Android-Apps via Google Chrome an PC oder Mac nutzen

Viele Android-Apps lassen sich auch an PC oder Mac ausführen. Viele Android-Apps lassen sich auch an PC oder Mac ausführen. (© 2015 CC: Flickr/ Family O'Abé)

Wer eine Android-App nutzen möchte, braucht dafür nicht unbedingt ein Android-Smartphone. Viele Programme lassen sich auch auf dem PC oder Mac ausführen. Google selbst stellt ein Tool für seinen Chrome-Browser bereit, mit dem sich Android-Anwendungen auf dem Rechner starten und nutzen lassen.

Um Android-Apps am PC zu nutzen, stehen mittlerweile einige Tools und Emulatoren bereit. Relativ unbekannt ist allerdings, dass auch Google selbst seit letzten September eine Schnittstelle namens App Runtime Chrome (ARC) anbietet, über die sich Apps mit dem Chrome-Browser auf dem PC oder Mac nutzen lassen. Entwickelt wurde diese ursprünglich, damit sich Android-Programme in Googles eigenem Computer-Betriebssystem Chrome OS verwenden lassen. Über die Browser-Erweiterung ARC Welder funktioniert das allerdings mittlerweile auch an PC und Mac.

ARC Welder im Crome-Browser installieren

Alles, was Du brauchst, um Android-Apps über Googles Schnittstelle an PC oder Mac auszuführen ist der Browser Chrome mitsamt der Erweiterung ARC Welder. Diese kann im Chrome Web Store kostenlos heruntergeladen und anschließend über den Chrome App Launcher gestartet werden. Zusätzlich dazu benötigst Du natürlich noch die jeweilige App in Form einer APK-Datei.

ARC-Welder_Chrome_Store
Das Tool ARC Welder gibt es kostenlos im Chrome Web Store. (© 2015 Chrome Web Store/ arc-eng)

Apps als APK-Dateien herunterladen

Eine große Auswahl an APK-Dateien für Apps findest Du zum Beispiel auf der Website APK Mirror. Alternativ kannst Du dich natürlich auch auf den Websites der jeweiligen App-Anbieter umschauen. Viele stellen ihre Android-Applikationen dort direkt als APK-Download zur Verfügung. Im Google Play Store selbst lassen sich die APK-Dateien der dort angebotenen Apps nicht direkt herunterladen.

Android-Apps mit ARC Welder ausführen

Sobald ARC Welder in Chrome installiert ist, kann die Erweiterung im App-Menü des Browsers gestartet werden. Nach dem Klick auf die App öffnet sich ein neues Fenster auf dem Display, indem Du aufgefordert wirst, Deine heruntergeladenen Android-Apps zu testen. Über die Schaltfläche "Add your APK" kannst Du anschließend die gewünschte App importieren. Nachdem diese vom ARC Welder erkannt wurde, kannst du sie starten. Die App wird dabei in einem eigenen Fenster ausgeführt.

Nicht jede App funktioniert im Chrome-Browser

Auch wenn das Tool ARC Welder die meisten Android-Apps erkennt und diese theoretisch starten kann, funktioniert längst nicht jede Anwendung auf dem PC. Ausschlaggebend sind dafür verschiedene Funktionen, die viele Apps benötigen, die jedoch nur auf Smartphones oder Tablets zur Verfügung stehen. Braucht eine App beispielsweise die GPS-Ortung, um zu funktionieren, dann wird sich diese nicht oder zumindest nicht sauber am heimischen PC ausführen lassen. Auch Apps, die auf die Kamera-Funktionen des Smartphones zugreifen, laufen am Computer in der Regel nicht korrekt. Im Test zeigte beispielsweise die YouTube-App einen Fehler an, weil diese auf dem PC logischerweise nicht auf die Google Play-Dienste zugreifen konnte. Die App der Filmdatenbank IMDb ließ sich hingegen problemlos ausführen.

YouTube_unter_Chrome
Keine Chance: Die YouTube-App läuft nicht auf dem PC. (© 2015 Screenshoot YouTube/ TURN ON)

Weitere Probleme können sich bei der Steuerung ergeben. Immerhin sind Android-Apps für die Bedienung per Touch-Geste optimiert und nicht für eine Steuerung mit Maus und Tastatur. In der Praxis wirkt sich das unterschiedlich aus. Während sich einige Apps auch am PC relativ gut bedienen lassen, sind andere auf dem Rechner so gut wie gar nicht steuerbar. Wenn Du also wissen möchtest, ob Du Deine bevorzugte Android-App auch am PC nutzen kannst, bleibt dir nur Ausprobieren.

IMDb_unter_Chrome
Die App von IMDb lässt sich gut per Maus steuern. (© 2015 Screenshot IMDb/ TURN ON)

Eine sinnvolle Funktion?

Ob die Nutzung von Android-Apps auf PC oder Mac sinnvoll ist oder nicht, hängt von der jeweiligen App ab. Handelt es sich um ein Programm, dass sonst nicht für den Rechner verfügbar ist und das im Emulator trotzdem recht gut funktioniert, dann kann die Funktion schon Sinn machen. In vielen Fällen gibt es anstelle der Apps jedoch gute Alternativen, die speziell für PC oder Mac programmiert wurden und die dementsprechend auch besser für die Nutzung am Computer geeignet sind als Android-Apps.

Zusammenfassung

  1. Um Android-Apps auf PC oder Mac zu nutzen, eignet sich die Chrome-Erweiterung ARC Welder
  2. Apps, die Du mit ARC Welder ausführen möchtest, musst Du als APK-Dateien auf dem Rechner speichern
  3. Mit ARC Welder lassen sich die Apps in einem eigenen Fenster auf dem Computer ausführen
  4. Nicht alle Android-Apps laufen auf dem Rechner – Grund sind oftmals benötigte Funktionen wie GPS, die dort nicht zur Verfügung stehen
  5. Oft ist es sinnvoller, auf Programme zurückzugreifen, die speziell für den Computer entwickelt wurden