Sexy ABC und Kerzenblasen: Zehn dumme Apps fürs iPhone 6

Für das iPhone 6 gibt es wirklich genügend dumme Apps. Für das iPhone 6 gibt es wirklich genügend dumme Apps. (© 2015 CC: Flickr/Hugo Roy)

Bringen wir es gleich auf den Punkt: Die hier vorgestellten Apps für iPhone 6 und Co. sind wirklich, wirklich dumm. Vielleicht sogar die Dümmsten. Zehn Programme, die absolut keine sinnvolle Verwendung haben – und genau deswegen fast schon wieder genial sind.

Wer kann am längsten? Hold the Button

Bei dieser App kann man sich wirklich nicht über einen irreführenden Titel beschweren: In "Hold the Button" geht es darum, einen – genau – Knopf gedrückt zu halten. Solange man will oder kann. Das war's. Mehr gibt es nicht zu tun. Besonders ehrgeizige Spieler können ihre Bestzeiten im internationalen Wettstreit vergleichen. "Hold the Button" kostet nichts. Außer wertvoller Lebenszeit.

Hold the Button: Man mutmaßt, dass die amüsierten Smileys über den Spieler lachen.
Hold the Button: Man mutmaßt, dass die amüsierten Smileys über den Spieler lachen. (© 2015 iTunes/Mobiguo Apps)

Besser als Winken: Taxi Hold'em

Man winkt und hüpft und schreit, aber das Taxi fährt einfach an einem vorbei – ärgerlich. Damit das nicht mehr oder wahrscheinlich eher sogar noch häufiger passiert, gibt es diese App: Taxi Hold'em zeigt ein Taxi-Zeichen auf dem Display des iPhone 6. Man hält einfach das Telefon hoch und hofft, dass der nächste Taxifahrer auf das optische Signal reagiert. Und wenn man nach drei Stunden immer noch im strömenden Regen steht, überdenkt man seine App-Auswahl. Taxi Hold'em ist kostenlos.

Taxi Hold'em: Wenn man sich auf der Straße komplett zum Deppen machen will.
Taxi Hold'em: Wenn man sich auf der Straße komplett zum Deppen machen will. (© 2015 iTunes/Innovativo)

Pubertär: iJiggles Your Mom

Für die Pubertät ist es nie zu spät – das scheint das Motto dieser App zu sein. Man schießt ein Foto, wählt den Jiggle-Modus aus lässt bestimmte Bildelemente "wabbeln". Ganz besonders Kreative können sogar die Größe und Wabbelstärke der ausgewählten Objekte im Foto verändern. Wer für diese App 99 Cent ausgibt, hat bestimmt auch schon ein paar hochgeistige Ideen für die Anwendung.

Einfach mal alles ganz locker wabbeln lassen mit iJiggles Your Mom.
Einfach mal alles ganz locker wabbeln lassen mit iJiggles Your Mom. (© 2015 iTunes/Smells Like Donkey, Inc.)

Automatischer Kerzenausbläser: Blow

Vielleicht spielt die Lunge nicht mehr mit, vielleicht huldigt man auch einem seltsamen Kult, der es einem verbietet, seine Geburtstagskerzen auszublasen – was auch immer der Grund ist, mit Blow übernimmt das jetzt eine App für schlappe 99 Cent. Einfach das iPhone 6 an die Kerzen halten und der eingebaute Ventilator pustet fleißig drauflos. Auch super, wenn man mal ganz, ganz wenig Staub zusammenkehren muss.

Noch besser kann man mit Blow sein Geld verblasen!
Noch besser kann man mit Blow sein Geld verblasen! (© 2015 iTunes/Qneo)

Einfach abnehmen: Weight Loss Hypnosis

Sport, Disziplin und gesunde Ernährung? Nur was für Idioten! Mit dieser kostenlosen App ist das Abnehmen ein Kinderspiel! Einfach regelmäßig in sein iPhone 6 starren und dank knallhart wissenschaftlicher Hypnose purzeln die Pfunde wie von selber. Ganz wichtig: Bei allem Gestarre und Hypnotisiere aber bitte nicht das Essen vergessen!

"Du bist jetzt dümmer ... Entschuldigung, dünner! DÜNNER!" – Lose Weight Hypnosis.
"Du bist jetzt dümmer ... Entschuldigung, dünner! DÜNNER!" – Lose Weight Hypnosis. (© 2015 iTunes/On Beat Limited)

Endlich Durchblick: Is It Dark Outside?

Wer kennt das nicht? Man sitzt gemütlich in seinem Bunker oder in seiner schicken Unterwasserstadt und weiß einfach nicht: Ist es draußen gerade dunkel oder hell? Zum Glück sorgt diese kostenlose App für Gewissheit: Mithilfe der aktuellen Position und Zeitzone sagt sie einem, ob es draußen, nun ja, dunkel ist. Unfassbar, dass sich unsere Großeltern allen Ernstes noch zum Fenster schleppen mussten, um das rauszufinden!

Is It Dark Outside: Immerhin gibt diese App keine unklaren Antworten.
Is It Dark Outside: Immerhin gibt diese App keine unklaren Antworten. (© 2015 iTunes/Dirk Malorny)

Das ABC war nie heißer: Sexy Girl Talk

Wer beim Gedanken an das Alphabet nicht so ein gewisses Kribbeln verspürt, kennt vermutlich diese App für 99 Cent nicht: Sexy Girl Talk bringt den dringend nötigen Schuss Erotik ins ABC. Eine sinnliche Frauenstimme haucht alle Buchstaben so unverschämt verrucht, dass nicht nur Sprachwissenschaftler rote Ohren bekommen. Oder bedient diese App einen ganz speziellen Fetisch? Hey – wir sind nicht hier, um jemanden zu verurteilen!

A wie Abzocke, B wie Beschiss, C wie Chuzpe, dafür Geld zu verlangen: Sexy Girl Talk.
A wie Abzocke, B wie Beschiss, C wie Chuzpe, dafür Geld zu verlangen: Sexy Girl Talk. (© 2015 iTunes/theM Dev)

Sexy und nie überraschend: Zips Lite

Und wo wir gerade so schön unanständig sind: Auch Zips Lite ist eine kostenlose App, die ebenso pikant wie schwachsinnig ist. Man öffnet einen virtuellen Reißverschluss und bestaunt, was zum Vorschein kommt. Damit es keine bösen Überraschungen gibt, legt man vorher Art und Farbe der Unterwäsche fest – angeblich sollen diverse weibliche Nutzer beim Anblick einer virtuellen Feinripp-Unterbuchse schon mittelschwere Panikattacken erlitten haben.

Apps, die man nicht im vollbesetzten Bus ausprobieren sollte: Zips Lite.
Apps, die man nicht im vollbesetzten Bus ausprobieren sollte: Zips Lite. (© 2015 iTunes/Jake Landon)

Rasier mir: MyRazor Lite

Also wenn diese App dafür sorgen würde, dass dem iPhone 6 Klingen wachsen und man sich wirklich bequem damit rasieren kann, dann wäre sie nicht nur ein technisches Wunder, sondern auch jede Menge Geld wert. Aber natürlich brummt sie nur wie ein Rasierapparat, wenn man damit über die Haut fährt. Die Lite-Version ist kostenlos, dagegen bekommt man in der kostenpflichtigen Vollversion sogar das Bild von fallenden Haaren auf dem Display "simuliert". Die nützliche App für Mann und Frau!

Virtuelles Rasieren ist in etwa, wie sich in Gedanken die Zähne zu putzen: MyRazor Lite.
Virtuelles Rasieren ist in etwa, wie sich in Gedanken die Zähne zu putzen: MyRazor Lite. (© 2015 iTunes/Blackbird)

Der Name ist Programm: The Little Application That Does Nothing

Diese App ist der Mount Everest der Dummheit. Der Name sagt es schon: Sie tut nichts. Gar nichts. Während die anderen hier vorgestellten Blödsinnigkeiten wenigstens alle noch einen gewissen Gag haben, erfüllt diese App absolut keinen Zweck. Natürlich ist sie im App Store kostenlos verfügbar. Obwohl: Würden Menschen dafür Geld bezahlen, wäre das fast schon wieder ein hochinteressantes psychologisches Experiment.

Wenn man schon nichts kann, dann sollte man wenigstens das Nichts perfekt beherrschen.
Wenn man schon nichts kann, dann sollte man wenigstens das Nichts perfekt beherrschen. (© 2015 iTunes/Iyedah)