menu

Eve Window Guard: Fenstersensor mit Einbruchserkennung ist da

Das Smart Home wird sicherer: Eve Systems bringt den Fenster- und Einbruchserkennungssensor Eve Window Guard auf den Markt. Er erkennt nicht nur, wenn das Fenster geöffnet und geschlossen wird, sondern auch, wenn ein Einbruch droht.

Wie die anderen Smart-Home-Lösungen des Herstellers ist auch Eve Windows Guard mit Apples HomeKit-Technologie ausgestattet. Das bedeutet, dass sich der Fenstersensor ebenso wie andere kompatible Geräte über Apples Home-App steuern und programmieren lässt.

Fenstersensor sitzt nicht am Fensterrahmen

Das Besondere am Eve Window Guard ist, dass der Sensor nicht am Rahmen des Fensters befestigt wird, sondern unsichtbar in der sogenannten Eurofalz sitzt. Von hier aus überwacht der Sensor, wann das Fenster geöffnet, geschlossen oder gekippt wird. Darüber hinaus erkennt er Einbruchsversuche, die er von harmlosen Erschütterungen wie einem abprallenden Ball unterscheiden kann.

Droht ein Einbruch, bekommt der Nutzer eine Benachrichtigung via App. Je nach Einstellung löst der Window Guard einen Alarm aus. Der Sensor lässt sich zudem in HomeKit-Automationen einbinden. So kann der Nutzer etwa festlegen, dass sich bei Einbruchsversuchen in der Nacht zur Abschreckung automatisch die smarte Beleuchtung aktiviert.

Eve Window Guard mit Lüftungsprotokoll

Der Window Guard ist auch in Kombination mit Eves Heizkörperthermostat Thermo sinnvoll. Sind beide vernetzt, schaltet sich die Heizung bei geöffnetem Fenster automatisch aus. Schließlich überwacht der Fenstersensor das Raumklima: Im Protokoll der Eve-App können Nutzer prüfen, ob sie ausreichend gelüftet haben.

Der Eve Window Guard ist ab sofort für 149,99 Euro verfügbar. Die Eve-App gibt es kostenlos in Apples App Store.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Haussicherheit

close
Bitte Suchbegriff eingeben