11 Tipps, die alles aus der Kamera des Lumia 950 herausholen

Fotos_MicrosoftLumia950-5 Fotos_MicrosoftLumia950-5 (© 2015 TURN ON)

Die Kamera gehört zu den großen Stärken des Microsoft Lumia 950 und des Lumia 950 XL. Das liegt auch an den zahlreichen praktischen Einstellungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten, die Microsoft den Smartphones spendiert. Wir verraten Dir, wie Du alles aus den Kameras herausholst.

Aus der Kamera-App direkt zu WhatsApp, Twitter und Co.

Aus Apps wie WhatsApp, Twitter oder Facebook sind Fotos kaum noch wegzudenken. Deshalb bieten diese Apps meist einen eigenen Foto-Button, mit dem Du direkt zur Kamera Deines Smartphones wechseln und ein Bild knipsen kannst. Bei Lumia 950 und 950 XL klappt das aber auch umgekehrt. Hast Du beispielsweise die Kamera-App gestartet und möchtest das Bild gleich bei Twitter posten, dann kannst Du über das Punktemenü und den Unterpunkt "objektive" direkt in die Kamera-Funktion von Twitter wechseln. Das klappt auch mit WhatsApp, Facebook und vielen anderen Apps.

Lumia950_Screenshots10
Aus der Kamera-App kannst Du direkt zu anderen Apps mit Fotofunktion wechseln. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)

Bewegungsbilder knipsen

Ähnlich wie beim iPhone 6s kannst Du auch mit Lumia 950 und 950 XL bewegte Fotos aufnehmen. Diese nennen sich allerdings nicht Live Photos, sondern schlicht und ergreifend Bewegungsbilder. Tatsächlich nimmt die Kamera sogar im Standard-Modus animierte Bilder auf. Anders als beim iPhone 6s werden allerdings nicht mehrere Sekunden vor und nach dem Schnappschuss erfasst, sondern nur eine Sekunde davor. Wenn Du diese Funktion ausschalten möchtest, musst Du lediglich den Schieberegler unter "Menü > Einstellungen > Bewegungsbild erfassen" ausschalten.

Lumia950_Screenshots12
Bewegungsbilder lassen sich mit einem einfachen Regler an- und ausschalten. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)

Übrigens: Die Bewegungsbilder von Microsoft kannst Du auch auf anderen Windows 10-Geräten mit der Standard-Bilder-App ohne Probleme anschauen. An PCs ohne Windows 10 ist das aber nicht möglich.

Belichtungsreihe erstellen

Nicht jeder Hobby-Fotograf kennt sich mit den verschiedenen Belichtungseinstellungen einer Kamera aus. Wer dennoch verschiedene Belichtungen für ein Motiv ausprobieren möchte, hat mit Lumia 950 und Lumia 950 XL die Möglichkeit, dies automatisch vornehmen zu lassen. Die Option dazu findet sich in der Kamera-App unter "Menü > Belichtungsreihe". Dort lassen sich Bilderserien mit drei oder fünf Fotos erstellen.

Lumia950_Screenshots11
Belichtungsreihen lassen sich ebenfalls mit einfachen Mitteln erstellen. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)

Farbtemperatur, Helligkeit und Kontrast

Wirklich stark zeigen sich die Lumia-Smartphones und Windows 10 Mobile, wenn es um die Nachbearbeitung von Bildern geht. Standardmäßig hat Microsoft dafür die App Lumia Creative Studio auf den Geräten installiert. Diese erlaubt es, viele Schritte der Nachbearbeitung direkt auf dem Smartphone vorzunehmen.

So lassen sich unter anderem Dinge wie Farbtemperatur, Helligkeit und Kontrast nachträglich bearbeiten. Dazu wechselst Du einfach in das Schieberegler-Menü. Anschließend werden fünf neue Symbole am rechten Rand angezeigt, die für die einzelnen Einstellungsmöglichkeiten stehen. Auch die Schärfe kann mittels eines solchen Schiebereglers angepasst werden. Das geht sogar etwas besser und weniger umständlich als mit vielen Profi-Programmen am PC, weil die Änderungen in Echtzeit auf dem Display des Smartphones gezeigt werden.

Lumia950_Screenshots05
Mit dem Lumia Creative Studio lässt sich die Belichtung nachträglich regulieren. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)
Lumia950_Screenshots06
Auch Kontraste lassen sich bearbeiten. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)
Lumia950_Screenshots03
Die Schärfe kann ebenfalls eingestellt werden. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)

Schärfe von Bildausschnitten bearbeiten

Wenn Du ein Motiv fotografiert hast, und nachträglich nur einen bestimmten Bildausschnitt hervorheben möchtest, bietet das Lumia Creative Studio auch hier Abhilfe. Über das Tropfen-Symbol in der App gelangst Du in die Einstellung, mit welcher Du einzelne Bildausschnitte scharf und andere verwaschen darstellen kannst.

Lumia950_Screenshots02
Wenn Du nur einen Bildausschnitt scharfstellen willst, ... (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)
Lumia950_Screenshots01
...hilft ebenfalls das Lumia Creative Studio. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)

Bildformat zuschneiden

Auch das Zuschneiden von Bildern klappt mit dem Lumia Creative Studio. Möchtest Du Deine Motive zum Beispiel im 4:3- oder 1:1-Format auf dem Rechner speichern, dann kannst Du diese schon auf dem Smartphone so zurechtschneiden. Die Option dafür findet sich unter dem Zuschneiden-Symbol.

Lumia950_Screenshots08
Das Format lässt sich direkt in der App nachträglich umstellen. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)

Farbfilter verwenden

Zusätzlich bietet das Lumia Creative Studio die Möglichkeit, verschiedene Filter über das Bild zu legen. Dafür tippst Du einfach auf das Symbol mit den drei sich überschneidenden Kreisen. So können die Farben insgesamt aufgehellt oder gedämpft werden  – auch Schwarz-Weiß-Filter gehören zum Repertoire.

Lumia950_Screenshots07
Verschiedene Filter lassen sich über die Motive legen. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)

Office Lens: Der ultimative Dokumente-Scanner

Die App Office Lens gibt es kostenlos im Windows Store. Sie erweitert den Funktionsumfang der Kamera um weitere praktische Funktionen. Die Hauptaufgabe des Programms besteht im Fotografieren von Dokumenten oder Whiteboards. Legst Du beispielsweise ein Blatt Papier auf eine dunkle Oberfläche, erkennt die App automatisch die Umrisse des Blattes. Wenn Du anschließend ein Foto machst, dreht die App das Blatt mitsamt der Schrift automatisch in das richtige Format, sodass du das Dokument als PDF abspeichern kannst. Eine wirklich nützliche Funktion, wenn Du ein Schriftstück schnell digital abspeichern möchtest.

Lumia950_Screenshots16
Office Lens scannt Dokumente selbst aus ungünstigen Winkeln. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)
Lumia950_Screenshots09
Anschließend werden diese automatisch perspektivisch an ein PDF-taugliches Format angepasst. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)

Kamera-Übersetzer verwenden

Der Übersetzer ist eine weitere App von Microsoft, die mit der Kamera von Lumia 950 und Lumia 950 XL funktioniert. Das Programm macht genau das, was der Name verspricht. Wenn Du die App öffnest, kannst Du einstellen, welche Sprachen übersetzt werden sollen. Anschließend wählst Du das Kamera-Symbol und richtest die Linse auf den Text, der übersetzt werden soll. Die Kamera erkennt die Worte und blendet eine Übersetzung auf dem Display ein. Die Übersetzung erfolgt nicht immer 100-prozentig korrekt, kann aber beim besseren Verständnis im Alltag helfen, etwa wenn Du im Ausland unterwegs bist.

Lumia950_Screenshots18
Die Übersetzer-App übersetzt mit Hilfe der Kamera Texte in Echtzeit. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)

Lumia Cinemagraph

Und noch eine Kamera-App von Microsoft: Mit Lumia Cinemagraph kannst Du kurze Videoclips von bewegten Szenen erstellen. Nach der Aufnahme der wenige Sekunden langen Clips kannst Du dann einzelne Bereiche des Bildes einfrieren. Das ist besonders cool, wenn sich mehrere Personen im Bild befinden. Einzelne Personen können sich dann bewegen, während andere wie Salzsäulen in der Bewegung erstarrt bleiben.

Lumia950_Screenshots17
Mit dem Lumia Cinemagraph lassen sich lustige Videos erstellen. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)

Entsperren über die Kamera-App verhindern

Zum Abschluss noch ein Sicherheitstipp, den Du mit Deinem Lumia 950 oder dem 950 XL unbedingt berücksichtigen solltest. Bei beiden Smartphones lässt sich die Kamera direkt durch das Drücken des Kamera-Buttons am rechten Gehäuserand aktivieren. Etwas heikel ist allerdings der Umstand, dass das Smartphone bei einem Tippen auf die Windows- oder die Zurück-Taste automatisch aus der Kamera-App auf den Homescreen wechselt. Auf diese Weise kann sich ein Unbefugter Zugriff auf die Smartphones verschaffen, ohne den Entsperrcode zu kennen.

Um das zu verhindern, solltest Du im Hauptmenü unter "Einstellungen" auf "Konten > Anmeldeoptionen" gehen und dort die Einstellungen unter "Anmeldung erforderlich" ändern. Dort fragt euch das Smartphone "Wann soll Windows nach Abwesenheit eine erneute Anmeldung anfordern?" Hier solltest Du die Option "Jedes mal" wählen. Dann ist es nicht mehr möglich, das Smartphone aus der Kamera-App heraus zu entsperren.

Lumia950_Screenshots13
Diese Einstellung solltest Du auf jeden Fall ändern. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)
Lumia950_Screenshots14
Unter "Anmeldeoptionen"... (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)
Lumia950_Screenshots15
...solltest Du einstellen, dass Dich das Smartphone jedes Mal vor dem Entsperren fragt. (© 2015 Screenshot Microsoft/ TURN ON)