menu

Fitbit Sense: Gesundheits-Smartwatch offiziell vorgestellt

Fitbit Sense
Gesundheitswächter für das Handgelenk: die neue Smartwatch Fitbit Sense. Bild: © Fitbit 2020

Endlich offiziell: Fitbit hat auf einem virtuellen Launch-Event die neue Smartwatch Fitbit Sense vorgestellt, die sich ganz der Gesundheit des Trägers verschreiben soll. Außerdem präsentierte der US-Hersteller mit der Smartwatch Versa 3 und dem Fitness-Tracker Inspire 2 verbesserte Nachfolger bekannter Geräte.

Die Fitbit Sense soll die Herzgesundheit im Blick haben, beim Stressmanagement zur Seite stehen und zu einem achtsamen Leben beitragen.

Fitbit Sense: Die Gesundheits-Smartwatch fürs Herz und gegen Stress

Die Fitbit Sense preist der Hersteller als seine bislang "fortschrittlichste Gesundheits-Smartwatch" an. Ihr Schwerpunkt liegt in Herzgesundheit und Stressbewältigung. Dank eines verbauten Herzfrequenzsensors kannst Du vom Handgelenk aus ein Elektrokardiogramm (EKG) erstellen. Es bildet die elektrische Aktivität des Herzmuskels ab und kann Rückschlüsse auf Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern liefern. Die EKG-App gibt zudem eine Benachrichtigung, wenn sie eine hohe oder niedrige Herzfrequenz außerhalb der Norm erkennt.

fitbit sensefullscreen
Die Fitbit Sense verfügt über ein AMOLED-Display mit integriertem Umgebungslichtsensor. Bild: © Fitbit 2020

Die Fitbit Sense verfügt außerdem über einen sogenannten EDA-Sensor, der die sogenannte elektrodermale Aktivität am Handgelenk misst. Darunter versteht man vereinfacht elektrische Veränderungen in der Haut, die auch durch Stress ausgelöst werden. Du kannst bei einem EDA-Scan sehen, wie Dein Körper auf bestimmte Situationen reagiert. Die Auswertung und Fortschritte gibt es in Form eines Reaktionsdiagramms. Zusätzlich ermittelt die Smartwatch aus Daten zu Aktivität, Schlaf und Herzgesundheit den körperlichen Stresslevel des Trägers. Den Level bildet das Wearable in einem Score von 1 (hoher Stress) bis 100 (wenig Stress) ab und gibt Empfehlungen, um ihn zu verbessern.

Fitbit Sense Jetzt kaufen bei

 

Mehr Achtsamkeit ins Leben integrieren

Neu ist auch eine Achtsamkeits-Kachel in der Fitbit-App. Hier kannst Du Dir wöchentliche Ziele setzen und Deine Stimmung festhalten. Wer Fitbit Premium nutzt, hat zudem die Möglichkeit, Meditationen aus der 7-Mind-App zu absolvieren.

Schließlich besitzt die Sense einen Hauttemperatursensor. Ist Deine Temperatur außerhalb der Norm, kann das ein Hinweis auf eine Erkrankung sein. Auch ein SpO2-Sensor, der die Sauerstoffsättigung im Blut misst, ist vorhanden, jedoch zunächst nur in den USA nutzbar.

Darüber hinaus besitzt die Fitbit Sense die üblichen Features eines Fitbit-Wearables wie Aktivitätstracking, Schlafanalyse und mehr als 20 Trainingsmodi. GPS ist ebenso vorhanden. Zu den smarten Funktionen gehören die Anzeige von Benachrichtigungen, das Annehmen von Anrufen, die Integration von Sprachassistenten wie Alexa und Google Assistent sowie kontaktlose Zahlung.

Verfügbarkeit und Preis
Die Fitbit Sense ist ab dem 25. September zum Preis von 329,95 Euro (UVP) in den Ausführungen Carbon/Edelstahl Graphit und Mondweiß/Edelstahl Softgold erhältlich.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fitbit

close
Bitte Suchbegriff eingeben