Android 6.0 Marshmallow: Diese 9 Funktionen musst Du kennen

Mit Android 6.0 Marshmallow bringt Google zahlreiche neue Features und Funktionen auf das Smartphone. Wir erklären Dir, wie Du sie findest und am besten für Dich nutzen kannst.

1. Apps vom Homescreen aus suchen

Android 6.0 Marshmallow erleichtert die Suche nach Apps. So musst Du Dich nicht mehr zwingend durch den App-Drawer scrollen, um eine bestimmte App zu öffnen. Wenn Du weist, wonach Du suchst, kannst Du die gewünschte App auch direkt in das Google-Suchfenster eintippen und das Smartphone zeigt sofort einen Shortlink zum Programm an.

Android6_Apps_starten
Apps lassen sich per Google-Suche vom Homescreen aus starten. (© 2015 TURN ON)

2. Apps schnell deinstallieren

In Android 5 war es etwas umständlich, eine App zu deinstallieren, da Nutzer dazu erst in das Hauptmenü des App-Drawers gehen mussten. Android 6.0 Marshmallow kürzt die Prozedur deutlich ab. Um nun eine App zu deinstallieren, musst Du einfach längere Zeit auf das Icon tippen. Anschließend erscheint rechts oben auf dem Screen ein Feld mit der Beschriftung "Deinstallieren". Ziehst Du die App über dieses Feld, wird sie direkt gelöscht.

Android6_Apps_deinstallieren
Zum Deinstallieren wird das Icon einfach über das Feld rechts oben gezogen. (© 2015 TURN ON)

3. App-Berechtigungen bearbeiten

Einer der größten Kritikpunkte von Android 5 war die Tatsache, dass Du einer App bereits bei der Installation alle Rechte gewähren musstest, die diese verlangt hat. Android 6.0 Marshmallow gibt Dir in dieser Hinsicht viel mehr Kontrolle. So muss jede App nach der Installation erst fragen, wenn sie nach dem Start eine bestimmte Berechtigung erteilt haben möchte. Und es kommt noch besser: Selbst wenn Du dabei verschiedene Rechte erteilst, kannst Du diese nachträglich unter "Einstellungen > Apps" jeder Anwendung auch wieder entziehen. Leider funktioniert das noch nicht mit allen Apps. Viele Programme müssen von den Entwicklern zunächst an Android 6.0 Marshmallow angepasst werden.

Android6_Berechtigungen01
Die Berechtigungen für Apps müssen nicht mehr bei der Installation erteilt werden. (© 2015 TURN ON)
Android6_Berechtigungen02
Später können diese im App-Menü jederzeit angepasst werden. (© 2015 TURN ON)

4. Nachricht auf dem Sperrbildschirm anzeigen

Ein nettes kleines Feature zur Individualisierung des Smartphones, ist die Möglichkeit, eine eigene Nachricht zu verfassen, die auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden soll. Das kannst Du unter "Einstellungen > Sicherheit > Sperrbildschirmnachricht" tun. Der gespeicherte Text wird dann automatisch auf dem Lock-Screen angezeigt. So kannst Du Dir beispielsweise ein eigenes Motto oder einen Motivationsspruch anzeigen lassen.

Android6_Sperrbildschirm01
Mit Android 6 kannst Du eine individuelle Nachricht auf dem Sperrbildschirm anzeigen lassen. (© 2015 TURN ON)
Android6_Sperrbildschirm02
Und Dich so zum Beispiel selbst ermahnen, nicht dauernd mit dem Handy zu spielen. (© 2015 TURN ON)

5. System UI Tuner

Die Anpassungsmöglichkeiten von Android an Deine eigenen Bedürfnisse sind mit Android 6 noch größer als zuvor. Das liegt unter anderem an einem neuen Tool namens System UI Tuner, das Google in das Betriebssystem integriert hat. Mit diesem kannst Du unter anderem die Anordnung der Kacheln in den Schnelleinstellungen verändern. Endlich kannst Du auch auswählen, welche Symbole in der Benachrichtigungsleiste angezeigt werden sollen und welche nicht. Der Tuner ist allerdings etwas versteckt und lässt sich nur mit einem Trick aktivieren. Dazu drückst Du mit dem Finger längere Zeit auf das Zahnrad-Symbol in der Benachrichtigungsleiste. Anschließend zeigt Android eine Benachrichtigung an, dass der System UI Tuner nun unter "Einstellungen" verfügbar ist.

