15 Weihnachtsfilme, die Du gesehen haben musst

Aaaaah! Weihnachten ohne "Kevin allein zu Haus"? Für viele undenkbar! Aaaaah! Weihnachten ohne "Kevin allein zu Haus"? Für viele undenkbar! (© 2015 YouTube/Moviedinho)

Im Kerzenschein zu Hause unter einer kuschligen Decke auf dem Sofa zu sitzen, ist in der Vorweihnachtszeit besonders gemütlich. Mit den passenden Filmen ist die besinnliche Zeit dann vollkommen. Wir empfehlen Dir 15 Filme mit mal mehr oder weniger weihnachtlichem Bezug, die Du unbedingt kennen solltest.

Zum Dahinschmelzen

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Kein Wunder also, dass sich viele Weihnachtsfilme um das größte der menschlichen Gefühle drehen. Im Folgenden stellen wir fünf Streifen vor, bei denen die Taschentücher am besten neben dem Sofa stehen sollten. Zum Glück wartet am Ende meist das Happy End.

1. "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" (1973)

Dieses Märchen haben wir alle bestimmt schon hunderte Male gesehen und dennoch möchten wir jedes Jahr zu Weihnachten vor dem Fernseher sitzen, wenn die wunderbare Titelmelodie von "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" ertönt. Die Handlung ist an die klassische Cinderella-Geschichte angelehnt. Doch hier hat das Aschenbrödel drei magische Haselnüsse, die sich in passende Kleider verwandeln. So führt sie den holden Prinzen zuerst verkleidet als Jägerin an der Nase herum und stellt ihm schließlich auf seinem Ball in einem wunderschönen Kleid ihr Rätsel: "Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht. Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht. Zum Dritten: Ein silbergewirktes Kleid mit Schleppe zum Ball, aber eine Prinzessin ist es nicht, mein holder Herr." Erst wenn er es lösen kann, werde sie den Schleier abnehmen. Wie in der klassischen Geschichte verliert sie nach dem Tanz einen Schuh und er begibt sich auf die Suche nach ihr.

2. "Tatsächlich Liebe" (2003)

In dieser romantischen Komödie werden neun unterschiedliche Liebesgeschichten parallel erzählt. Unter anderem kommen sich zwei Lichtdoubles für Pornofilme bei den Dreharbeiten näher, ein betrogener Schriftsteller findet seine neue Liebe in einer Haushälterin, deren Sprache er nicht spricht und der britische Premierminister (gespielt von Hugh Grant) hat nur noch Augen für seine Angestellte. Am Ende finden die mehr oder weniger herzzerreißenden Episoden in einem gemeinsamen Finale ihre Auflösung.

3. "Schlaflos in Seattle" (1993)

Nach einem Besuch bei ihren zukünftigen Schwiegereltern fährt Zeitungsredakteurin Annie wieder nach Hause. Im Autoradio hört sie dabei eine Sendung mit dem Thema "Weihnachtswunsch", als ein achtjähriger Junge anruft und vom Tod seiner Mutter erzählt. Sein Vater sei auch nach eineinhalb Jahren noch total traurig und brauche eine neue Frau. Die Moderatorin holt daraufhin seinen Vater Sam ans Telefon und stellt ihm Fragen über den Tod seiner Frau. Annie ist von seinen Erzählungen über Liebe und Magie so tief gerührt, dass sie ihn nicht mehr vergessen kann.

4. "Sissi" (1955)

Die Geschichte der jungen Kaiserin, die ihren Cousin heiratet, obwohl dieser ihrer Schwester versprochen war, verzaubert uns inzwischen seit mehr als 50 Jahren jedes Mal aufs Neue. In drei Filmen erleben wir die Hochs und Tiefs von Sissis Leben: als ihr das erste Kind von ihrer Schwiegermutter entrissen wird, sie mit ihrem Franz zum Königspaar von Ungarn gekrönt wird, die aufkommenden Gefahren für ihre Beziehung, ihre schwere Lungenkrankheit und das imposante Happy End auf dem Markusplatz in Venedig.

5. "Der kleine Lord" (1980)

Der siebenjährige Cedric lebt mit seiner amerikanischen Mutter nach dem Tod seines britischen Vaters in bescheidenen Verhältnissen in New York. Plötzlich kommt ein Gesandter seines Großvaters und eröffnet dem Jungen, dass er der einzige Erbe von Adelstitel und Vermögen des Earls von Dorincourt sei und er bei seinem Großvater in England leben soll, um dort standesgemäß zu "Lord Fauntleroy" erzogen zu werden. Der Großvater ist allerdings sehr mürrisch und hasst Amerika. Deshalb darf auch seine Schwiegertochter nicht auf seinem Anwesen leben. Mit seiner herzlichen und aufgeschlossenen Art schafft es der kleine Cedric nach und nach, den alten Mann aus der Reserve zu locken und fröhlich zu stimmen.

Für kleine und große Kinder

An Weihnachten möchte jeder gerne noch einmal Kind sein. Mit den passenden Weihnachtsfilmen kann man sich zumindest noch einmal ganz jung fühlen. Und für die Moral, die hinter vielen Kinderfilmen steckt, ist man eigentlich auch nie zu alt.

6. "Der Nußknacker-Prinz" (1990)

Einer der schönsten Nussknacker-Trickfilme, die es gibt! Zu Beginn der Geschichte erzählt ein alter Spielzeughersteller dem Mädchen Klara eine Geschichte über eine Mäuseplage in einem Königreich. Bei dem Versuch, alle Mäuse auszurotten, gelang es jedoch nicht, auch die Königin und ihren Sohn zu erwischen. Die Mäusekönigin verfluchte daraufhin die menschliche Prinzessin und verwandelte sie in eine hässliche Hexe. Als nun ein junger Mann drauf und dran war, den Fluch zu brechen, verwandelte sie ihn in einen Nussknacker. Durch einen Unfall wird die Mäusekönigin erschlagen und ihr Sohn krönt sich selbst zum Mäusekönig. Am Abend kommt Klara zurück ins Wohnzimmer und trifft auf diesen Mäuserich. Der Spielzeughersteller erscheint als Geist und erweckt alle Spielzeuge zum Leben. Jetzt beginnt der Kampf der Spielzeuge. Nur Klara kann den Fluch des Nussknackers brechen und betritt geschrumpft das Spielzeugland, um ihn zu retten.

7. "Der Polarexpress" (2004)

Ein kleiner Junge liegt am Weihnachtsabend im Bett und lauscht, ob er Geräusche vom Rentierschlitten des Weihnachtsmannes hören kann. Stattdessen hört er aber das Rauschen eines Zuges und findet vor seiner Haustür den Polarexpress, der zum Nordpol, der Heimat des Weihnachtsmannes, fährt. Auf der Zugfahrt lernt er noch andere Kinder in seinem Alter kennen und erlebt das ein oder andere Abenteuer. Gerade noch pünktlich kommt der Zug kurz vor Mitternacht an und die Kinder treffen auf den Weihnachtsmann und seine Elfen.

8. "Nightmare before Christmas" (1993)

Jack Skellington ist ein ganz dünnes, großes Skelett und trägt einen markanten Nadelstreifenanzug. Er ist der Kürbiskönig und lebt in der Halloween-Stadt. Geplagt von der Langeweile, jedes Jahr nur Halloween zu feiern und immer dasselbe zu machen, entführt er den Weihnachtsmann aus der Weihnachtsstadt und nimmt seinen Platz ein. Als "Nikki-Graus" verteilt er gruselige und gefährliche Geschenke und zerstört damit das schöne Gefühl der Weihnachtszeit. Währenddessen wird der Weihnachtsmann in der Halloween-Stadt vom bösen Oogie Boogie gefoltert. Jack kommt irgendwann zur Besinnung und versucht, den Weihnachtsmann zu befreien, um wieder alles in Ordnung zu bringen.

Klassiker

Ohne manche Filme wär das Weihnachtsfest einfach nicht mehr dasselbe. Sie laufen Jahr für Jahr im Fernsehen. Und sollte das tatsächlich einmal nicht der Fall sein, dann hat der eine oder andere sie sicher noch zu Hause auf DVD oder sogar VHS-Kassette rumliegen. Die folgenden vier Streifen gehören für viele Menschen zu Weihnachten wie Kugeln an den Christbaum.

9. "Die Geister, die ich rief" (1988)

Dieser Film basiert auf der klassischen Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. Francis Cross hat eigentlich alles, was man braucht: Geld, Macht und Erfolg. Doch er besitzt weder Einfühlungsvermögen noch Verständnis, sondern kennt nur Perfektion. Als Chef eines großen Fernsehsenders lässt er sein Team zu Weihnachten besonders hart arbeiten und kündigt denen, die es seiner Meinung nach nicht gut genug machen oder ihn kritisieren, direkt vor den Feiertagen. Schließlich kommen die drei Geister der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnacht, um ihm zu zeigen, wie sein Leben so verläuft. Geläutert von den gruseligen Erkenntnissen, versucht er, sein Leben wieder in die richtige Richtung zu lenken und freundlich zu sein.

10. "Kevin allein zu Haus" (1990)

Der achtjährige Kevin wird zu Weihnachten von seiner Familie zu Hause vergessen, während sie nach Paris aufbrechen. Erst im Flugzeug bemerkt seine Mutter, dass er nicht mit dabei ist. Nach der Landung will die Familie sofort zurück, doch aufgrund der Feiertage sind alle Flüge ausgebucht und sie sitzen fest. Kevin muss ein paar Tage allein bleiben und sich in dieser Zeit gleich mehrfach gegen zwei Einbrecher verteidigen. Der Film und seine Fortsetzung "Kevin allein in New York" gelten als zwei der erfolgreichsten Comedy-Filme aller Zeiten.

11. "Ist das Leben nicht schön" (1946)

Am Weihnachtsabend verliert George Bailey seinen Lebensmut und möchte sich von einer Brücke stürzen. Ein Engel hält ihn jedoch davon ab und zeigt ihm eine Version der Welt, in der er nie geboren worden wäre. Da George in seinem Leben viele Leute gerettet und ihnen geholfen hat, sieht er nun die Auswirkungen: Menschen sind tot und damit haben auch deren gute Taten nicht stattgefunden. Ein Schwarz-Weiß-Film, der uns zeigt, wie wichtig unser Leben ist und neuen Mut verbreitet. Ein Klassiker und Muss zu jedem Weihnachtsfest.

12. "Das Wunder von Manhattan" (1994)

Dieser Film handelt von Kris Kringle – einem Mann, der in einem Kaufhaus als Weihnachtsmann arbeitet, jedoch selbst komplett davon überzeugt ist, dass er der echte Santa Claus ist. Fast alle Kinder und Eltern scheinen ihm zu glauben. Nur ein achtjähriges Mädchen nicht. Sie wünscht sich als Beweis für seine Existenz einen Vater, ein Haus und einen Bruder. Kringle will sie nicht enttäuschen. Durch eine fiese Intrige wird er aber verhaftet und in eine Psychiatrie eingewiesen. Doch keine Angst! Eine glückliche Wendung sorgt auch in diesem Film für das perfekte Happy End.

Action unterm Baum

Du hast genug von dem ganzen Weihnachtskitsch? Von süßen Plätzchen, noch süßerem Punsch und Weihnachtsschnulzen im Fernsehen wird Dir ganz schlecht? Dann schau Dir besser einen der folgenden drei Filme an. Sie haben entfernt zwar auch irgendwie mit Weihnachten zu tun, zeigen aber, dass Kugeln zur Weihnachtszeit nicht nur am Baum landen müssen...

13. "Wild Christmas" (2000)

Der Autodieb Duncan teilt sich mit Totschläger Nick eine Gefängniszelle. Beide stehen kurz vor ihrer Entlassung, als Nick eine Schlägerei anfängt, bei der er getötet wird. Duncan wird entlassen und will Weihnachten eigentlich nur zu Hause bei seiner Familie verbringen. Vor dem Gefängnis sieht er aber Nicks Freundin Ashley – die beiden hatten sich über eine Kontaktanzeige kennengelernt und noch nie gesehen. Duncan will sie nicht so einsam stehenlassen und gibt sich kurzerhand als Nick aus. Er folgt ihr zu ihrer Familie. Ihr gewalttätiger Bruder will ihn wegen seiner – also Nicks – Vorgeschichte als Teil seines Verbrecherteams für einen Überfall auf ein Casino im Team wissen und Duncan bleibt nichts anderes übrig, als sich als Weihnachtsmann zu verkleiden und mitzuspielen...

14. "Tödliche Weihnachten" (1996)

Die Lehrerin Samantha hatte vor ein paar Jahren einen schweren Unfall und kann sich nicht mehr an ihr Leben davor erinnern. Während der Weihnachtsparade ist sie kurz im Fernsehen zu sehen und wird von einem Häftling im Gefängnis erkannt. Daraufhin bricht er aus und will sie töten. Im Kampf gegen ihn entdeckt sie plötzlich kämpferische Fähigkeiten, die ihr helfen, sich erfolgreich zu verteidigen. Als sie mithilfe eines Privatdetektivs diesen Kräften auf die Spur gehen will, kommt heraus, dass sie vor ihrem Unfall für die Regierung als Killerin gearbeitet hat – und ein Auftrag ist noch nicht beendet.

15. "Stirb Langsam" (1988)

Der New Yorker Polizist John McClane reist zu Weihnachten nach Los Angeles, um das Fest mit seiner Familie zu feiern. Vorher geht er mit seiner Frau, die dort in der Stadt arbeitet, auf ihre Firmenweihnachtsfeier. Diese findet in einem noch nicht vollständig fertiggestellten Bürohochhaus statt. Plötzlich stürmen schwer bewaffnete Kriminelle, angeführt von dem deutschen Gangster Hans Gruber, das Haus und nehmen alle Gäste als Geiseln. Nur McClane kann sich verstecken und schaltet nach und nach einen nach dem anderen aus – bis er entdeckt wird! Doch selbst eine Geisel zu sein, hält den knallharten Actionhelden nicht auf. Er kämpft weiter und weiter. Viel Action und Kabumm mit unglaublich schlechtem Deutsch in der Originalfassung.