iPhone 6s: Diese 28 Apps brauchst Du auf dem Homescreen

iPhone 6s und iPhone 6s Plus haben auf dem Homescreen Platz für 28 Apps. iPhone 6s und iPhone 6s Plus haben auf dem Homescreen Platz für 28 Apps. (© 2015 picture alliance / dpa)

Seit Apple vor einem Jahr die Smartphone-Displays wachsen ließ, ist auch mehr Platz für Apps auf dem Homescreen. Insgesamt 24 Anwendungen plus vier Programme auf dem Dock passen jetzt auf den ersten Bildschirm. Wir verraten Dir, welche 28 Apps unbedingt auf den Homescreen Deines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus gehören.

Wir gehen für die folgende Topliste davon aus, dass Du jede App einzeln auf dem Homescreen des Smartphones ablegst und nicht in Ordnern zusammenfasst. In diesem Fall passen 6 x 4 Anwendungen auf den Bildschirm des iPhone 6s. Zusätzlich bietet der untere Rand des Screens, das sogenannte Dock, noch einmal Platz für vier Apps. Übrigens: Obwohl das iPhone 6s Plus einen größeren Screen hat, passen auch dort nur maximal 28 Apps auf den Homescreen. Beim iPhone 5s waren es aufgrund der geringeren Screen-Größe vier Apps weniger. Die angegebenen Preise der Apps beziehen sich lediglich auf den Download aus dem App Store – manche Anwendungen bieten aber erst durch In-App-Käufe oder Abos den vollen Funktionsumfang.

1. App Store

Auf den Homescreen Deines iPhone 6s gehört auf jeden Fall die unter iOS vorinstallierte App Store-Anwendung. Eigentlich völlig logisch – woher sollen schließlich die ganzen anderen tollen Apps in unserer Topliste und die passenden Updates dafür kommen?

Preis: kostenlos (unter iOS vorinstalliert)

2. - 7. Einstellungen, Safari, Telefon, Kamera, Nachrichten, Uhr

Eigentlich muss man ständig irgendwelche Systemeinstellungen beim iPhone 6s verändern. Ortungsdienste ein- und ausschalten, WLAN-Netze hinzufügen oder die Auto-Helligkeit deaktivieren – all das geht nur mit der App Einstellungen. Von daher gehört das graue Zahnrad-Symbol unbedingt auf Deinen Homescreen. Das Gleiche gilt für die vorinstallierten Apps Safari, Telefon, Kamera, Uhr und Nachrichten. Natürlich kannst Du iOS-Standardanwendungen wie die Kamera auch durch Drittanbieter-Apps wie Camera+ ersetzen – den meisten Nutzern reichen hier aber die normalen Apple-Apps.

Preis: alle kostenlos (unter iOS vorinstalliert)

8. Fantastical 2 für iPhone

Prinzipiell könntest Du die Standard-Kalender-App von Apple natürlich auch auf Deinem Homescreen lassen – Fantastical 2 für iPhone ist aber eine bessere Alternative. Die Anwendung bietet Ereignisse und Erinnerungen auf einen Blick in der Ereignisliste und eine gute Darstellung von Ereignisdetails inklusive einer Karte für den Standort.

Preis: 4,99 Euro

9. Facebook Messenger

Auch wenn der App Facebook Messenger am Anfang nicht besonders viel Liebe entgegenschlug, kommt mittlerweile wohl kein Facebook-Nutzer um die Anwendung herum. Immerhin will man auch auf dem Smartphone mit seinen Facebook-Freunden in Kontakt bleiben und Nachrichten schreiben geht nur mit dem Messenger – also rauf auf den Homescreen des iPhone 6s.

Preis: kostenlos

Der Facebook Messenger ist seit August 2014 Pflicht beim Chatten mit Freunden.
Der Facebook Messenger ist seit August 2014 Pflicht beim Chatten mit Freunden. (© 2014 CC: Flickr/Kārlis Dambrāns)

10. Facebook

Wo der Facebook Messenger ist, darf Facebook selbst natürlich nicht weit sein. Am besten legst Du die App einfach neben dem Messenger auf Deinem Homescreen ab. Über die Features von Facebook müssen wir wahrscheinlich nicht groß schreiben, entweder bist Du schon im Netzwerk angemeldet, oder Du vermeidest es mit Absicht (was Dir einen freien Platz auf dem Homescreen bescheren würde).

Preis: kostenlos

11. WhatsApp

Und noch eine App aus dem Facebook-Universum, die unbedingt auf den Homescreen des iPhone 6s gepackt werden sollte. WhatsApp hat seit dem Start im Jahr 2009 Schritt für Schritt die alte SMS verdrängt und zählt mittlerweile mehr als 900 Millionen Nutzer. Sogar telefonieren kannst Du mit WhatsApp mittlerweile! Wenn Du also mit Deinen Freunden und Bekannten in Kontakt bleiben willst, kommst Du um den Messenger wohl oder übel nicht herum.

Preis: kostenlos, nach einem Jahr wird eine Abo-Gebühr von 0,89 Euro pro Jahr fällig

12. Twitter

Wenn Du ein News-Junkie bist und immer sekundenschnell über die neuesten Themen und Trends informiert sein willst, muss Twitter auf Deinem Homescreen liegen. Zudem ist die App gerade bei Live-Ereignissen oder TV-Shows eine sehr ergiebige Quelle für lustige Sprüche, Kommentare und Memes.

Preis: kostenlos

13. Uber

Uber hat nicht gerade einen guten Ruf – dabei ist die Taxi-App eigentlich unglaublich praktisch. Einfach per Tipp einen Fahrdienst ordern, Ziel angeben und nach der Fahrt mit der in der App hinterlegten Kreditkarte bezahlen – fertig. Allerdings solltest Du beachten, dass Uber in einigen deutschen Städten mittlerweile verboten wurde.

Preis: kostenlos

14. Instagram

Können sich mehr als 300 Millionen aktive Nutzer irren? Das Foto-Netzwerk Instagram ist inzwischen eine der beliebtesten Anwendungen im App Store und wird regelmäßig um neue Features oder Filter erweitert. Wenn Du ein Fan von Smartphone-Fotos bist, darf das Programm daher auf keinen Fall auf Deinem Homescreen fehlen.

Preis: kostenlos

Instagram
Instagram ist eine der beliebtesten Apps im App Store. (© 2015 CC: Flickr/Jason Howie)

15. Tinder

Online-Dating ist heutzutage schon lange nicht mehr verpönt – Hunderttausende Menschen lernen sich jedes Jahr dank des Internets kennen und lieben. Die Smartphone-App Tinder hat dabei mittlerweile großen Dating-Webseiten den Rang abgelaufen, auch wenn nicht alle Nutzer die Anwendung unkritisch sehen. Wenn Du jedoch Single bist, sollte Tinder zumindest zum Antesten auf Deinem Homescreen liegen.

Preis: kostenlos, manche Features nur nach In-App-Käufen verfügbar

16. WeatherPro

Die Standard-Wetter-App von Apple ist schön und gut – WeatherPro ist aber besser! Die Anwendung ist nicht nur bei den Vorhersagen sehr präzise, sie bietet auch nützliche Zusatzinfos wie die gefühlte Temperatur und viele Satellitenbilder. Die Prognosen der App werden rund um die Uhr durch Meteorologen aktualisiert.

Preis: 2,99 Euro

17. Outlook

Viele iPhone 6s-Nutzer sind mit dem Funktionsumfang der Standard-E-Mail-App nicht zufrieden. Wenn Du auch dazu gehörst, solltest Du alternativ Microsoft Outlook auf Deinen Homescreen packen. Seit Microsoft im Jahr 2014 das E-Mail-Startup Accompli aufkaufte, ist Outlook tatsächlich besser geworden. So bietet die App jetzt Integrationen für Microsoft Exchange, Office 365, Outlook.com, Gmail, Yahoo Mail und iCloud. Zudem hat Outlook eine eingebaute Kalenderansicht, einen Schnellzugriff auf alle E-Mail-Anhänge und ziemlich smarte Filter.

Preis: kostenlos

18. Slack

Slack ist der neue Liebling der Tech-Branche. Viele große Unternehmen wie The Times of London, Slate oder Associated Press nutzen das Tool bereits zur firmeninternen Kommunikation. Besonders clever bei Slack sind die Integrationen vieler anderer Dienste wie Google Drive, Dropbox oder Twitter. Wenn Dein Arbeitgeber also bereits Slack nutzt, gehört die App natürlich auch auf den Homescreen.

Preis: kostenlos, zusätzliche Funktionen durch verschiedene Abos

19. Google Drive

Manche iPhone-Nutzer bevorzugen vielleicht den Konkurrenten Dropbox, aber wir empfehlen Google Drive als Cloud-Speicher-App für Deinen Homescreen. Als kostenloser Online-Speicher stehen 15 GB zur Verfügung, die mit Gmail und Google Fotos geteilt werden. Besonders praktisch: Google Drive ist natürlich mit zahllosen anderen Google-Diensten vernetzt. Wenn Du also schon einen Google-Account hast, empfiehlt sich Drive eher als Dropbox.

Preis: kostenlos

20. Apple Music

Okay, manche Streaming-Freunde bevorzugen möglicherweise Spotify, aber da Apple Music bei iOS bereits vorinstalliert ist, geben wir der Apple-Anwendung einfach mal den Vorzug. Zwar ist Apple Music im Gegensatz zu Spotify nicht kostenlos, dafür bietet der Dienst kuratierte Radiosender und Playlisten.

Preis: kostenlos, Abo für Einzelperson kostet 9,99 Euro pro Monat

Apple Music
Apple Music sollte – ein Abo vorausgesetzt – auf keinem Homescreen fehlen. (© 2015 picture alliance / dpa Themendienst)

21. Snapchat

Du möchtest auch mit 30 Jahren noch nicht zum alten Eisen gehören? Dann brauchst Du unbedingt den Video-Messenger Snapchat auf Deinem Homescreen – alle hippen Teenager nutzen ihn schließlich auch. Bekannt wurde die App durch sich selbst löschende Kurzvideos, inzwischen gibt es aber auch Inhalte von Publishern wie CNN oder Vice.

Preis: kostenlos

22. Netflix

Der Streaming-Dienst Netflix hat in den letzten Jahren eine ziemliche Erfolgsgeschichte hingelegt. Und wenn Du Filme und Serien nicht nur zu Hause auf Deinem Fernseher, sondern auch mobil genießen willst, dann empfiehlt sich die App von Netflix. Ohne Werbeunterbrechungen kannst Du damit auch auf dem iPhone Inhalte streamen.

Preis: kostenlos, HD-Abo kostet 9,99 Euro pro Monat

23. Outbank

Online-Banking ist ein alter Hut, heutzutage macht man Mobile Banking. Wenn Du mehrere Konten bei unterschiedlichen Banken hast, Deinen Homescreen aber nicht mit drei bis vier unterschiedlichen Finanz-Apps zukleistern willst, empfiehlt sich die Multi-Banking-App Outbank. Die Anwendung gilt als relativ sicher und erlaubt Überweisungen, Daueraufträge oder Terminüberweisungen über mehrere Konten hinweg.

Preis: kostenlos

24. 1Password

Heutzutage muss sich jeder Smartphone-Nutzer gefühlte 20 unterschiedliche Passwörter für alle möglichen Dienste merken. Gleichzeitig hört man fast jede Woche von einem neuen Daten-Hack – sichere Passwörter sind also wichtiger denn je. Hier setzt die App 1Password an, die für Dich sichere und zugleich Webseiten-spezifische Passwörter generiert und speichert.

Preis: kostenlos, Pro-Features kosten 9,99 Euro

25. Evernote

Klar hat iOS eine vorinstallierte Notizen-App. Die Anwendung Evernote ist allerdings um ein Vielfaches besser und gehört eigentlich auf jeden Homescreen. Mit der App kannst Du Notizen schreiben, Inhalte aus dem Internet anpinnen, Office- und PDF-Dateien speichern und chatten. Ein echtes Multitalent also!

Preis: kostenlos, In-App-Käufe

26. Flipboard

Wenn Du immer auf dem neuesten Stand in Sachen Nachrichten bleiben willst und dabei gleich auf mehrere Publisher vertraust, ist die News-Aggregator-App Flipboard genau das Richtige für Deinen Homescreen. Die App erstellt auf Grundlage von vorher festgelegten Interessensgebieten ein persönliches Magazin für Dich. Zudem kannst Du jede beliebige Nachrichtenquelle hinzufügen und Artikel auch mit Freunden teilen.

Preis: kostenlos

27. Google Maps

Apples eigene Navigations-App Karten wird zwar immer besser, gegen den Funktionsumfang von Google Maps hat die Anwendung allerdings keine Chance – also rauf den Homescreen! Google Maps kann Dir nicht nur den Weg zum nächsten Ziel zeigen, sondern auch ÖPNV-Verbindungen, interessante Orte in der Nähe und sogar Bilder aus Street View.

Preis: kostenlos

28. Workflow

Workflow wurde von Apple zu einer der besten Apps des Jahres 2015 gekürt – und das mit Recht! Mit der cleveren Anwendung kannst Du jede Menge Aufgaben auf Deinem iPhone 6s automatisieren, indem Du die Funktionen von mehreren anderen Apps wie Kontakte, Kalender, Karten, Music, Fotos oder Safari verbindest.

Preis: 2,99 Euro