Darum ist das Flex House ein Musterbeispiel für das Smart Home

Das Flex House vereint schönes Design, nachhaltiges Leben und vernetzte Smart-Home-Technik.
Das Flex House vereint schönes Design, nachhaltiges Leben und vernetzte Smart-Home-Technik. (©Green Builder Media/Shelter Dynamics 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Wer sein Heim nicht erst umständlich fit fürs Smart Home machen möchte, sollte sich das Flex House genauer anschauen: Ausgestattet mit smarten Leuchten und Türschlössern, intelligenter Bewässerung, Alexa-Sprachsteuerung und vielem mehr zeigt dieses Konzept das Haus der Zukunft.

Das Flex House wurde vom modularen Fertighausbauer Shelter Dynamics aus Kalifornien konzipiert, schreibt das US-Magazin Curbed. Das Konzept, präsentiert von Green Builder Media, basiert auf der Vision eines kompakten und vor allem nachhaltigen Hauses. Das rund 70 Quadratmeter große Heim ist von oben bis unten vollgepackt mit Smart-Home-Technik. Schon das elegant geschwungene Dach zeigt, dass sich nachhaltiges Bauen und gelungene Architektur nicht ausschließen müssen. Das Flex House besteht aus zwei Bereichen: dem Wohnzimmer und einem Raum samt Küche. Die technischen Geräte in der Küche stammen von Bosch, sämtliche Schränke von Ikea.

Diese Smart-Home-Geräte sind im Flex House integriert

Doch der eigentliche Clou sind die raffinierte Smart-Home-Integration und die nachhaltige Ausstattung an sich. So verfügt das Gebäude über ein eigenes Grauwasser-Recyclingsystem, ein smartes Wassersystem, das den Wasserbrauch auf Basis der Wetterdaten steuert und optimiert. Weiterhin dabei: ein smartes Beleuchtungssystem, ein smartes Rollosystem, smarte Steckdosen, ein smartes Thermostat und nicht zuletzt ein smartes Türschloss. All diese Geräte können bequem per Sprachassistent Alexa gesteuert werden. Natürlich verfügt das Flex House auch über eine Ladestation für Elektrofahrzeuge und unterstützt eine emissionsfreie Gartengestaltung mithilfe von Akkugeräten.

Erste Häuser soll es voraussichtlich ab Juni zu kaufen geben. Das Flex House soll, je nach gewählter Ausstattung, zwischen 125.000 und 150.000 US-Dollar kosten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben