Skype konnte keine Verbindung herstellen: Das kannst Du tun

Was tun, wenn Skype keine Verbindung herstellen will? Was tun, wenn Skype keine Verbindung herstellen will? (© 2015 Facebook/Skype)

"Skype konnte keine Verbindung herstellen" – diese ungeliebten Worte hat wohl jeder Nutzer des Chatprogramms schon einmal lesen müssen. Wir geben Tipps, wie Du Skype wieder flott bekommst.

Ist Deine Skype-Version aktuell?

Wenn beim Anmelden bei Skype die Meldung "Skype konnte keine Verbindung herstellen" erscheint, solltest Du zunächst überprüfen, ob Dein PC beziehungsweise Dein Mobilgerät wirklich mit der neuesten Version des Programms läuft. Eine veraltete Version von Skype kann dazu führen, dass der Messenger nicht mehr funktioniert. Zwar erinnert das Programm normalerweise mit Update-Meldungen an den Download einer neuen Version – diese können jedoch auch übersprungen oder schlichtweg ignoriert werden. Die aktuellste Version von Skype findest Du auf der Homepage des Unternehmens.

Ist der Computer oder das Mobilgerät überhaupt mit dem Internet verbunden?

Falls Du ganz sicher erst vor wenigen Tagen die neueste Version von Skype heruntergeladen hast, solltest Du im nächsten Schritt Deine Internetverbindung checken. Dazu kannst Du testweise einfach eine Internetseite wie Google aufrufen. Funktioniert das problemlos, liegt das Problem bei Skype selbst beziehungsweise beim installierten Client des Programms.

Einstellungen der Firewall überprüfen

Möglich ist auch, dass Skype durch bestimmte Einstellungen der Firewall blockiert wird. Um das zu überprüfen, musst Du zunächst Skype schließen und in der Systemsteuerung die Einstellungen der Windows-Firewall aufrufen. Dann klickst Du auf den Punkt "Ein Programm oder Feature durch die Windows Firewall zulassen" und checkst in der Liste, ob beim Punkt "Skype" die Häkchen bei "Heim/Arbeit" und "Öffentlich" gesetzt sind. Anschließend kannst Du Skype neu starten – wenn die Firewall die Ursache war, sollte die Meldung "Skype konnte keine Verbindung herstellen" nicht mehr auftauchen.

Per Videotelefonie gehen viele Erklärungen einfacher.
Wenn Skype nicht funktioniert, sollten die Proxy-Einstellungen gecheckt werden. (© 2014 Microsoft)

Proxy-Einstellungen checken

Sind Skype-Version, Internetverbindung und Fire-Einstellungen in Ordnung, könnten auch die Proxy-Settings Ursache für ein Problem beim Messenger-Programm sein. Achtung: Wenn Du Deine Proxy-Einstellungen nicht kennst oder keine Erfahrung im Umgang mit Netzwerkeinstellungen hast, solltest Du die Werte lieber nicht verändern.

Um die Proxy-Einstellungen von Skype zu verändern, musst Du in dem Programm zunächst auf "Aktionen > Optionen > Erweitert > Verbindung" klicken. Wähle dann im Dropdown-Menü eine alternative Option als das standardmäßige "Automatische Proxy-Erkennung" aus. Anschließend gibst Du den Host-Namen und den Port des Prox-Servers ein und setzt ein Häkchen bei "Proxy-Authentifizierung erlauben". Schließlich gibst Du noch den Benutzernamen und das Passwort für den Proxy-Server in die jeweiligen Felder ein und klickst am Ende auf "Speichern". Anschließend Skype neu starten und anmelden. Wenn immer noch Verbindungsprobleme auftreten, muss möglicherweise auch der Proxy-Server selbst für Skype konfiguriert werden.

Letzter Ausweg: Skype neu installieren

Sollten alle Stricke reißen, bleibt nur noch der Versuch, durch eine Neuinstallation von Skype das Problem zu lösen. Deinstalliere dafür das Programm auf Deinem PC oder Mobilgerät und lade Dir anschließend die aktuellste Skype-Version herunter. Dann mit dem bereits bestehenden Microsoft- oder Skype-Konto anmelden und darauf hoffen, dass der Messenger nicht mehr die Meldung "Skype konnte keine Verbindung herstellen" anzeigt.

Notfallplan: Skype im Web verwenden

Falls keine Zeit für das aufwendige Checken von Firewall- und Proxy-Einstellungen ist, kann zum schnellen Telefonieren auch die Web-Version von Skype verwendet werden. Mit Skype im Web kannst Du direkt aus dem Browser heraus Anrufe tätigen oder Nachrichten senden. Die Client-Version des Programms muss dafür nicht heruntergeladen werden. Achtung: Skype im Web ist noch in der Beta-Phase, es können also noch Fehler auftreten.

Zusammenfassung:

  1. Aktualität der Skype-Version überprüfen
  2. Checken, ob überhaupt eine Verbindung zum Internet besteht
  3. Firewall-Einstellungen überprüfen
  4. Proxy-Einstellungen kontrollieren und notfalls ändern
  5. Skype neu installieren
  6. In dringenden Fällen Web-Version von Skype verwenden