Dreamlight-Maske will mit buntem Licht für besseren Schlaf sorgen

Na dann gute Nacht: Die Dreamlight-Maske soll den Schlaf verbessern.
Na dann gute Nacht: Die Dreamlight-Maske soll den Schlaf verbessern. (©Dreamlight 2018)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Zugegeben, auf den ersten Blick sieht die neue Dreamlight-Maske schon etwas merkwürdig aus. Der dicke Schaumstoff-Streifen, der einmal um den ganzen Kopf gewickelt wird, soll jedoch eine Menge auf dem Kasten haben. Unter anderem soll er seinen Nutzer mit farbigem Licht beim Einschlafen helfen und morgens sanft wecken.

Im Inneren der lichtundurchlässigen Dreamlight-Maske, die auf der CES 2018 präsentiert wurde, befinden sich vier Lautsprecher, Infrarot-Sensoren, ein optischer Herzfrequenzmesser und LED-Paneele im Bereich der Augen.

Letztere strahlen die Augenlider vor dem Einschlafen 15 Minuten lang mit einem warmen orangefarbenen Licht an, um die Melatonin-Produktion anzuregen. Anschließend hüllt die Schlafmaske den Nutzer in völlige Dunkelheit. Ist es Zeit zum Aufwachen, erstrahlen die LEDs in immer heller werdenden Grüntönen. Zusätzlich spielt Dreamlight gewünschte Wecktöne oder vorher festgelegte Songs vom Smartphone ab. Und das ist nur eine der Funktionen der Maske.

Kontrolle und Training für erholsamere Nächte

Über die Einschlaf- und Weckfunktion hinaus trackt das Gadget mittels Herzfrequenzmesser, Accelerometer und Gyroskop die Schlafqualität seines Nutzers. Die zugehörige App kann dann das Schlafverhalten kontrollieren. Über Dreamlights Partner 23andMe ist zudem ein Profil abrufbar, mit dessen Hilfe der Schlaf optimiert werden soll. So kann beispielsweise ein 6-Tage-Plan über den Jetlag nach der letzten Fernreise hinweghelfen.

Schon bald auf Indiegogo

Mit einer Akkuladung soll Dreamlight rund vier Nächte auskommen. Hört man vor dem Einschlafen noch Musik, muss die Maske allerdings öfter an die Ladestation. Ob sie hält, was sie verspricht, soll sich ab dem 17. Januar zeigen, wenn Dreamlight seine Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo startet. Der Preis soll laut Engadget bei rund 100 US-Dollar liegen.

Weitere interessante Gadgets, die auf den Minimessen rund um die CES 2018 vorgestellt wurden, findest Du hier.

Alle Neuigkeiten von der CES 2018
Alle News und Neuvorstellungen von der CES 2018 findest Du auf unserer Themenseite zur Messe.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben