Cleveres Design: Selbstaufladendes E-Bike Movea rollt auf Indiegogo an

Movea soll mit seinem schlanken, modernen Design punkten.
Movea soll mit seinem schlanken, modernen Design punkten. (©Havana Orange GmbH / Movea 2018)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Ein E-Bike ist durchaus praktisch für alle, die sich nicht ständig selbst abstrampeln wollen – blöd nur, dass viele Modelle oft klobig und schwer wirken. Movea hingegen will mit skandinavisch-minimalistischem Design punkten und dennoch innovative Technologie bieten.

Das E-Bike Movea rollt in Kürze auf Indiegogo an und wird schon jetzt von seinen Entwicklern in einer Presseerklärung als innovatives "Designstück für die Straße" beworben. Denn: Das neue E-Bike soll laut Hersteller deutlich kleiner, handlicher und formschöner daherkommen als vergleichbare Fahrräder und damit besonders attraktiv für Städter sein, die ein wendigeres Gefährt bevorzugen. Für das schlanke Design hat sich der dänische Fahrradexperte Lars Jensen extra mit dem Designer Anders Hermansen (zuvor für den Elektronik-Hersteller Bang & Olufsen tätig) zusammengetan – und das Ergebnis kann sich nicht nur sehen lassen.

Mehr als nur ein hübsches Äußeres: die "inneren Werte"

Auch sonst steht Movea anderen E-Bikes laut seinen Entwicklern in nichts nach. Der Radfahrer kann nach Bedarf zwischen dem sportlichen Strampel-Modus und dem schweißfreien Fahren (dank 250-Watt-Motor) wechseln. Das System selbst arbeitet zudem mit einer Smartphone-App, die unter anderem die Geschwindigkeit, zurückgelegte Kilometer und die aktuelle Unterstützung durch den Motor anzeigt. Der absolute Clou ist jedoch der Umstand, dass der Akku zum Laden nicht mehr entnommen und an das Stromnetz angeschlossen werden muss. Stattdessen lädt Movea seine Batterien automatisch beim Fahren wieder auf.

E-Bike im Skandi-Look ab Mai bestellbar

Wer sich jetzt sofort in den Sattel schwingen möchte, wird allerdings noch eine Weile ausgebremst: Die Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Indiegogo startet erst am 1. Mai 2018. Immerhin: Wer sich den Termin schon einmal im Kalender markiert, kann richtig sparen. Die ersten 30 Räder sollen nämlich mit satten 40 Prozent Rabatt verkauft werden: 1.599 Euro kostet das E-Bike dann für die frühen Käufer. Regulär wird das Designer-Bike für 2.799 Euro erhältlich sein. Die Lieferung ist für September 2018 geplant.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben