Diese App fürs iPhone könnte Dir im Notfall das Leben retten

Der Notfallpass kann iPhone-Besitzern das Leben retten. Der Notfallpass kann iPhone-Besitzern das Leben retten. (© 2015 TURN ON)

Die Health-App von iOS kann im Ernstfall möglicherweise Dein Leben retten – vorausgesetzt, Du richtest den Notfallpass auf Deinem iPhone ein. So können Ärzte auf wichtige Patientendaten zugreifen, selbst wenn sich das iPhone im Sperrzustand befindet. Wie das genau funktioniert, erklären wir Dir im folgenden Ratgeber.

Die App Health hat Apple mit dem Release von iOS 8 auf das iPhone gebracht. Doch das Gesundheits-Tool ist nicht nur dazu da, um Schritte zu zählen oder den Kalorienverbrauch zu überwachen. Im Ernstfall kann diese App Dir unter Umständen das Leben retten. Natürlich nur, wenn Du Deinen Notfallpass zuvor eingerichtet hast. Wie das geht und was bei der Konfiguration unbedingt beachtet werden muss, das verraten wir Dir im Folgenden.

So erstellst Du Deinen Notfallpass auf dem iPhone

Um einen Notfallpass auf Deinem iPhone zu erstellen, musst Du wie folgt vorgehen: "Health > Notfallpass > Notfallpass erstellen". In diesem Menü solltest Du dann wichtige Informationen wie Erkrankungen und Befunde, Allergien und Unverträglichkeiten, Blutgruppe und vieles mehr angeben. All diese Daten können Dir im Notfall das Leben retten, wenn Ärzte im Ernstfall direkt und ohne Umwege auf diese Datensätze zugreifen können.

Notfallpass muss auch im Sperrzustand abrufbar sein

Bei der Konfiguration des Notfallpasses muss eine wichtige Einstellung aber unbedingt getroffen werden. Da die meisten sinnvollerweise ihr iPhone mit einem Code gesperrt haben, kann der Arzt auf diese möglicherweise lebenswichtigen Infos nicht ohne Weiteres zugreifen. Aus diesem Grund muss unbedingt der Schieberegler im Punkt "Im Sperrzustand zeigen" aktiviert sein. Nur dann kann auf den Notfallpass im Sperrzustand zugegriffen werden. Wischt man im Sperrzustand mit dem Finger nach rechts, muss man auf Notfall klicken.

Dann kann im Ernstfall nicht nur der Notruf gewählt werden, auch der Zugriff auf den hinterlegten Notfallpass ist dann links unten für Helfer und Retter möglich. Sollte einmal ein Notfall eintreten, zählt jede Sekunde – und die hinterlegten Daten sind mit nur wenigen Klicks sofort abrufbereit.

iOS-Gesundheitspass2
Die Option "Im Sperrzustand anzeigen" muss unbedingt aktiviert werden. (© 2015 Screenshot/TURN ON)
iOS-Gesundheitspass4
Selbst im entsperrten Zustand kann nun auf den Notfallpass zugegriffen werden. (© 2015 Screenshot/TURN ON)
iOS-Gesundheitspass3
Der Arzt kann somit im Notfall schnell wichtige Patientendaten sehen. (© 2015 Screenshot/TURN ON)

 Zusammenfassung

  1. In der vorinstallierten App Health kann der Notfallpass konfiguriert werden
  2. Wichtige Daten wie Blutgruppe, Erkrankungen und andere Infos eingeben
  3. Unbedingt die Option "Im Sperrzustand zeigen" aktivieren