Faltbarer Fahrradhelm soll den Großstadtdschungel sicher machen

Lid soll Fahrradfahrer dazu animieren, einen Helm zu tragen.
Lid soll Fahrradfahrer dazu animieren, einen Helm zu tragen. (©YouTube/Lid Helmets 2017)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Es ist fast die Gretchenfrage unter den Radfahrern: Trage ich einen Fahrradhelm oder gebe ich dem Styling den Vorzug über die Sicherheit? Ein weiterer Grund, wieso sich viele dann doch gegen den Helm entscheiden, sind die fehlenden Verstauungsmöglichkeiten für die unhandliche Kopfbedeckung. Zumindest hier kann Lid helfen.

Der Fahrradhelm Lid, der in Großbritannien entwickelt wurde, soll sich nicht nur perfekt der Kopfform anpassen, sondern lässt sich praktischerweise auch noch zusammenfalten – und so tagsüber bequem in der Tasche oder der Büroschublade verstauen.

Lid erfüllt trotz Faltbarkeit die Sicherheitsstandards

Dabei soll die Sicherheit dennoch nicht leiden. Der Helm, der aus recycelten und umweltfreundlichen Materialien besteht, ist zertifiziert und erfüllt die europäischen und nordamerikanischen Sicherheitsstandards. Außerdem wurde an der Rückseite des Helms ein Anschlagpunkt integriert, an dem ein Clip-On-Sicherheitslicht befestigt werden kann, das per USB aufgeladen wird.

Außerdem will der Hersteller mit der Passform des Lid überzeugen. Das kaskadenförmige Design des Helms passt sich automatisch an die Kopfform seines Trägers an. Zusätzlich lässt sich Lid über ein 4-Stufen-Einstellsystem und ein Klettband regulieren. Das mehrteilige Design, das die Faltbarkeit mit sich bringt, hat weitere Vorzüge. So gewährleistet es den Luftstrom zur Kopfhaut und verhindert so, dass Du beim Radeln überhitzt. Das soll Lid von anderen ähnlichen Produkten auf dem Markt unterscheiden.

Faltbarer Fahrradhelm erst auf Indiegogo

Schließlich will der Erfinder Sam Terry mit dem seiner Meinung nach stylishen Design punkten, das sich in Knallfarben wie Orange, Neongrün und Pink präsentiert. Wer es etwas gemäßigter mag, kann aber auch auf weiße oder schwarze Optionen ausweichen. Derzeit ist Lid bei Indiegogo noch zum Vorzugspreis von 70 US-Dollar (ca. 60 Euro) erhältlich. Im Handel soll sich der faltbare Fahrradhelm später das doppelte kosten lassen. Im Mai 2018 macht sich Lid auf den Weg zu seinen neuen Besitzern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Smart Living

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben