menu

Cool! Der InnoChiller kühlt Getränke innerhalb von nur zehn Minuten ab

Du freust Dich an einem heißen Tag auf ein kühles Getränk, hast aber vergessen, Bier, Limonade oder Wein vorher in den Kühlschrank zu stellen? Dann hattest Du bisher nur drei Möglichkeiten: Das Getränk notgedrungen lauwarm zu trinken, Eiswürfel hinzuzufügen oder eine gefühlte Ewigkeit zu warten, bis es im Kühlschrank oder Kühlfach abgekühlt ist. Mit dem InnoChiller hast Du ab sofort eine vierte Option.

Das Gadget, das gerade für frischen Wind auf Kickstarter sorgt, kühlt warmes Bier und Co. innerhalb von nur zehn Minuten herunter. Dazu wird das Getränk in den InnoChiller platziert und in den Tiefkühler gestellt.

Ventilator beschleunigt die Abkühlung

Der InnoChiller besitzt einen eingebauten Ventilator, der in Betrieb kalte Luft über die warmen Getränke pustet. Dafür macht er sich den sogenannten Windchill-Effekt zunutze. Dieser findet beispielsweise statt, wenn Du Dich draußen befindest und ein kühler Wind weht, der Deine Körpertemperatur senkt. Der InnoChiller bewirkt diesen Effekt mit einer erzwungenen Konvektion, also dem Energieaustausch durch Luftpartikel. Durch den erhöhten Luftstrom um das Getränk wird die Abkühlung im Kühlfach beschleunigt.

Platz ist für sechs Getränkedosen oder eine größere Flasche. Diese kann das Gadget innerhalb von neun (für drei Dosen) bis 12 Minuten (für sechs Dosen) abkühlen. Zum Vergleich: Ohne den InnoChiller dauert die Kühlung im Gefrierfach laut Hersteller bis zu 50 Minuten. Zusätzlich kann das Kühlgerät Eis in einem speziellen Eiswürfelbehälter herstellen. Die Dauer: 30 Minuten statt zwei Stunden.

Alarm, sobald das Getränk kalt sind

Um den InnoChiller zu nutzen, stellst Du Dein Wunschgetränk in den Behälter. Danach schaltest Du das Gadget ein und wählst am Display das passende Programm. Zur Wahl stehen: drei Dosen, sechs Dosen, große Flasche oder Eiswürfel. Ist alles bereit, wandert der InnoChiller samt Inhalt in die Gefriertruhe oder das Kühlfach. Er sollte laut Hersteller in die meisten gängigen Kühlfächer passen. Sobald das Getränk abgekühlt ist, gibt der InnoChiller einen Alarm ab. Aufgeladen wird das Gadget über ein mitgeliefertes USB-Kabel.

Die Finanzierung auf Kickstarter ist noch vor Ende der Kampagne gesichert. Interessenten können sich den InnoChiller für umgerechnet knapp 80 Euro sichern. Im Januar sollen die Geräte verschickt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Kickstarter

close
Bitte Suchbegriff eingeben