menu

Amazfit GTS 2e & GTR 2e kommen ohne Musikspeicher & werden günstiger

Huami hat zwei neue Smartwatches vorgestellt, darunter die Amazfit GTR 2e.
Huami hat zwei neue Smartwatches vorgestellt, darunter die Amazfit GTR 2e. Bild: © Huami (via Gadgets&Wearables) 2020

Huami hat am Dienstag zwei neue Smartwatches vorgestellt. Die Amazfit GTS 2e und GTR 2e verzichten auf einige Features der bereits erhältlichen Modelle, bekommen aber einen neuen Sensor hinzu. Mit dem Wegfall einzelner Funktionen sinkt auch der Preis.

Der chinesische Hersteller Huami war 2020 alles andere als untätig – jetzt stehen bereits die nächsten zwei Smartwatch-Modelle in den Startlöchern. Mit der Amazfit GTS 2e und der Amazfit GTR 2e gibt es zwei neue Varianten der erst vor wenigen Monaten vorgestellten Smartwatches Amazfit GTS 2 und GTR 2. Das Design beider Uhren bleibt erhalten, die GTR 2e behält das runde Gehäuse der GTR 2 und die GTS 2e setzt wie die GTS 2 auf einen eleganten eckigen Look. Die Unterschiede zu den seit Oktober in Europa erhältlichen Modellen liegen im Inneren.

Amazfit GTS 2e & GTR 2e gewinnen an Akkulaufzeit

So verzichtet Huami bei den beiden neuen 2e-Modellvarianten auf WiFi-Konnektivität und den internen Speicher für Musik, wie Gadgets & Wearables berichtet. Statt Musik direkt von der Uhr an Bluetooth-Kopfhörer zu streamen, bleibt nur noch der Umweg übers Smartphone. Auf die WiFi-Funktion, die zuvor zum Übertragen von Musik an die Smartwatch nötig war, kann demzufolge ebenfalls verzichtet werden.

Mit dem Wegfall der beiden Features gewinnen Amazfit GTS 2e und GTR 2e dafür an Akkulaufzeit. Die Akkukapazität bleibt zwar bei 246 mAh (GTS 2e) beziehungsweise 471 mAh (GTR 2e), dank des geringeren Energieverbrauchs soll sich die Laufzeit jedoch nahezu verdoppeln.

Allerdings fallen nicht nur Features weg. Huami stattet die neuen Smartwatches auch mit einem zusätzlichen Sensor aus. Die Amazfit GTS 2e und GTR 2e kommen mit einem Temperatursensor auf den Markt, der jedoch – wie bei einigen Garmin-Smartwatches – nur die Umgebungstemperatur misst.

Preise & Verfügbarkeit

Beide Amazfit-Smartwatches sind in China bereits vorbestellbar und kommen am 24. Dezember in den Handel. Die Uhren kosten dort 799 Yuan, was umgerechnet rund 100 Euro sind. Damit fallen die neuen Modelle rund 50 Euro günstiger aus als Amazfit GTS 2 und GTR 2. Wann mit einem Verkaufsstart in Europa zu rechnen ist, ist noch nicht bekannt. GTS 2 und GTR 2 wurden im August in China vorgestellt und waren ab Oktober auch in Großbritannien erhältlich.

Amazfit-Wearables Jetzt kaufen bei

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Amazfit

close
Bitte Suchbegriff eingeben