menu

Amazon Halo: Fitness-Tracker mit Emotionserkennung kommt auf den Markt

amazon halo fitness-tracker
Der Funktionsumfang des Amazon Halo unterscheidet sich von üblichen Fitness-Trackern. Bild: © Business Wire 2020

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft erscheint Amazons erster Fitness-Tracker namens Halo. Das Wearable, das bereits im August angekündigt wurde, unterscheidet sich stark von anderen Geräten auf dem Markt, denn es trackt auch Körperfett und Deine Emotionen.

Neben Schritten, Schlafdauer und Herzfrequenz überwacht der Halo die Gefühlslage seines Trägers über seine Stimme und scannt sein Körperfett. Diese Funktionen gibt es allerdings nur mit einem kostenpflichtigen Abo.

Gefühlsanalyse über Stimme

Einen Bildschirm besitzt der Halo nicht, dafür hat der Fitness-Tracker viele Sensoren und Technik an Bord. Darunter einen Beschleunigungsmesser, Temperatursensor, Herzfrequenzmesser und zwei Mikrofone, die sich je nach Bedarf an- und ausschalten lassen. Letztere sind nötig, um die Stimmungslage zu analysieren. Ist das Mikrofon tagsüber eingeschaltet, analysiert Halo über den Ton und dank künstlicher Intelligenz (KI) die Gemütslage des Sprechers. Während des Schlafs misst Halo die Temperatur, trackt die Schlafdauer und gibt an, wie lange die leichten, tiefen und REM-Schlafphasen des Trägers andauerten.

Fitness-Tracker misst Körperfett

Darüber hinaus erstellt Halo einen 3D-Scan des Körpers und gibt das Körperfett in Prozent an. In den ersten sechs Monaten sind diese Funktionen kostenlos, im Anschluss kostet ihre Nutzung umgerechnet knapp 3,30 Euro im Monat. Den Fitness-Tracker selbst gibt es für knapp 83 Euro. Er ist in den Farben Silber, Schwarz und Pink verfügbar.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fitness-Tracker

close
Bitte Suchbegriff eingeben