menu

Ein echter Lichtblick: Die Philips-Hue-App bekommt ein Update

Philips Hue wird nach einem Stromausfall jetzt nicht mehr automatisch angeschaltet.
Philips Hue wird nach einem Stromausfall jetzt nicht mehr automatisch angeschaltet.
Christin Ehlers Würde ein "König der Löwen"-Remake mit Benedict Cumberbatch notfalls aus eigener Tasche zahlen.

Die iOS-App von Philips Hue bekommt ein längst überfälliges Update. So werden die verknüpften Lichtquellen nach einem Stromausfall nicht mehr automatisch angeschaltet. Zumindest für den Geldbeutel dürfte diese Änderung eine echte Erleichterung sein. 

Ein Stromausfall kann jeden treffen. Umso ärgerlicher ist, wenn sich alle Lampen einschalten, sobald der Strom wieder da ist. Schließlich ist man nicht immer zu Hause, wenn es so weit ist. Und dann läuft die Beleuchtung und läuft und läuft ...

Update kann Stromkosten sparen

Ein neues Update der iOS-App von Philips Hue soll dem ein Ende setzen. Bisher konnte man nämlich nicht einstellen, was die Beleuchtung machen soll, falls es zum Stromausfall kommt. Künftig ist das anders: In den Einstellungen kannst Du fortan festlegen, was Deine Lampen tun sollen, wenn es einmal zum Fall der Fälle kommen sollte. Vor allem, wenn Du Dich im Urlaub befindest, ist es sinnvoll, dass die Lampen aus bleiben. Und Du kannst die Einstellung sogar für jedes einzelne Leuchtmittel individuell festlegen.

Philips Hue: Android-User profitieren bereits

Wie MacRumors berichtet, scheinen aber noch nicht alle App-User das neue Update erhalten zu haben. Offenbar wird die iOS-App in Etappen ausgerollt, weshalb es etwas dauern kann, bis auf jedem Smartphone die aktuelle Software installiert ist.

Falls Du die Android-App verwenden solltest, dürfte Dir diese Neuerung bekannt vorkommen, denn auf diesem Betriebssystem wurde das Update bereits vor einiger Zeit ausgerollt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben