Ab unters Wasser! Duschsystem Livin macht Bad zur smarten Oase

Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

In Küche und Wohnzimmer haben wir uns inzwischen bereits daran gewöhnt, alles Mögliche per Sprachbefehl steuern zu können. Livin holt die Technik nun auch ins Badezimmer. Die smarte Dusche verspricht dabei nicht nur die perfekte Wassertemperatur, sondern soll dank diverser Features für das optimale Duscherlebnis sorgen.

Auf Zuruf steuerbare Duschsysteme scheinen im Trend zu liegen. Anlässlich der CES 2018 schickte etwa Hersteller Moen mit seiner neuen U by Moen ein ähnliches Modell ins Rennen, das sich allerdings durch zwei fehlenden Funktionen von der Livin unterscheidet.

Duschsystem Livin sorgt für Rundumerlebnis

Zwar lässt sich mit der U by Moen auch die bevorzugte Wassertemperatur und Co. festlegen und die Dusche vorbereiten, das war es dann aber auch quasi schon. Auch bei der Wortwahl müssen Nutzer vorsichtig sein. Nicht so bei Livin. In der App lassen sich Dusch-Profile für bis zu 10 Nutzer einrichten (inklusive eines extra gesicherten Baby-Profils). Und weil sich das smarte Duschsystem mit Google Home, Alexa und Nest versteht, kannst Du Deine Dusche per direktem Sprachbefehl starten, ohne auf umständliche Formulierungen ausweichen zu müssen.

Wer gerne unter der Dusche ein Liedchen trällert, wird von Livin ebenfalls entzückt sein. Via Bluetooth verbindet sich das smarte Gadget dank Spotify- und Apple-Music-Integration mit dem nächsten Lautsprecher und lässt Dich per Ein-Knopf-Funktionalität Deine Lieblingsmusik starten und steuern. Alles, während Du unter der Brause stehst.

In nur 15 Minuten zur neuen Smart-Dusche

Überhaupt scheinen die Entwickler so ziemlich an alles gedacht zu haben. So kommt die App zusätzlich mit verschiedenen "Shower Recipes" daher. Dabei handelt es sich um vorgefertigte Duschprogramme, die eigenständig die Temperatur neu regulieren, um Dir zum Beispiel einen besonders wachen Start in den Tag zu ermöglichen.

Besonders praktisch ist auch, dass Nutzer das smarte Duschsystem ganz einfach selbst einbauen können. In nur 15 Minuten und mit einfachstem Werkzeug soll es laut Hersteller auch Laien  möglich sein, sich Livin ins Bad zu holen.

Auf Kickstarter läuft derzeit die Kampagne zur Finanzierung von Livin. Interessierte können sich das smarte Duschsystem dort für einen Preis ab 299 US-Dollar (etwa 241 Euro) sichern. Der reguläre Verkaufspreis soll später bei 599 US-Dollar (knapp 483 Euro) liegen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben