menu

Fitbit Versa 2: Neue Smartwatch offiziell angekündigt

Die Fitbit Versa 2 hat endlich offiziell das Licht der Welt erblickt. Per Pressemitteilung kündigte Hersteller Fitbit gerade den Verkaufsstart seiner neuesten Fitness-Smartwatch an – und bestätigte in diesem Zuge viele der zuvor geleakten Eckdaten des Wearables.

Optisch unterscheidet sich die Versa 2 nicht allzu sehr vom Vorgängermodell. Allerdings ist der Metallrand um das Gehäuse dünner geworden und auch zwei ihrer Buttons musste die Smartwatch lassen: Statt mit drei Knöpfen wird künftig nur noch mit einem navigiert – und natürlich über das Touchdisplay.

Fitbit Versa 2 kommt mit besserem Display, Spotify und mehr

Das Touch-Display kommt bei der Fitbit Versa 2 neuerdings als farbiges AMOLED-Display mit optionalem Always-on-Modus daher. Letzterer dürfte allerdings ziemlich auf die versprochene verbesserte Akkulaufzeit von rund fünf Tagen (vorher vier) schlagen.

In Sachen Features hat Fitbit seiner Smartwatch einige Neuerungen spendiert. Neben Spotify und Fitbit Pay via standardmäßig integriertem NFC-Chip bietet die Versa 2 auch Sprachsteuerung via Alexa. Damit das funktioniert, verfügt das Wearable über ein neues Mikrofon. Da allerdings kein Lautsprecher verbaut wurde, müssen Nutzer die Antworten des Sprachassistenten vom Display ablesen.

Bessere Schlafüberwachung kommt bald auf alle Fitbit-Smartwatches

In Sachen Gesundheitsfunktionen bietet die neue Versa zwei zusätzliche Features zur Schlafüberwachung: den Schlafindex und die Funktion Smart Wake. Der Schlafindex soll für jede Nacht einen individuellen Wert zur Schlafqualität ausgehend von Unruhezuständen, Wachphasen und Co. liefern. Smart Wake nutzt einen lernfähigen Algorithmus, um den perfekten Zeitpunkt fürs Wecken zu bestimmen. Beide Funktionen sollen in absehbarer Zeit auch ihren Weg auf alle anderen Fitbit-Smartwatches finden.

Grundlegende Features bleiben gleich

Abgesehen davon hat sich an den Funktionen der Versa 2 im Vergleich zur Versa nichts getan. Das neue Wearable trackt ebenfalls Herzfrequenz, Schritte, Kalorien und mehr und ist bis 50 Meter wasserdicht. In Sachen Smartwatch-Features können Nutzer ebenfalls die bekannten Funktionen erwarten. GPS ist bei der Versa 2 erneut nicht mit an Bord, hier sind Nutzer weiterhin auf die Verbindung zum eigenen Smartphone angewiesen.

Preise und Verfügbarkeit
Die Fitbit Versa 2 ist ab dem 15. September im Handel erhältlich.Vorbestellen kannst Du sie bereits jetzt beim Hersteller. Nutzer haben die Wahl zwischen einer Standardversion für 199,95 Euro und der Special-Edition für 229,95 Euro. Insgesamt stehen sieben unterschiedliche Farben zur Auswahl

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fitbit Versa 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben