Diese beheizbare Jacke kann Deine Gedanken lesen – zumindest fast

Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Smarte Jacken gibt es inzwischen bereits einige, aber eine beheizbare Jacke, die nicht nur auf Zuruf reagiert, sondern auch "mitdenkt"? Das ist tatsächlich eine echte Neuheit. Und dank des Start-ups einiger MIT-Absolventen wohl schon bald angenehme Realität.

Zwiebellook bei wechselhaftem Wetter oder Frieren in der Kälte könnten schon bald der Vergangenheit angehören. Das versprechen zumindest die Entwickler der Mercury-Jacket. Die smarte beheizbare Jacke soll ihrer Konkurrenz dank einiger innovativer Features die kalte Schulter zeigen.

Beheizbare Jacke setzt auf lernfähige Technik

Zunächst wären da natürlich die Heizelemente, die in Außentaschen und Rückenbereich eingenäht sind und für mollige Wärme sorgen. Betrieben werden die schmalen Leichtgewichte über eine leistungsstarke 10.000 mAh-Batterie, die nach Belieben ausgetauscht werden kann und auf Wunsch sogar das Smartphone kontaktlos auflädt.

Wirklich smart wird es allerdings dank der zugehörigen App und der lernfähigen Technik, die sich in der beheizbaren Jacke verbirgt. Nutzer können die gewünschte Temperatur nämlich nicht nur über die App einstellen. Dank mehrerer Innen- und Außensensoren und eines Bewegungsmessers erkennt die smarte Jacke auch eigenständig, wie kalt beziehungsweise warm es bzw. Dir ist. Und passt die Heizleistung automatisch an, ohne dass Du selbst etwas tun müsstest.

Alexa, heiz meine Jacke vor!

"Wir freuen uns, unsere Vision davon vorstellen zu können, was Wearable-Technologie leisten kann. Nicht einfach nur eine Möglichkeit, Vitalzeichen zu überwachen, sondern etwas, das darauf reagiert und es uns erlaubt, uns angenehmer und leistungsfähiger zu fühlen", zitiert Gadgets and Wearables die Entwickler der Mercury-Jacket. Auch, wer morgens gerne in eine vorgeheizte Jacke schlüpft, darf sich von der Mercury-Jacket verstanden fühlen. Dank Alexa-Integration reagiert die Jacke nämlich sogar auf Zuruf.

Aktuell läuft auf der Crowdfundingplattform Kickstarter noch die Kampagne zur Finanzierung der smarten beheizbaren Jacke, doch die Zielsumme wurde längst um ein Vielfaches übertroffen. Interessierte haben dort derzeit noch die Auswahl zwischen der smarten Jacke (ab etwa 227 Euro) und einer smarten Westen-Version mit derselben Technik (ab rund 158 Euro).

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben