kommt Snoke, was ist sein Geheimnis? Und wer steckt hinter den Rittern von Ren, die Rey in ihrer Vision in "Das Erwachen der Macht" gesehen hat?

6. Comeback von Yoda

Wir hatten bereits Han Solo, Chewie, Leia, Luke und sogar Darth Vader in den neuen Filmen "Das Erwachen der Macht" sowie "Rogue One" – also wieso nicht auch Yoda? Ein Gerücht, dass sich hartnäckig hält, besagt, Yoda werde Rey als Teil einer zweiten Vision erscheinen. Angeblich soll Frank Oz, Yoda-Puppenspieler aus der ursprünglichen "Star Wars"-Trilogie, schon am Set zu "Star Wars 8" gesichtet worden sein, wie Portal MakingStarWars zu vermelden wusste. Und mal ehrlich: Freuen wir uns tun, wenn wahr das ist.

Spätestens am 14. Dezember 2017 werden einige dieser offenen Fragen wohl beantwortet. Denn dann startet "Star Wars: Die letzten Jedi" in den deutschen Kinos.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben