Das werden die Spiele-Highlights der Gamescom 2015

Auf der Gamescom können die Fans viele Spiele ausprobieren und antesten. Auf der Gamescom können die Fans viele Spiele ausprobieren und antesten. (© 2015 Koelnmesse)

Vom 5. bis 9. August ist Köln der Nabel der Spielewelt. Dann treffen sich die Zocker auf der Gamescom 2015. Vermutlich werden sich wieder mehr als 300.000 Besucher durch die Hallen drängeln und die wichtigsten und spannendsten Spiele-Neuerscheinungen erleben können.

Die Gamescom ist nicht nur Deutschlands, sondern auch die größte und wichtigste Spielemesse Europas. Nach der E3 und zusammen mit der Tokyo Game Show ist die Veranstaltung der Koelnmesse einer der Termine im weltweiten Spiele-Veranstaltungskalender, den sich alle Zocker rot anstreichen müssen. Schon Wochen vor dem Start der populären Games-Messe sind viele der Eintrittskarten ausverkauft und man kommt nur noch mit Glück oder Beziehungen an ein Ticket.

Die großen Spielefirmen sind eigentlich alle auf der Gamescom 2015 vertreten und im Gegensatz zur E3 ist beispielsweise auch Blizzard ein regelmäßiger Messe-Gast. Was die Hersteller an wichtigen und spannenden Titeln in Köln zeigen werden, haben wir hier für Dich zusammengestellt. Manche der Games sind allerdings noch nicht bestätigt, und wir müssen uns auf Gerüchte verlassen.

"Mad Max"

Natürlich zeigt Warner Bros. Interactive Entertainment am Stand passend zum Film den Titel "Mad Max", der schon Anfang September Release für PC, PS4 und Xbox One feiern wird. Das Game, in dem es um harte Kämpfe und schnelle Autofahrten geht, sieht ziemlich scharf aus. Außerdem gibt's "LEGO Dimensions" und "LEGO Marvel Avengers" – mit großen Überraschungen ist von Warner diesmal eher nicht zu rechnen.

"Final Fantasy 15"

Zum sehnsüchtig erwarteten Spieletitel "Final Fantasy 15" wird es auf der Gamescom 2015 eine Bühnenpräsentation von Hersteller Square Enix geben – diese ist schon fest eingeplant. Das Rollenspiel mit Elementen aus einem Third-Person-Shooter wurde bereits 2013 auf der E3 angekündigt und sieht mittlerweile wirklich faszinierend aus.

"Quantum Break"

Bei dem Third-Person-Shooter sollen nicht nur die Grenzen zwischen TV und Gaming verschwimmen, sondern vor allem die Grenzen der Zeit aufgehoben werden. Der Spieler kann die Zeit manipulieren und erschafft dabei eine eigene TV-Serie. Publisher Microsoft zeigt den Xbox-Exklusivtitel auf seiner Pressekonferenz während der Gamescom 2015, die am 4. August um 16 Uhr starten wird. Außerdem gibt es "Scalebound" und "Crackdown" zu sehen, die auf der E3 nicht mit an Bord waren. Am Messestand werden Besucher unter anderem "Halo 5: Guardians", "Forza 6" und "Rise of the Tomb Raider" anspielen können. Fehlen werden dagegen die auf der E3 angekündigten Titel "ReCore" und "Sea of the Thieves".

"Need for Speed"

Nachdem die E3 ja ganz im Zeichen von "Star Wars – Battlefront" stand, kann in Köln nach der ganzen Aufregung wieder in Ruhe etwas gerast werden. Dafür wird am Stand von Electronic Arts (EA) vermutlich "Need for Speed" sorgen. Außerdem veranstaltet EA eine Pressekonferenz für Frühaufsteher. Am 5. August um 9.30 Uhr spült die Games-Show von EA allen Zockern den Schlaf aus den Augen. Gezeigt werden natürlich "Star Wars – Battlefront" und "FIFA 16" sowie einige andere Titel.

"Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain"

Wer zum Konami-Stand pilgert, hat die Chance, gleich zwei Kracher anzuspielen. Neben "Metal Gear Solid: The Phantom Pain" wird es eine ebenfalls spielbare Version des neuen "Pro Evolution Soccer 2016" nach Köln schaffen. Darin sollen vor allem die Wettereffekte – sprich vor allem der Regen – besser umgesetzt sein. Ein nasser Rasen zum Beispiel wird erhebliche Auswirkungen auf das Verhalten des Balls haben.

HTC Vive/SteamVR

Ja, endlich kommt mal eine dieser ominösen VR-Brillen beim gemeinen Gaming-Volk an. Ob nun Oculus Rift, Microsoft HoloLens oder Project Morpheus – nichts ist bislang fertig. Anders bei Valve und HTC. Die beiden Hersteller schicken ihre VR-Brille Vive auf große Tournee und machen natürlich auch bei der Gamescom 2015 in Köln Station – wo man so ein Produkt dann endlich mal live erleben kann.

"Battleborn"

Von Gearbox, den Machern von "Borderlands", kommt ein neuer Titel, der aber irgendwie wieder an "Borderlands" erinnern soll. Auch "Battleborn" strahlt im bunten Comic-Look und ist laut Hersteller ein ambitionierter Mix verschiedener Genres. Der Schwerpunkt des Titels liegt eindeutig auf dem Koop-Gameplay, für das es sowohl eine Koop-Kampagne als auch normale Multiplayer-Partien gibt.

"Total War: Warhammer"

Der Titel von Sega wird am Stand von Deep Silver gezeigt. Ob auch etwas Spielbares den Weg nach Köln finden wird, ist noch nicht sicher, aber nach der Materiallage nicht ganz unwahrscheinlich. Auf der E3 wurde der neue Strategie-Kracher noch hinter verschlossenen Türen nur ausgewählten Gästen und Journalisten gezeigt. Jetzt in Köln dürfen vielleicht alle ran. Bei Deep Silver könnte übrigens außerdem noch das eine oder andere streng geheime Spiel auftauchen.

"The Surge"

The Surge
The Surge: Das neue Games der Macher von "The Lords of the Fallen" (© 2015 Deck 13)

Das deutsche Studio "Deck 13" bringt mit "The Surge" ein neues Hardcore-Rollenspiel heraus, das in einer düsteren Zukunft angesiedelt ist. Die Macher von "The Lords of the Fallen" arbeiten dabei mit dem französischen Publisher Focus Interactive zusammen und wollen ein Spiel mit "neuartigen Kampftechniken" und einer Charakterentwicklung zeigen, die auf modularen Upgrades basiert. Das Spiel soll 2017 für alle großen Plattformen erscheinen.

"Starcraft 2: Legacy of the Void"

Auch Blizzard ist auf der Gamescom vertreten und zeigt am Stand eine spielbare Version von "Starcraft 2: Legacy of the Void". Die Einzelspielerkampagne findet damit ihren Abschluss. Momentan befindet sich das Spiel in der geschlossenen Beta-Phase. Blizzard hat aber auch  für den 5. August um 13 Uhr eine Pressekonferenz angekündigt, auf der durchaus spannende Dinge verkündet werden könnten. Zusätzlich sind in den letzten Tagen Gerüchte aufgetaucht, dass es eine neue "World of Warcraft"-Fortsetzung geben könnte, die möglicherweise "The Dark Prophet" heißen könnte.

"Dark Souls 3"

Bandai Namco zeigt auf der Gamescom weltweit erstmals eine spielbare Version von "Dark Souls 3". Die Rollenspiel-Serie ist als besonders hart und schwierig bekannt, sprich die Messebesucher können sich erstmalig den neuen Herausforderungen selber stellen.

"Just Cause 3"

Von Square Enix kommt neben "Final Fantasy 15" auch eine erste spielbare Version von "Just Cause 3". Auf der E3 war der Titel zwar bereits zu sehen, aber man konnte nicht selbst Hand anlegen. In "Just Cause 3" geht es wieder mal um schräge und abgedrehte Kämpfe, die gerne auch mal in der Luft stattfinden.

"Mafia 3"

Mafia 3
Mafia 3: Das neue Open-World-Spiel wird zum Start der Gamescom enthüllt. (© 2015 2K Games)

Der lang erwartete Nachfolger des Open-World-Titels "Mafia 2" wird am 5. August offiziell enthüllt und damit auch auf der Gamescom eine Rolle spielen. Was und wie viel Publisher 2k Games von "Mafia 3" auf der Gamescom zeigt, ist noch nicht klar. Auf jeden Fall aber wird es zum Start der Messe am 5. August am frühen Nachmittag um 14 Uhr einen Trailer geben, der unter anderem per Twitter und Facebook verbreitet wird.

"Xenoblade Chronicles X"

Nintendo bringt nach dem von vielen als etwas mau empfundenen Auftritt auf der E3 nach Köln zur Gamescom einen Kracher mit: Das Adventure-Rollenspiel "Xenoblade Chronicles X" wird in einer spielbaren Version am Stand der japanischen Firma gezeigt werden. Das ist die erste Gelegenheit für Zocker in Europa, Hand an den Titel für die Wii U zu legen. Nach dem Untergang der Erde erkunden die Wii U-Freunde in "Xenoblade Chronicles X" die unendlichen Weiten eines fremden Planeten voller exotischer Kreaturen. Zu Fuß oder mit riesigen Mech-Robotern durchstreifen sie die fremde Welt. Dort gilt es zahllose Gefahren zu meistern, Gegner zu besiegen – und das Überleben der Menschheit zu sichern.