Android6_SystemUI01
Durch langes Tippen auf das Zahnrad aktivierst Du den System UI Tuner. (© 2015 TURN ON)
Android6_SystemUI02
Eine Nachricht zeigt anschließend an, dass dieser zur Verfügung steht. (© 2015 TURN ON)
Android6_SystemUI03
Zu finden ist der System UI Tuner unter "Einstellungen" (© 2015 TURN ON)
Android6_SystemUI04
Unter anderem lässt sich die Status-Leiste anpassen. (© 2015 TURN ON)
Android6_SystemUI05
Auch das Benachrichtigungscenter kann angepasst werden. (© 2015 TURN ON)

6. microSD-Karten als internen Speicher verwenden

Bislang war es unter Android nur möglich, bestimmte Daten von Apps auf microSD-Karten auszulagern. Mit Android 6.0 ist es erstmals möglich, die Apps auch direkt und vollständig auf der externen Speicherkarte zu installieren. Dazu muss eine eingesteckte microSD-Karte allerdings vom Gerät formatiert werden. Nachträglich ist diese direkt dem jeweiligen Smartphone zugeordnet. Die darauf installierten Apps können somit auch nur von dem Gerät gelesen werden, mit dem die Formatierung durchgeführt wurde.

microSD-Karte
Eine microSD-Karte kann nun zum internen Speicher des Smartphones hinzugefügt werden. (© 2015 TURN ON)

7. Einfaches Teilen von Inhalten

Wer bislang von seinem Smartphone aus ein Bild oder ein Video mit seinen Freunden teilen wollte, musste dafür zunächst eine passende App auswählen und dort dann den jeweiligen Nutzer suchen. Mit der Funktion Direct Share geht dies unter Android 6.0 Marshmallow deutlich bequemer. Hier werden direkt im Share-Bildschirm die Kontakte angezeigt, mit denen Du etwas teilen kannst. Natürlich kannst Du aber auch weiterhin direkt eine App auswählen, die zum Teilen der Datei verwendet werden soll.

Android6_Teilen
Das Teilen von Inhalten wurde vereinfacht. (© 2015 TURN ON)

8. Optimierte Arbeitsspeicher-Verwaltung

Erstmals integriert Google in Android 6.0 eine Möglichkeit, den Verbrauch des Arbeitsspeichers ohne Drittanbieter-App zu überwachen. Unter "Einstellungen > Speicher" kannst Du Dir jederzeit einen Überblick darüber verschaffen, wie viel RAM die einzelnen Apps verbrauchen und wie hoch die RAM-Belastung des Smartphones insgesamt gerade ist.

Android6_RAM
Unter Android 6 kannst Du jederzeit sehen, wie stark der Arbeitsspeicher belastet wird. (© 2015 TURN ON)

9. Verbesserte Lautstärke-Kontrolle

Wenn es eine Verschlimmbesserung unter Android 5 gab, dann waren dies die unnötig komplizierten Lautstärke-Profile. Zum Glück hat man das auch bei Google erkannt und ein neues System integriert. Drückst Du unter Android 6 eine Lautstärketaste, dann hast Du die Möglichkeit über einen Pfeil ein erweitertes Einstellungsmenü zu öffnen. Dort lässt sich dann anhand von drei Schiebereglern einstellen, wie laut Nachrichtentöne, Musik und Wecker erklingen sollen.

Android6_Lautstärke
Die Lautstärke-Einstellung wurde deutlich vereinfacht. (© 2015 TURN ON)