menu

Blaupunkt präsentiert drei neue E-Faltbikes für die Outdoorsaison

Das Modell Clara 390 soll mit seinem tiefen Einstieg überzeugen.
Das Modell Clara 390 soll mit seinem tiefen Einstieg überzeugen. Bild: © Blaupunkt 2019

Es ist endlich so weit: Die Frühlingssonne lockt die Menschen ins Freie und die erste Fahrradtour des Jahres kann endlich geplant werden. Blaupunkt präsentiert passend dazu gleich drei neue E-Falt-Bikes, die für eine hohe Mobilität sorgen sollen.

Carla 190, Carl 290 und Clara 390 sind die Namen der Blaupunkt-Pedelec-Familie. Und die Elektrofahrräder sollen vor allem durch ihre Leichtbauweise gepaart mit einem Faltmechanismus überzeugen, wie es in der Pressemitteilung des Herstellers heißt. 

Mit LCD-Bike-Computer & 250-Watt-Heckmotor ins Grüne

Alle drei Räder sind mit einem LCD-Bike-Computer mit Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, der mehr Funktionen bieten soll als die Vorgängermodelle. Während der Fahrt informiert er den Biker über "Geschwindigkeit, Gesamtstrecke, Fahrstrecke, Fahrzeit, Unterstützungsebene, Schiebehilfe, Motorleistung, Batterie-Level und vieles mehr", so Blaupunkt.

Für die nötige Power sorgen währenddessen die 250-Watt-Heckmotoren mit 50 Nm in Kombination mit einer neuen 36 V / 13 A-Steuerung. Für die Sicherheit des Fahrers kommen helle Scheinwerfer mit 30 Lux, reflektierende Reifen von Kenda und starke Tektro-Bremsen zum Einsatz. Eine Pedalunterstützung ist in fünf Stufen und bis 25 km/h verfügbar.

Leichtigkeit & tiefer Einstieg: Besonderheiten der Blaupunkt-Räder

Doch die einzelnen Modell bedienen zusätzlich besondere Bedürfnisse. So punktet Carla 190 mit seiner geringen Größe und Leichtigkeit. Das 16-Zoll-E-Bike lässt sich auf 830 x 460 x 605 mm zusammenlegen und wiegt lediglich 15,5 Kilogramm. Carl 290 ist als 20-Zoll-Fahrrad etwas größer und hat im Gegensatz zu Carla 190 Scheibenbremsen und eine 7-Gang-Schaltung von Shimano an Bord.

Carla 190 ist das kleinste und leichteste E-Bike-Modell von Blaupunkt ... fullscreen
Carla 190 ist das kleinste und leichteste E-Bike-Modell von Blaupunkt ... Bild: © Blaupunkt 2019
... und lässt sich praktisch zusammenklappen. fullscreen
... und lässt sich praktisch zusammenklappen. Bild: © Blaupunkt 2019
Carl 290 besticht mit einer Größe von 20 Zoll ... fullscreen
Carl 290 besticht mit einer Größe von 20 Zoll ... Bild: © Blaupunkt 2019
... und hat wie die anderen Modelle einen LCD-Bike-Computer an Bord. fullscreen
... und hat wie die anderen Modelle einen LCD-Bike-Computer an Bord. Bild: © Blaupunkt 2019
Die Besonderheit von E-Bike Clara 390 ist sein tiefer Einstieg. fullscreen
Die Besonderheit von E-Bike Clara 390 ist sein tiefer Einstieg. Bild: © Blaupunkt 2019
Carla 190 ist das kleinste und leichteste E-Bike-Modell von Blaupunkt ...
... und lässt sich praktisch zusammenklappen.
Carl 290 besticht mit einer Größe von 20 Zoll ...
... und hat wie die anderen Modelle einen LCD-Bike-Computer an Bord.
Die Besonderheit von E-Bike Clara 390 ist sein tiefer Einstieg.

Der 20-Zöller Clara 390 schließlich soll mit seinem tiefen Einstieg vor allem City-Biker von sich überzeugen. Auch übertrifft das E-Bike mit einer Reichweite von bis zu 70 Kilometer seine Schwester Carla 190. Zusätzlich zu der Shimano-7-Gang-Schaltung setzt Clara 390 zudem auf Tektro V-Bremsen.

Ab dem 29. April sind die drei E-Bikes im Handel erhältlich. Carla 190 kostet 1.349 Euro, Carl 290 1.449 Euro und Clara 390 1.499 Euro. 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fahrrad

close
Bitte Suchbegriff eingeben