So spiegelst Du Dein Android-Smartphone auf PC oder Mac

Mit Vysor holst Du Dein Smartphone direkt auf den Desktop. Mit Vysor holst Du Dein Smartphone direkt auf den Desktop. (© 2015 Google/ Microsoft/ TURN ON)

Dank der neuen Chrome-App Vysor ist es möglich, das Display von Android-Smartphones auf den PC oder Mac zu spiegeln und das Gerät direkt von dort aus zu steuern. Wir zeigen Dir, wie das praktische Tool funktioniert.

Multitasking kann so schwierig sein. Wer etwa im Arbeitsalltag gleichzeitig den PC und sein Smartphone im Blick behalten muss, springt mit dem Auge ständig von einem Bildschirm zu anderen. Abhilfe könnte hier jedoch ein neues Tool für den Chrome-Browser schaffen. Mit Vysor – so der Name der Software – spiegelst Du das Display Deines Android-Smartphones direkt auf den Desktop, kannst es dort wie ein ganz normales Programmfenster verwalten und sogar mit Maus und Tastatur bedienen. Wir zeigen Dir, wie das funktioniert.

1. Vysor für Chrome herunterladen

Bei Vysor handelt es sich um ein Plug-in für den Chrome-Browser von Google. Da dieser bekanntlich für Windows-PC, Mac und Linux-Rechner zur Verfügung steht, kann das Tool auch mit all diesen Systemen genutzt werden. Zu finden ist Vysor in einer Beta-Version im Chrome Web Store. Um die App nutzen zu können, musst Du einfach auf die Schaltfläche "hinzufügen" klicken und schon steht diese im Chrome-eigenen App-Menü zur Verfügung.

Vysor_Chrome_Store
Die App Vysor gibt es kostenlos im Chrome Web Store. (© 2015 Google Chrome Store)

2. Das Smartphone an den Rechner anschließen

Wie schon erwähnt funktioniert Vysor nur mit Android-Smartphones. iPhone-Besitzer schauen hier leider in die Röhre, weil sich Apple beim Zugriff auf die Telefonfunktionen vom Rechner aus deutlich restriktiver gibt als Google. Um den Bildschirm des Android-Gerätes auf den Desktop spiegeln zu können, musst Du das Smartphone per USB-Kabel mit dem PC oder Mac verbinden. Damit das Gerät von Vysor korrekt erkannt wird, empfiehlt es sich, nach dem Anschließen den "Bilder senden"-Modus (PTP) auf dem Handy einzuschalten.

3. USB-Debugging in Entwickleroptionen aktivieren

Damit Dein Smartphone mit Vysor funktioniert, musst Du zunächst noch das USB-Debugging auf dem Gerät einschalten. Die entsprechende Schaltfläche befindet sich in den Entwickleroptionen. Der Weg zu den Entwickleroptionen ist relativ simpel, aber ziemlich gut versteckt. Das entsprechende Menü befindet sich in den allgemeinen Systemsteuerungen, ist im Werkszustand jedoch zunächst verborgen.

Vysor_Ratgeber02
Die Entwickleroptionen werden durch mehrfaches Tippen auf Build freigeschaltet. (© 2015 Google/ TURN ON)
Vysor_Ratgeber01
Das Menü findet sich anschließend in den Einstellungen. (© 2015 Google/ TURN ON)
Vysor_Ratgeber03
Dort muss noch der Haken beim USB-Debugging gesetzt werden. (© 2015 Google/ TURN ON)

Um es sichtbar zu machen, musst Du in das Untermenü "Software-Informationen" wechseln. Das findest Du unter "Systemeinstellungen > Telefoninfo > Software-Informationen". Dort sind in der Regel alle Informationen zum Android-Betriebssystem aufgelistet. Neben der Versionsnummer siehst Du hier auch die Build-Nummer. Diese musst Du nun mehrmals kurz hintereinander antippen – bis ein Hinweis erscheint, dass die Entwickleroptionen von Android freigeschaltet wurden. Die Entwickleroptionen selbst sind nun ebenfalls in den Systemeinstellungen zu finden. Dort musst Du das USB-Debugging aktiveren, indem Du den entsprechenden Haken setzt.

4. Das Smartphone in Vysor starten

Sobald alles korrekt eingerichtet ist, kann das Smartphone über Vysor gestartet werden. Dazu musst Du das zuvor installierte Tool einfach aus der App-Bibliothek des Chrome-Browsers auswählen. Nach dem Start kann es sein, dass das angeschlossene Smartphone sofort angezeigt wird. Andernfalls klickst Du einfach auf die Schaltfläche "Find Devices". Nun sollte das Handy zur Auswahl stehen. Sofern die Einrichtung erfolgreich war, öffnet sich nach dem Anklicken ein neues Desktop-Fenster, in dem dann das Display des Smartphones angezeigt wird.

Vysor_Menü
In der Vysor-App muss das Smartphone noch ausgewählt werden. (© 2015 TURN ON)

5. Smartphone-Steuerung mit Maus und Tastatur

Das Praktische an Vysor ist, dass sich das Smartphone über die App auch ganz normal wie jedes andere PC-Programm mit Maus und Tastatur bedienen lässt. Alle Eingabeelemente auf dem Screen reagieren auf das Anklicken mit dem Mauszeiger und SMS-Nachrichten, E-Mails oder Texte lassen sich ganz bequem mit der Tastatur eintippen. Allerdings wird das Display mit einer minimalen Verzögerung gespiegelt. Einen Nachteil scheint es zudem bei Smartphones zu geben, die über einen physischen Home-Button verfügen. Dieser wird logischerweise von der App nicht mit auf dem Desktop gespiegelt. Bei Geräten, wo der Home-Button in das Display integriert ist, wird dieser auch in Vysor mit angezeigt, was die Navigation durch die Menüs natürlich deutlich vereinfacht.

Desktop_Android
Das Smartphone-Display wird direkt auf den Desktop gespiegelt. (© 2015 Google/ TURN ON)
Vysor_Windows_Android
Texteingaben lassen sich mit der Tastatur vornehmen. (© 2015 TURN ON)

Zusamenfassung

  1. Die Vysor-App kannst Du kostenlos im Chrome Web Store herunterladen
  2. Das Smartphone selbst wird per USB-Kabel an den PC oder Mac angeschlossen und im Idealfall in den PTP-Modus gestellt
  3. Um die Live-Datenübertragung zwischen PC und Smartphone zu ermöglichen, muss noch das USB-Debugging in den Entwickleroptionen aktiviert werden
  4. Nach dem Einrichten wählst Du Dein Smartphone in Vysor aus und startest das Programm
  5. Nun wird das Display Deines Smartphones in einem eigenen Desktop-Fenster dargestellt