menu

[Update] Withings ScanWatch paart EKG mit Schlafapnoe-Erkennung

withings scanwatch
Die ScanWatch von Withings soll Vorhofflimmern und Schlafapnoe erkennen. Bild: © Withings 2020

Neue Smartwatch von Withings: Der Wearables-Hersteller stellt auf der Consumer Electronic Show (CES) 2020 die ScanWatch vor. Sie vereint zwei Technologien zur Überwachung der Gesundheit: Mittels EKG und SpO2-Sensor soll die Hybrid-Smartwatch Vorhofflimmern und Schlafapnoe erkennen.

Update
Die Withings ScanWatch ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Sie kostet je nach Größe 279,95 bis 299,95 Euro (UVP).

Das EKG-Feature ist bereits von der seit September vergangenen Jahres erhältlichen Withings Move ECG bekannt. Die Paarung der Funktion mit einer Schlafapnoe-Erkennung wie bei der ScanWatch stellt laut Hersteller jedoch ein Novum dar.

Kontinuierliche Überwachung des Herzschlags

Vorhofflimmern gehört zu den häufigsten Herzrhythmusstörungen. Es macht sich durch einen unregelmäßigen oder beschleunigten Herzschlag bemerkbar. Die ScanWatch soll als Frühwarnsystem dienen, indem sie die Herzfrequenz über ihren eingebauten Herzfrequenzsensor kontinuierlich überwacht.

Erkennt die Uhr Unregelmäßigkeiten, fordert sie den Nutzer über das Display auf, ein EKG durchzuführen. Über drei integrierte Elektroden lässt sich ein 1-Kanal-EKG aufzeichnen, das den Herzrhythmus analysiert. Gibt es Anzeichen für Vorhofflimmern, weist die Smartwatch darauf hin.

Sauerstoffgehalt im Blut als Hinweis auf Schlafapnoe

Schlafapnoe äußert sich durch Atemstörungen während des Schlafs, dazu gehören auch Atemaussetzer. Um solche Störungen zu erkennen, misst die ScanWatch mit ihrem SpO2-Sensor während der Nacht die Sauerstoffsättigung im Blut. Dazu wird Licht durch die Blutgefäße am Handgelenk geleitet und absorbiert. Ist der Sauerstoffgehalt zu niedrig, kann das ein Hinweis auf ein Schlafapnoe-Syndrom sein.

withings scanwatchfullscreen
Die ScanWatch von Withings kommt in zwei Größen auf den Markt. Bild: © Withings 2020

Die ScanWatch ist allerdings nicht in der Lage, Schlafapnoe eindeutig zu diagnostizieren. Dafür wäre eine klinische Studie notwendig. Die Smartwatch kann aber erste Hinweise auf eine mögliche Schlafapnoe liefern. Eine ähnliche Technologie wie bei der ScanWatch kommt übrigens auch in einigen Garmin-Smartwatches zum Einsatz, darunter die Vivosmart 4.

Zusätzlich zu den beschriebenen Features bietet die ScanWatch die typischen Funktionen eines Fitness-Trackers wie das Tracking von Schritten, Kalorien und Aktivitäten wie Laufen, Schwimmen und Radfahren.

Die ScanWatch ist in zwei Größen erhältlich: Das 38-Millimeter-Modell kostet 249 Euro, die 42 Millimeter große Variante 299 Euro. Die Hybrid-Smartwatch soll im zweiten Quartal 2020 erscheinen.

CES 2020
Die CES 2020 findet vom 7. bis 10. Januar in Las Vegas statt.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Withings Move ECG

close
Bitte Suchbegriff eingeben