Panasonic Lumix DMC-FZ1000

3.8

Logo: Saturn - Markt wählen

Lädt ...

Panasonic Lumix DMC-FZ1000

Die Panasonic Lumix DMC-FZ1000 ist eine klassische Bridge-Kamera. Sie tritt dabei als kompakte Allrounderin auf, die vor allem mit ihren Videos in Ultra-HD-Qualität überzeugt.

Man könnte meinen, dass Panasonic mit der Lumix DMC-FZ1000  der große Wurf gelungen ist. Im Sommer 2014 haben die Japaner die Bridge-Kamera vorgestellt, die fast auf ganzer Linie überzeugt. So ist unter anderem ein Sensor mit einem Zoll Größe verbaut – dieser löst mit maximal 20 Megapixeln auf.

Hinzu kommt ein lichtstarkes Leica-Objektiv mit fest verbautem 16-fach-Zoomobjektiv. Das Resultat ist eine geringe Schärfentiefe mit einem Unschärfe-Effekt und unsichtbaren Kantenlinien. Davon profitieren insbesondere Aufnahmen mit niedrigem ISO-Wert. Dieser lässt sich auf bis zu ISO 25.600 einstellen, allerdings nimmt dann natürlich das Rauschen zu.

Hervorragender Autofokus und Videos in 4K-Auflösung

Neben der Bildqualität und dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis trumpft die Bridge-Kamera auch mit der Videofunktion auf. Hier ist eine 4K-Auflösung mit 25 Bildern pro Sekunde möglich. Der OLED-Sucher mit knapp 2,4 Millionen Pixeln sorgt dafür, dass das Sucherbild selbst bei hohem Zoomfaktor und grellem Sonnenlicht sehr gut zu erkennen ist. Attraktiv für Spontan-Knipser: der schnelle Autofokus mit DFD-Technologie. DFD steht für Depth From Defocus und ermöglicht noch mehr Präzision bei einer noch geringeren Reaktionszeit. Hier spielt die Panasonic Lumix DMC-FZ1000 im Vergleich zur Konkurrenz sehr weit vorne mit.

Die Panasonic Lumix DMC-FZ1000 bietet auch WLAN und NFC

Die Panasonic Lumix DMC-FZ1000 wiegt knapp 800 Gramm – damit ist sie zwar kein Leichtgewicht. Dennoch liegt sie sehr gut in der Hand und lässt sich vergleichsweise einfach transportieren. Insbesondere wenn man bedenkt, was für eine Technik die Allrounderin im Plastikgehäuse versteckt. Praktisch: Die Kamera kommt auch mit WLAN-Unterstützung und NFC. Kabellose Bildübertragung ist damit ebenso möglich wie die Steuerung der Kamera via App fürs Smartphone.

Aktuelle News

Noch keine News vorhanden

Ratgeber

Testberichte

Noch keine Tests vorhanden

Datenblatt

Gerätetyp
Kompaktkamera
Abmessungen
136,8 x 98,5 x 130,7 Millimeter
Gewicht
780 Gramm (ohne Akku und Speicherkarte), 831 Gramm (mit Akku und Speicherkarte)
Farben
Schwarz
Lieferumfang
Panasonic Lumix DMC-FZ1000, Akku, Akkuladegerät, Netzkabel, USB-Kabel, Gegenlichtblende, Objektivdeckel, Blitzschuh-Abdeckung, DVD mit Foto-Software, Bedienungsanleitung
Preis (UVP)
849 Euro

Hardware und Software

Bildsensor-Größe und -Typ
1,0 Zoll, CMOS
Maximale Auflösung
20,9 Megapixel
Optischer Zoom
16,0-fach
Brennweitenbereich
25 bis 400 Millimeter
Lichtempfindlichkeit
ISO 125 bis 12.800
Display-Größe und -Typ
3,0 Zoll, LCD
Bildformate
JPEG, RAW, DPOF
Speichermedium
SD, SDHC, SDXC (kompatibel mit UHS Class 1)
Maximale Videoauflösung
3840 x 2160 Pixel (4K)
Anschlüsse
Micro-HDMI, A/V, USB, Mic-In (3,5 Millimeter)
Akkulaufzeit
Etwa 360 Fotos
Besondere Merkmale
WLAN, NFC, OLED-Live View Finder

TURN ON Score

3.8
TURN ON Score
4.0
Akkuleistung

Akkuleistung

Hält das Gerät im Alltag lange durch?

5.0
Ausstattung

Ausstattung

Wie viel Zubehör und Features hat das Produkt?

2.0
Design

Design

Durchdacht und innovativ – oder langweilig?

3.0
Handling

Handling

Wie gut sind Haptik und Bedienkomfort?

5.0
Hardware

Hardware

Flaggschiff-Charakter oder schwach auf der Brust?

4.0
Preis-Leistung

Preis-Leistung

Ist das Produkt sein Geld wirklich wert?