iOS 9-Beta: So funktionieren Download & Installation

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC stellte Craig Federighi iOS 9 vor. Bislang gibt es nur eine Beta-Version für Entwickler Auf der Entwicklerkonferenz WWDC stellte Craig Federighi iOS 9 vor. Bislang gibt es nur eine Beta-Version für Entwickler (© 2015 picture alliance/Photoshot)

Die Beta von iOS 9 steht derzeit für Entwickler zum Download bereit und kann auf jedem iPhone, iPad oder iPod installiert werden, sofern es der entsprechenden Generation zugehört. Vorsicht: Die Installation geschieht auf eigene Gefahr! Die öffentliche Beta von iOS 9 startet im kommenden Monat, der Release des fertigen Betriebssystems erfolgt erst im Herbst.

Normalerweise lassen sich nur solche Geräte mit der Beta von iOS 9 bespielen, deren Gerätenummer (UDID) bei Apple in einem Entwickler-Account registriert sind. Wer sich als Entwickler registrieren lassen möchte – ob als Einzelperson oder als Organisation –, kann dies mit seiner Apple ID unter diesem Link tun. Anschließend musst Du einige Daten hinterlegen, zum Beispiel Deinen Namen und Deine Adresse. Der Zugang ist allerdings nicht kostenlos, es fallen 99 Dollar im Jahr an.

Wie die Kollegen von iphonehacks berichten, führt iTunes  das Update aber auf allen Geräten durch – solange die erforderliche Datei manuell ausgewählt wird. Im Netz kursieren bereits einige Kopien dieser Datei im *.ipsw-Format. Die Installation läuft offenbar in beiden Fällen zumindest über iTunes identisch ab. Natürlich kannst Du Dich aber auch schon jetzt für die offene Beta anmelden, die im Juli erscheint. Dies geschicht über diese Webseite.

Ein Wort zur Vorsicht: Installieren auf eigene Gefahr!

Wer sich die Beta von iOS 9 auf sein iPhone oder iPad lädt, sollte sich im Klaren sein, dass es sich hier um ein unfertiges Produkt handelt. Das bedeutet: Viele Funktionen befinden sich noch in einem frühen Stadium und arbeiten womöglich nicht richtig oder nur sehr langsam. Durch viele Bugs kann es zu häufigen Systemabstürzen, Instabilitäten und Datenverlust kommen.

Nutzt Du ein Gerät mit installiertem Jailbreak, wirst Du diesen und alle zugehörigen Daten verlieren. Bei Problemen mit iOS 9 Beta darfst Du außerdem keine Hilfe von Apple erwarten. Im schlimmsten Fall könnte das Gerät während des Updates den Geist aufgeben – dann darf man nur noch auf Kulanz hoffen. Achtung: Nach dem Installieren der Beta von iOS 9 ist laut CultofMac kein Downgrade möglich.

Wer diese Gefahren nicht scheut, kann sich gerne auf eigene Gefahr an der Installation der  Betaversion von iOS 9 versuchen.

Das ist zum Installieren via iTunes notwendig:

  • ein Mac oder Windows-Rechner mit aktuellem iTunes
  • die Beta von iOS 9 als .ipsw-Datei
  • ein aktuelles iOS-8-Gerät (iPhone, iPad oder iPod touch). Eine Übersicht über die unterstützten Modelle findest Du hier.

Aus Sicherheitsgründen solltest Du zunächst ein Backup Deines bislang genutzten Systems anlegen, um jederzeit zu dem Zustand zurückzukehren. Vor dem Installieren der Betaversion von iOS 9 solltest Du zudem darauf achten, dass iTunes und Deine iOS-Version auf dem aktuellsten Stand sind.

Und so läuft die Installation via iTunes ab:

  1. Öffne iTunes auf Deinem Rechner.
  2. Verbinde das iOS-Gerät über das USB-Lightning-Kabel mit dem Computer.
  3. Wähle das iOS-Gerät links oben in iTunes an und navigiere zur Zusammenfassung.
  4. Halte unter Windows die Shift-Taste oder am Mac die linke Alt-Taste gedrückt und klicke in iTunes auf den Update-Button.
  5. Im Dateifenster selektierst Du die .ipsw-Datei der iOS 9-Beta und klickst auf "öffnen".
  6. iTunes weist Dich womöglich darauf hin, dass Du Dein Gerät auf iOS 9 aktualisiert. Klicke nun auf "OK".
  7. Das iOS-Gerät wird nun im Wartungsmodus neu starten. Danach öffnet sich ein Slider, mit dem Du den Updatevorgang bestätigst.
  8. Geschafft: Nach einem weiteren Neustart sollte sich das iOS-Gerät jetzt mit dem Willkommensbildschirm von iOS 9 melden.