Earth: AR-Globus lässt Dich die Welt mit dem Smartphone erkunden

Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

In Zeiten von Google Maps nimmt sich wohl kaum jemand noch die Zeit, einen schlichten Globus zu betrachten. Im Fall von Earth lohnt sich dies aber durchaus! Denn: Der detaillierte Globus aus dem 3D-Drucker arbeitet mit einer Augmented-Reality-App, mit der der User geografische und historische Entwicklungen rund um den Planeten beobachten kann.

Dazu muss der User von Earth lediglich die zugehörige App auf dem Smartphone öffnen und die Kamera auf den mitgelieferten, 1.400 Gramm schweren Globus richten. Anschließend kann sich der interessierte Erdenbewohner beispielsweise das aktuelle Wetter oder die Kohlendioxid-Belastung rund um die Welt in Echtzeit einblenden lassen. Aber auch historische Entwicklungen wie die Entstehung der Kontinente und die Ausbreitung des Menschen können via AR-Technologie verfolgt werden.

Earth erobert die Welt

Wie gut der AR-Globus ankommt, zeigen die Reaktionen auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter: Nachdem die Entwickler von Earth ihre Kampagne online stellten, dauerte es gerade einmal zwei Stunden, bis das Finanzierungsziel in Höhe von 25.663 Euro erreicht wurde. Mittlerweile sind bereits über 117.000 Euro für das Projekt zusammengekommen.

So wirst Du zum virtuellen Weltenbummler

Wer schon immer von seiner eigenen Welt geträumt hat, hat noch knapp einen Monat Zeit, sich einen der von Hand bemalten, smarten Globen zu sichern. Für 199 US-Dollar (etwa 170 Euro) erhält jeder Unterstützer auf Kickstarter ein Earth-Modell samt der zugehörigen AstroReality-App, die sowohl für iOS als auch Android erhältlich ist. Ausgeliefert werden soll der AR-Globus dann im November 2018 – natürlich weltweit.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben