Fahrrad mal anders: Dieses DIY-Bike hat den Lenker hinter dem Sattel

Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Normal kann jeder, meint ein Tüftler aus New York. Deshalb entwickelte er kurzerhand Bellcycles, ein Fahrrad, bei dem sowohl die Pedalen als auch der Lenker nicht an gewohnter Stelle zu finden sind. Und das ist nicht alles: Auf Kickstarter ermuntert der Erfinder seine Unterstützer, das DIY-Bike ganz individuell umzubauen.

Pedale direkt am Vorderrad, Lenker hinter dem Sattel – Bellcycles ist sicherlich kein gewöhnliches Fahrrad. Das soll es allerdings auch gar nicht sein, wie Erfinder Alex Bell in seinem Video auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter betont.

Vorteile des etwas anderen Fahrrads

Das Fahrrad sei etwas für Experimentierfreudige, räumt der Schöpfer des Bellcycles ein. Durchschnittlich benötige man zwischen 20 und 30 Minuten Übung, um sich an die ungewohnte Haltung zu gewöhnen. Ebendiese soll jedoch durchaus ihre Vorteile haben: So nimmt der Fahrer laut Hersteller durch den Lenker hinter dem Sattel automatisch eine aufrechtere Sitzposition ein.

Zudem würde der Nutzer bei einem Sturz in Fahrtrichtung nicht über eine Lenkstange, sondern schlicht auf die Füße fallen – schließlich befänden sich diese dank der vorgelagerten Pedalen in Höhe des Vorderrads. Vorausgesetzt natürlich, der Fahrer hat sein gerade mal 1,14 Meter langes Kompakt-Bike richtig zusammengesetzt.

Bellcycles ist erweiterbar

Mit dem DIY-Bausatz verfolgt Schöpfer Alex nämlich vor allem ein Ziel: Das Fahrrad-Kit soll die User motivieren, sich beim Zusammenbauen mit der Funktionsweise ihres Zweirads auseinanderzusetzen und es sogar ihren jeweiligen Bedürfnissen anzupassen. Dazu bietet er in seiner Kampagne eine Reihe ergänzender Sets an, mit deren Hilfe das Fahrrad beispielsweise zum Dreirad samt Transportfunktion umgebaut werden kann.

DIY-Bike dreht seine erste Runde auf Kickstarter

Der Standard-Bausatz ist aktuell noch für 349 US-Dollar (etwa 284 Euro) zuzüglich Versandkosten auf Kickstarter erhältlich. Das Paket wird voraussichtlich ab Juni 2018 weltweit auf die Straßen rollen. Zudem sollen künftig ein passendes E-Bike-Kit (für zusätzliche 600 Dollar) sowie ein Tricycle-Kit (zusätzliche 99 Dollar) zur Erweiterung angeboten werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben