Rundum-Paket: Das wichtigste Zubehör für die PS4

Nur mit dem richtigen Zubehör kann die PS 4 alle ihre Stärken ausspielen. Nur mit dem richtigen Zubehör kann die PS 4 alle ihre Stärken ausspielen. (© 2014 picture alliance / dpa)

Egal ob man seine PS4 schon länger hat oder jetzt erst einsteigt: Das richtige Zubehör ist unverzichtbar, um das Spielspaß-Maximum aus seiner Sony-Konsole rauszuholen. So wird aus einem Starterpaket ein vollwertiges Zock-Center. Welche die fünf wichtigsten Produkte für uns sind, siehst Du hier.

Absolutes Muss: Ein zweiter DualShock-4-Controller

DualShock-4-Controller für die PlayStation 4
DualShock-4-Controller für die PlayStation 4 (© 2015 saturn.de)

Logisch: Nur mit zwei Dual Shock-4-Wireless Controllern lassen sich spaßige Mehrspieler-Sessions auf der PlayStation 4 veranstalten. Ein weiteres Pad ist also ein absolutes Zubehör-Must-have für jeden Konsolenzocker. Hersteller Sony bietet mit dem offiziellen DualShock 4 ein hervorragendes Produkt an. Der Wireless Controller ist mit rund 60 Euro zwar nicht gerade billig. Dafür ist er professionell verarbeitet, liegt angenehm in der Hand und bei voller Akkuladung steht stundenlangem Spielspaß nichts im Wege.

Der sensible Sixaxis-Sensor ermöglicht präzise Bewegungssteuerung und das auf der Vorderseite verbaute Touchpad eröffnet neue Input-Möglichkeiten. Nicht erschrecken, wenn Spielgeräusche plötzlich aus dem Controller kommen: Der DualShock 4 verfügt über einen eingebauten Lautsprecher. Wer "akustisch diskreter" werden will, schließt seinen Kopfhörer an die Stereo-Buchse an. Übrigens: Falls sich bei allzu ruppiger Behandlung die Gummierung der Analogsticks ablöst, empfiehlt sich der Kauf spezieller Gumminoppen – die günstigsten kosten nur etwa zwei Euro im Paar.

Bigben Interactive USB Y: Das Doppel-Ladekabel

Bigben Interactive USB Y
Bigben Interactive USB Y (© 2015 saturn.de)

Einen Kumpel eingeladen, die PS4 angemacht – schon fliegen die Stunden nur so dahin. Und damit auch die Akkuladung der Controller. Nichts ist ärgerlicher, als wenn mitten im hitzigen Match die Batterien der Controller ihren Geist aufgeben. Damit das nicht passiert, müssen die Gamepads regelmäßig aufgeladen werden. Das Interactive USB Y-Ladekabel des etablierten Peripherie-Herstellers Bigben versorgt sogar zwei Pads gleichzeitig mit Strom.

Bei einer Länge von rund drei Metern ist auch während des Spielens ein angenehmer Abstand zum Fernseher garantiert. Besonders schön: Die beiden Kabelstränge haben mehrere Meter Abstand zueinander, sodass sich zwei Spieler an der PlayStation 4 nicht in die Quere kommen. Wer auf Verkabelung verzichten möchte, greift alternativ zu einer Ladestation. Diese ist aber im Schnitt etwas teurer und ermöglicht das Aufladen nur, wenn die Pads nicht verwendet werden.

Ohrenschmaus mit dem Tritton 720+ 7.1 Surround Headset

Tritton 720+ 7.1 Surround Headset
Tritton 720+ 7.1 Surround Headset (© 2015 saturn.de)

Klar: Als Erstes springt bei der PlayStation 4 immer die Grafik ins Auge. Profis wissen aber, dass der richtige Sound mindestens genauso wichtig ist wie die Optik. Schließlich entfalten Grusel-Games erst mit Surround-Sound ihre volle Wirkung. Bei Egoshootern ist es hingegen entscheidend, seinen Gegner zu hören, bevor man selbst gehört wird.

Die Auswahl an Kopfhörern für die PS4 ist reichhaltig. Das schmucke Tritton 720+ 7.1 Surround Headset bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist ein attraktives Zubehör für alle, die auf Qualität Wert legen und trotzdem nicht Hunderte von Euro zahlen wollen. Die Lautstärke für Sprache und Chatfunktion kann unabhängig und spontan angepasst werden. Dank Selectable Voice Monitoring hört man die eigene Stimme über die 50-Millimeter-Lautsprecher mit Leistungsausgleich.

Komfortabel: Das angeklemmte Mikrofon ist abnehmbar. Der Tragekomfort ist nach kurzer Eingewöhnungsphase generell hoch, allerdings beklagen sich manche User über unangenehmen Druck nach längeren Zock-Sessions. Das Tritton 720+ 7.1 Surround Headset ist auch mit der PlayStation 3, der Xbox One und dem PC kompatibel.

PlayStation Plus: Jeden Monat Spiele gratis

Die Mitgliedschaft in der Online-Community PlayStation Network ist kostenlos. Wer allerdings online mit der PS 4 zocken will, muss für Playstation Plus einen Mitgliedsbeitrag zahlen. Damit erhältst Du exklusiven Zugriff auf jede Menge Sonderfunktionen wie Demos kommender Spielehits, mehr Speicherplatz in der Cloud, Premium-Avatare oder dynamische Designs für die Konsole. Mit nur einer Mitgliedschaft kann man alle Vorteile der Sony-Familie nutzen, also auch auf der PS3 und dem Handheld PlayStation Vita.

Das Beste ist aber: Als Plus-Mitglied bekommt man jeden Monat zwei Spiele für seine Sony-Konsole geschenkt. Das heißt, rund 60 Titel pro Jahr sind völlig kostenlos. Achtung: Nach Ablauf der Mitgliedschaft stehen die Gratisspiele nicht mehr zur Verfügung, können aber beim Wiedereintritt weiterhin verwendet werden. Das Abo für ein Jahr kostet rund 50 Euro, es sind aber auch Mitgliedschaften für einen oder drei Monate erhältlich.

Gas geben mit dem Thrustmaster T80 Racing Wheel

Thrustmaster T80 Racing Wheel
Thrustmaster T80 Racing Wheel (© 2015 saturn.de)

Zugegeben: Wenn man kein Rennspiel-Fan ist, ist dieses Zubehör wohl ziemlich extravagant. Wer es aber ernst meint mit der Jagd nach Bestzeiten, der schwört einfach auf ein Lenkrad. Das T80 von Thrustmaster bietet Support für PS4 und PS3, verfügt über einstellbare Lenkerempfindlichkeit und kommt mit einer zweipedaligen Fußauflage. Die Bungee-Cord-Funktion sorgt für realistischen Widerstand beim Lenken. Kleines Manko: Das Kabel, mit dem man das Lenkrad über USB an die PlayStation 4 stöpselt, könnte noch ein bisschen länger sein.

Puristen mit dem entsprechend großen Geldbeutel greifen vermutlich direkt zu höherwertigen Profi-Modellen mit noch mehr Ausstattung – allerdings kosten die auch schnell mehrere Hundert Euro. Als Einsteigermodell für nicht mal 100 Euro ist das Thrustmaster T80 Racing Wheel aber eine lohnende Investition – und schöner als mit einem handelsüblichen Controller ist die Hatz auf Bestzeiten damit allemal.