Microsoft Xbox One

3.9
Top-Performer

Top-Performer

Spitzentechnik und jede Menge Games - ein würdiger 360-Nachfolger

Pixelwunder

Pixelwunder

Spielehersteller können eine Wahnsinns-Grafik aus der Konsole rausholen

Alleskönner

Alleskönner

Zocken, surfen, Filme und Musik genießen - alles mit nur einem Gerät

Logo: Saturn - Markt wählen

Lädt ...

Microsoft Xbox One

Acht Jahre nach der Xbox 360 brachte Microsoft im November 2013 mit der Xbox One eine neue Hardware-Generation an den Start – und bläst zum Angriff auf Konkurrent Sony. Nach einem etwas holprigen Beginn nahm das Konsolenflaggschiff immer mehr an Fahrt auf.

Die Xbox One - eine echte Eins

Die Xbox One ist eine Konsole der achten Generation. Das bedeutet: Bessere Technik, schönere Spiele, mehr Möglichkeiten zur Individualisierung. Microsoft will damit auch die Erfolgsgeschichte der Xbox 360 fortsetzen. Via Xbox Live werden Zocker im Handumdrehen Teil einer weltweiten Community. Blockbuster wie die "Halo"-Reihe sind aus der Popkultur nicht mehr wegzudenken und dank optionaler Kinect-Bewegungssteuerung soll das Spielen noch intensiver werden.

Das Alles-in-einem-System

Die Xbox One ist nicht nur eine Spielekonsole, sondern ein vollwertiges Entertainment-Center fürs Wohnzimmer. User können die Konsole für nahezu alles benutzen: Via Napster Musik hören, Filme streamen und sich Videos von niedlichen Katzenbabys auf YouTube angucken. Eine Vielzahl von Entertainment-Apps wie Skype und Watchever sind bereits erschienen.  Damit eventuell fehlender Speicherplatz nicht zum Problem wird, können bis zu zwei externe Festplatten via USB 3.0 angeschlossen werden.

Lara Croft räubert exklusiv auf Xbox One

Bei allen Vorzügen: Echte Gamer interessiert nichts so sehr wie die erhältlichen Spiele. Große Franchises wie "Assassin's Creed" oder "Call of Duty" sind natürlich unverzichtbar, dazu kommen Exklusivtitel wie "Halo 5", das Mech-Geballer "Titanfall" oder das Rennspiel "Forza Horizon 2". Der größte Clou: Lara Croft räubert 2015 exklusiv bei Microsoft, denn "Rise of the Tomb Raider" wird nur für Xbox 360 und Xbox One erscheinen. Seit dem 9. Juni 2014 ist die Xbox One auch ohne die externe Kinect-Steuerung erhältlich und kostet damit genauso viel wie die PlayStation 4.

Aktuelle News

Ratgeber

Testberichte

Datenblatt

Gerätetyp
Konsole
Abmessungen
32,3 x 37,3 x 19,1 Zentimeter
Gewicht
6,5 Kilogramm
Farben
Schwarz
Lieferumfang
500GB Konsole, 4K-HDMI-Kabel, Xbox One Controller, Xbox One Chat Headset, 14-tägige Xbox Live Gold-Probemitgliedschaft
Preis (UVP)
ab 379 Euro

Hardware und Software

Prozessor-Taktung
1,75 GHz
Prozessor
AMD Jaguar x86 (AMD64) Octa-Core
Arbeitsspeicher
8 GB DDR3
Speicherkapazität
500 GB
Anschlüsse und Steckplätze
3 x USB 3.0, 1 x HDMI 1.4, 1 x IR-Port, 1 x S/PDIF-Ausgang, 1 x Ethernet, 1 x proprietärer Port für die Kinect-Kamera (samt Lüfter)
Konnektivität
WLAN, Ethernet
Energieverbrauch
112 Watt
Besondere Merkmale
Mit und ohne Kinect-Sensor erhältlich

TURN ON Score

3.9
TURN ON Score
3.0
Ausstattung

Ausstattung

Wie viel Zubehör und Features hat das Produkt?

4.0
Design

Design

Durchdacht und innovativ – oder langweilig?

3.0
Energieverbrauch

Energieverbrauch

Entpuppt sich das Gerät als Stromfresser?

5.0
Handling

Handling

Wie gut sind Haptik und Bedienkomfort?

4.0
Hardware

Hardware

Flaggschiff-Charakter oder schwach auf der Brust?

4.0
Nutzerzufriedenheit

Nutzerzufriedenheit

Was halten Nutzer von dem Produkt?

4.0
Preis-Leistung

Preis-Leistung

Ist das Produkt sein Geld wirklich wert?