Die besten Smartphone-Apps für Augmented Reality

Die App  Wikitude scannt die abgefilmte Umgebung und blendet hilfreiche Informationen ein. Die App Wikitude scannt die abgefilmte Umgebung und blendet hilfreiche Informationen ein. (© 2014 CC: Flickr/Wikitude)

Vor ein paar Jahren war's noch Science-Fiction, heute kannst Du sie kostenlos herunterladen: Apps mit Augmented-Reality-Funktion, die die erlebte Realität digital "erweitern". Ob wichtige Infos, unterhaltsame Spiele oder einfach nur verblüffende Technik-Anwendungen: Dank ihrer integrierten Kameras können Smartphones die Welt um uns herum mit Augmented Reality ein bisschen aufregender machen.Wir stellen die spannendsten Programme vor.

Wikitude: Scanne die Welt!

Wer kennt das nicht? Man ist zum ersten Mal in einer fremden Stadt und dezent überfordert – wo sind denn wohl die spannendsten Sehenswürdigkeiten? Wo gibt's das leckerste Essen und welches Hotel hat eigentlich die besten Bewertungen? Wikitude scannt die abgefilmte Umgebung und blendet hilfreiche Informationen ein. Die App zeigt sogar Gutscheine für spezielle Events oder Vergünstigungen in der Nähe an. Wikitude steht zum kostenlosen Download für iOS, Android und BlackBerry OS bereit. Aber Achtung: Wer nur mit dem Smartphone vor der Nase durch den Urlaub läuft, verpasst trotzdem das Beste!

Schöner parken mit Parkometer AR

Die Parkplatzsuche kann zum Nervenkrieg werden. Gegen Falschparker und vollgestellte Bürgersteige ist zwar auch Parkometer AR machtlos – die Android-App vereinfacht aber das Drumherum. Dank Unterstützung von Google Maps zeichnet das Programm den Standort des abgestellten Fahrzeugs automatisch ein. Orientierungsloses Suchen gehört somit der Vergangenheit an. Außerdem kannst Du Dir mit der digitalen Parkscheibe jederzeit die verbleibende Parkzeit anzeigen lassen. Parkometer AR ist für zwei Tage kostenlos, danach kostet die App 2,99 Euro.

Augment: Lebensechte 3D-Modelle

Die kostenlose App Augment für iOS und Android platziert unterschiedlichste 3D-Modelle in der realen Umgebung – natürlich nur im Kamera-Display. So kannst Du beispielsweise kosten- und nervenschonend Dein Lieblingszimmer neu einrichten. Bevor Du ein neues Regal aufstellst, fotografierst Du es zunächst. Dann lässt Du das Programm ein dreidimensionales Modell daraus basteln und schaust Dir einfach an, wie es "in echt" wirken würde. Jedes Objekt kann frei gedreht, verkleinert oder anderweitig an den virtuellen Raum angepasst werden. Die Ergebnisse sind mitunter verblüffend. Der integrierte Tracker hakt bisweilen allerdings ein wenig. Trotzdem empfehlen wir den Download der App – bevor Du mit dem klobigen Regal die gemütliche Leseecke verschandelst!

Bilder zum Leben erwecken mit ColAR Mix

Wenn Du Dich nach dem virtuellen Möbel-Verrücken und Poster-Aufhängen mit Augmented-Reality-Apps nun irgendwie kreativ fühlst, dann ist ColAR Mix für Dich wie gemacht. Die App ist für iOS und Android verfügbar. Sie ist vereinfacht ausgedrückt ein digitales Malbuch, das Bilder auf Knopfdruck zum Leben erweckt. Zugegeben: Das Programm richtet sich eher an die Kleineren. Die aber dürften große Augen machen, wenn der gemalte Dino plötzlich ganz plastisch wirkt und sogar Feuer spuckt. Der Hersteller bietet auf der offiziellen Produktseite zahlreiche Ausmalvorlagen zum Ausdrucken an.

SpecTrek Light: Spaßige Geisterjagd

"Who You Gonna Call? Ghostbusters!" Mit der Android-App SpecTrek Light wirst Du selbst zum Geisterjäger. Das Spiel funktioniert mit GPS-Technik und zeigt an, wo sich Geister in der Umgebung aufhalten. Die müssen dann mit der Kamera geknipst und somit "eingefangen" werden. Wer wenig Zeit hat, spielt eine kurze Runde von 15 Minuten. Längere Partien gehen bis zu zwei Stunden. Wenn Du Dich ohnehin am liebsten an der frischen Luft aufhältst und das mit ein bisschen Geisterspaß verbinden willst, ist die kostenlose App einen Blick wert. Als kleine Motivation: Besonders erfolgreiche Geisterjäger können ihre Statistiken verewigen und sogar Preise sammeln.